MASTERCARD

WKN
A0F602
ISIN
US57636Q1040
  • Aktien
  • Aktien USA
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

245,250 EUR Verkauf

247,700 EUR Kauf

+25,98 Abs.

+11,8 % Rel.

06.04.2020 22:34Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 220,500 / 229,325
  • Hoch / Tief (1 Tag) 247,300 / 227,425
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 321,825 / 184,900
  • 1 Woche +11,3 %
  • 1 Monat -4,8 %
  • 1 Jahr +16,9 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Der globale Zahlungsmarkt wird von Mastercard auf ca. US$ 225 Billionen geschätzt, Tendenz wachsend, dabei werden ca. 80% aller globalen Zahlungen derzeit noch bar, per Überweisung oder per Scheck abgewickelt. Ich erwarte, dass die Akzeptanz für kontaktloses Zahlen (tap-to-pay), zum Beispiel bei Zahlungen mit dem Smartphone über mobile Payment Dienste wie Apple Pay oder Google Pay, weiter zulegen wird und Mobile Payment in den nächsten Jahren, auch dank neuer Technologien und erweiterten Sicherheitsfunktionen, weiterhin an Momentum gewinnen wird. Auch neue Mobilitätsservices wie Uber oder Essenslieferungen verlangen nach schneller Zahlung und dürften die Nutzung von mobilen Zahlungslösungen weiter bestärken. Vor allem junge und technikbegeisterte Menschen möchten bargeldlose Bezahlmöglichkeiten, die beim Onlineshopping Standard sind, auch im stationären Handel benutzen. Profitieren können davon vor allem meine beiden Favoriten Visa und Mastercard. Sie sind als Tech-Enabler sind sehr gut positioniert und stehen im Zentrum der mobilen Zahlungsabwicklungen zwischen Kunde, Banken und Händlern. Ihre Größe und die damit einhergehenden Skaleneffekte ihres globalen Netzwerks stellen einen breiten Burggraben dar. Ebenso sollte PayPal aufgrund ihrer e-Commerce Dominanz und als alternativer Zahlungsweg weiter profitieren. PayPal eignet sich hervorragend als Ergänzung zu den beiden Großen; das Unternehmen setzt auch auf deren Netzwerke, hat aber auch die Möglichkeit diese zu umgehen und Zahlungen analog Alipay und WeChat direkt über Banken oder im eigenen P2P Netzwerk über Venmo abzuwickeln. PayPal ist global besser aufgestellt als die beiden chinesischen Mitbewerber.

mehr anzeigen

Ich stelle mal einen Zeh ins kalte Wasser und kaufe Mastercard wieder ins wikifolio. Verkauft hatte ich sie für 295 €, jetzt steht der Kurs bei 231 €, also 22% tiefer. Insgesamt hat Mastercard nun vom Hoch 28% verloren (auf Euro-Basis). 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

BioNTech – auf der Suche nach dem Corona-Impfstoff

Die Suche nach dem Corona-Impfstoff wird zum Börsen-Krimi. BioNTech forscht mit. Die Zuversicht hievt die Aktie in luftige Höhen.