Wien (16. Januar 2017) – Österreichischer Leitindex ATX soll am Jahresende über 2.500 Punkten notieren. Die meisten wikifolio-Trader rechnen mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung an den Aktienmärkten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Social-Trading-Plattform wikifolio.com unter den auf der Plattform aktiven Tradern.

 

75 Prozent der wikifolio-Trader rechnen damit, dass der ATX am Jahresende 2017 über 2.500 Punkten notiert. Demgegenüber erwarten lediglich 7 Prozent einen Schlussstand von 2.000 Punkten oder weniger. „Der Optimismus ist zurück an den Börsen“, kommentiert Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, das Ergebnis. „Die Mehrheit der wikifolio-Trader rechnet offensichtlich mit einer Fortsetzung der Trump-Hausse“, analysiert Kern.

Wie im Vorjahr sehen die wikifolio-Trader in der Geldpolitik der Notenbanken den wichtigsten Treiber für das Börsenjahr 2017. Daneben gewinnen politische Einflussfaktoren an Bedeutung. An zweiter Stelle nennen die Trader den Einfluss „USA & Trump“ (18%). Auswirkungen von „EU-Politik & Problemen“ werden im Vergleich zum Vorjahr um rund fünf Prozentpunkte höher bewertet. „China & Asien“ wurde nur noch von fünf Prozent der Befragten als wichtigster Einflussfaktor genannt (2016: 14%).

Einflussfaktoren auf die Finanzmärkte in 2017

„Trump, Brexit, Zinsen – noch ist völlig offen wohin die Reise geht. Ich gehe davon aus, dass die hohe Volatilität anhalten wird. Für Trader und Anleger ist es deshalb wichtig, die Märkte genau zu beobachten und ihre Strategien anzupassen, wenn sich die Stimmung ändert“, fasst Andreas Kern zusammen.

Die Social-Trading-Plattform wikifolio.com bietet Tradern und Anlegern ein Höchstmaß an Transparenz und Handlungsfähigkeit. Trader können dazu auf ein breites Anlageuniversum zurückgreifen und Umschichtungen in den Portfolios jederzeit und ohne zusätzliche Transaktionskosten vornehmen. Anleger können Trades in Real Time verfolgen und alle Positionen in den wikifolios transparent einsehen.