Aktienstrategie makrobasiert

David Iusow

Performance

  • +22,8 %
    seit 13.11.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Das Anlageuniversum soll grundsätzlich aus sämtlichen Aktien, Fonds, ETFs und Anlagezertifikaten bestehen.

Der Strategie soll als Basis in der Regel die Analyse der kurz- bis mittelfristigen, zyklischen bzw. saisonalen sowie sektoralen und konjunkturellen Entwicklungen an den Märkten zugrunde liegen. Um Schlüsse auf diese Entwicklungen ziehen zu können, sollen in der Regel die Intermarketanalyse der gesamten Märkte (Anleihen, Aktien, Rohstoffe, Währungen), Analyse des Sentiments, der konjunkturellen sowie der geld- und politischen Ereignisse zum Einsatz kommen.
Auf dieser Basis soll Versucht werden das Chancen-Risiko-Verhältnis bei der Auswahl zu verbessern. Im nächsten Schritt sollen in der Regel potentielle Kauf-Chancen auf Basis markttechnischer Kriterien identifiziert und ggfs. um die fundamentale Analyse der einzelnen Werte ergänzt werden. Kurssteigerungen können jedoch auch rein erwartungstechnisch gehandelt werden.
Die Haltedauer soll in der Regel zwischen einigen Wochen und mehreren Monaten betragen. Es wird grundsätzlich versucht mögliche Verluste durch strikte Management-Regeln zu verringern. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000EPF01
Erstellungsdatum
13.11.2016
Indexstand
High Watermark
138,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

David Iusow
Mitglied seit 13.11.2016
www.alpha-invest.blog

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Hallo Wiki-Community und Interessenten, die aktuelle Zeit ist sehr spannend. Vor allem die vergangene Woche hat zu denken gegeben. Trumps Tarife sind auf den ersten Blick weniger wirtschaftlich relevant, sondern senden ein negatives Signal in Richtung Handelskrieg aus, worauf Börsen panikartig reagierten. Das Ganze kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt, nämlich dann, wenn die Konjunktur sowohl in der EU als auch in China, mit hoher Wahrscheinlichkeit, in naher Zukunft leichte Dellen verzeichnen könnte. Doch ein Monat macht noch keinen Trend und die gesetzten Schwellen wurden zwar auf Einzelwertebasis größtenteils getestet, aber eben nicht unterschritten. Insofern habe ich mich dazu entschieden den Aktienanteil noch nicht abzubauen. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.