7Up1Down

Stefan Krämer

Performance

  • -1,3 %
    seit 18.04.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Investiert werden soll vor allem in Aktien von Unternehmen, deren Finanzen ich als robust ansehe und deren Fundamentaldaten mich vermuten lassen, es mit einer langfristig soliden Ertragslage zu tun zu haben - möglicherweise auch einem Ertragspotential, das sich noch nicht in den Zahlen zeigt. Diese Aktien sollen dann erworben werden, wenn sie zu einem meiner Einschätzung nach günstigen oder angemessenen Preis gehandelt werden. Daraus soll sich ein asymetrisches Chance/Risiko-Verhältnis ergeben. Gewinner sollen nicht verkauft werden, es sei denn meine Einschätzung des Unternehmens verändert sich oder der Aktienkurs liegt deutlich über einem für mich nachvollziehbaren Preis. Als Informationsquellen sollen im Wesentlichen Geschäftsberichte und Anlegerinformationen dienen, auch die der Konkurrenz. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0007UP1D
Erstellungsdatum
18.04.2016
Indexstand
High Watermark
125,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Krämer
Mitglied seit 18.04.2016
Bis 2012 habe ich mich wenig für Geld interessiert, doch irgendwann eingesehen, dass die Ersparnisse der letzten Jahre besser verwaltet werden sollten. Ich habe mich intensiv in Value Investing eingelesen und eingedacht, einige hundert Geschäftsberichte studiert und viele Entscheidungen bekannter Investoren nachvollzogen. Ich orientiere mich stark am Stil des späten Warren Buffett, der zwar stets Ben Graham (1894-1976) als sein Vorbild nennt, doch mindestens ebenso stark Ideen von Phil Fisher (1907-2004) zu folgen scheint. Mein persönliches Ziel ist es, mein Geld so zu verwalten, dass es mir in absehbarer Zeit möglich wird, meinen Lebensunterhalt auch ohne Erwerbsarbeit zu bestreiten, so dass ich meine Zeit ohne Kompromisse für das verwenden kann, was mir wichtig ist und was mir gefällt. Das möchte ich schon vor dem Eintritt ins Rentenalter erleben.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu BANK OF NEW YORK MELLON

Die Bank of New York Mellon ist ein weltweit tätiger Finanzdienstleister und die größte Depotbank der Welt. Das besondere an der Bank of New York Mellon ist, dass sie hauptsächlich im Bereich Vermögensverwaltung tätig ist und etwa drei Viertel ihres Umsatzes mit Gebühren macht, die recht unabhängig von der Wirtschafts- und Börsenlage sein dürften. Die Bank of New York Mellon konnte ihr Geschäft in den letzten Jahren stetig erweitern, und ich erwarte auch in der Zukunft moderates Wachstum.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In den letzten Monaten haben einige Aktien im Portfolio merklich an Wert verloren. Intensiv nachgedacht habe ich über die beiden Bankneukäufe, Banco Santander und ING Groep, die vermutlich vor allem deswegen gefallen sind, weil die Befürchtung besteht, dass eine weltweite Rezession vor allem in Schwellenländern zu Zahlungsausfällen führen wird. Banco Santander generiert über die Hälfte seiner Gewinne in Südamerika, bei ING macht vor allem die Tochtergesellschaft in der Türkei Sorgen. Diese Risiken habe ich möglicherweise unterschätzt, möchte die (nun merklich billigeren) Aktien aber nicht verkaufen. Nachgedacht habe ich auch über die IBM, die mal wieder gemischte Ergebnisse gemeldet haben, aus denen für mich überhaupt nicht absehbar ist, was von dieser Firma in Zukunft zu erwarten ist. Hier denke ich darüber nach die Position zu reduzieren, da sie größeren Anteil des Portfolios ausmacht. Erfreulich hingegen hat sich Berkshire Hathaway entwickelt, auch wegen der US-Steuerreform. Es hat sich als richtig erwiesen Bed, Bath & Beyond zu verkaufen, und auch meine Einschätzung, dass Samsungs hohe Margen im Halbleiterbereich gefährdet sein könnten, hat sich als richtig erwiesen.

mehr anzeigen

Kommentar zu BANCO SANTANDER

Die Banco Santander ist eine spanische Großbank, die hauptsächlich im Privatkundengeschäft tätig ist. Über die Hälfte des Gewinns wird in Europa generiert, mehr als 40 Prozent in Südamerika, wobei Brasilien mit über 25 Prozent der stärkste Markt ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Banco Santander von der wirtschaftlichen Erholung Brasiliens und des Euroraums profitiert und dass es ihr gelingt neue Kunden hinzuzugewinnen, die Geschäftsaktivitäten mit bestehenden Kunden auszuweiten und bei steigendem Zinssatz eine höhere Gewinnspanne zu generieren. mehr anzeigen

Kommentar zu ING GROEP NV CVA EO -,24

Die Ing Groep ist ein niederländischer Finanzdienstleister, der hauptsächlich im Privatkunden- und Firmenkundengeschäft tätig ist und den Fokus auf den Einsatz innovativer IT-Technologie und IT-Organisationsprinzipien legt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es der Ing Groep weiterhin gelingt neue Kunden hinzuzugewinnen, die Geschäftsaktivitäten mit bestehenden Kunden auszuweiten und bei steigendem Zinssatz eine höhere Gewinnspanne zu generieren. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.