Wien, 12. Januar 2016 – An der Spitze des Rankings der meist-gehandelten österreichischen Aktien auf wikifolio.com hieß es im Dezember „more of the same“: S&T AG verteidigte die Spit-zenposition, wobei die Verkaufsorders mit 55% dominierten. Auf Platz zwei und drei folgten im Vormonat AT&S sowie die OMV. Bei AT&S dominierten die Buy-Orders deutlich (77%), das Papier der OMV wurde mit 51% tendenziell abgestoßen.

wikifolio Top 10 Aktien Dezember 2015 Österreich

Zum Vergleich: Im Jahresranking 2015 spielen zwar die gleichen Player die Hauptrollen, tauschen aber ihre Ränge: Im vergangenen Jahr war die OMV auf wikifolio.com das meistgehandelte österreichische Wertpapier, gefolgt von S&T sowie Raiffeisen International (4. Platz im Dezember). AT&S landete in der Jahresbilanz auf dem vierten Rang. Bei allen vier Aktien überwogen die Kauforders (51% OMV, 65% S&T, 59% Raiffeisen International sowie 65% AT&S).

Hinter den dominanten vier Aktientiteln landet im Dezember 2015 die Fabasoft AG auf dem fünften Rang im wikifolio.com Ranking. Auffällig ist dabei der sehr hohe Anteil an Käufen (94%). Auch beim Papier der Voestalpine AG (Platz 6) überwogen im Dezember die Kauforders (64%). Gleiches gilt für die Immofinanz auf dem siebten Rang (71%). Auf den Plätzen acht bis zehn landeten im Dezember C-Quadrat Invest (54% Sell-Orders) sowie C.A.T Oil sowie AMS (65% bzw. 59% Kauforders).

„Der österreichische Aktienmarkt ist im internationalen Vergleich weniger bunt und dynamisch. Genau das macht ihn aber auch interessant: Man muss auf die Details achten. Vier Aktien konnten sich auf den Top-Positionen etablieren; ich gehe davon aus, dass sie auch in den wikifolio.com-Rankings des neuen Jahres wichtige Rollen spielen werden. Dahinter konnten wir im Monatsvergleich einige Dynamik ausmachen. Die Plätze fünf bis zehn sind immer ein offenes Rennen“, sagt Andreas Kern, wikifolio-Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG.