Videospiele

Mahan Tahvildari

Performance

  • +71,2 %
    seit 21.08.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Videospielbranche ist meiner Meinung nach ein solider Wachstumsmarkt, die durch die stetige Entwicklung neuer und verbesserter Technologien der digitalen Unterhaltung sowie einer Vergrößerung der Kundengruppen großes Potenzial aufweist.
Es soll in Aktien von weltweit börsennotierten Unternehmen aus der Videospielbranche investiert werden. Dazu können beispielsweise Konsolenhersteller, Publisher, Entwickler, Zulieferer, Fachhändler und weitere Medienkonzerne, die über Patente, Werbung, Lizenzrechte oder Kooperationen mit Dritten einen Teil ihrer Erlöse in der Videospielbranche erwirtschaften, gehören.
Für die Entscheidungsfindung wird beabsichtigt, aktuelle Trends, Ergebnisse aus Unternehmensberichten, selbsterstellte sowie von Fachzeitschriften angebotenen Analysen aus der Videospielbranche zu verwenden. Darüber hinaus kann die über mehrere Dekaden angereicherte Erfahrung als Gamer des Traders mit einfließen. Außerdem wird beabsichtigt, durch eigene Chartanalysen der Aktienkursentwicklung die Selektion und Gewichtung der Titel zu unterstützen.
Der Anlagehorizont soll langfristig ausgerichtet sein. Bei Bedarf kann eine Umschichtung je nach Entwicklung des Marktes in mittelfristigen zeitlichen Abständen (ca. monatlich bis dreimonatlich) stattfinden, um mögliche Kosten durch Spreads zu minimieren und die Auswirkung des Umschichtens besser abzuschätzen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000GAMES
Erstellungsdatum
21.08.2016
Indexstand
High Watermark
170,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mahan Tahvildari
Mitglied seit 29.03.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SONY CORP.

PlayStation im Jahresbericht 2019 des Marktführers Sony

Zum Stichtag 31. März 2019 wurden weltweit knapp 97 Mio. PlayStation verkauft und mehr als 94 Mio. Spieler monatlich aktiv. Im Finanzjahr 2018 wurden über 257,6 Mio. Spiele für die PS4 verkauft. Außerdem existieren über 36,4 Mio. PS-Plus-Mitgliedschaften – ein Premiumservice für Gamer, die über eine Jahresgebühr von weniger als 60 EUR/GBP/USD Spiele jeden Monat mehrere Spiele ohne zusätzliche Kosten bekommen.

 

Als PS-Plus-Mitglied der ersten Stunde mit den ersten PS3-Spielen wie WipeOut und LittleBigPlanet im Juni 2010, sehe ich den Service als eines der größten Kaufpunkte für eine PlayStation. Im Jahr 2019 wurden bisher Blockbuster wie Detroit: Become Human, Batman: Arkham Knight, Darksiders III, Metal Gear Solid 4, Hitman, Steep, Borderlands Handsome Collection, For Honour verschnekt, nur um einige zu nennen. Fast jeden Monat werden AAA-Games verteilt. Auf Jahressicht ergeben sich Spiele im Wert von mindestens 300-500 EUR.

 

Der operative Umsatz erreichte mit 8.665,7 Bio. Yen einen Rekord. Ebenso stieg der operative Gewinn um über 10% auf 894 Bio. Yen. Seit 2015 konnte sich der operative Gewinn verdreifachen. Der meiste Umsatz wird mit Gaming (Game & Network Services) in Höhe von 2.310,9 Bio. Yen erwirtschaftet. Andere große Sparten sind Home Entertainment & Sound, Financial Services, Pictures, Imaging & Sensing Solutions sowie Music. Der operative Gewinn der Gaming-Sparte konnte sich von 177,5 Bio. Yen im Finanzjahr 2017 auf 311,1 Bio. Yen im vergangenen Finanzjahr steigern. Dies beweist das hohe Marktwachstum der gesamten Videospielbranche mit Sony als Marktführer.

 

Durch PlayStation Now, der Game-Streamingdienst und durch PS VR haben sich neue Türen für die Zukunft des Gamings geöffnet. Das wohl größte Asset von Sony Interactive Entertainment (SIE) sind die eingegliederten Entwicklerstudios. Diese halten Lizenzen und Ips, Know-How und erstklassige Spiele im Entwicklungsportfolio und in der Pipeline. Der Wert hängt maßgeblich durch die zukünftigen Einnahmen dieser exklusiven Spiele ab. Ich erwarte ein hohes Wachstum durch weitere Exklusivtitel und insbesondere für die höchstwahrscheinliche Ankündigung der PlayStation 5 und des exklusiven Launch-Line-Ups im Jahr ‘20.

 

Der Return-on-Equity (ROE) konnte sich von 18% auf 27,3% steigern. Dies erklärt auch das starke Wachstum der Sony-Aktie. Weiterhin bleibt die Aktie ein profitables Investment mit viel Potenzial und bleibt ein Schwergewicht im wikifolio.

 

mehr anzeigen

Kommentar zu NINTENDO CO LTD

Kooperationsbereitschaft der Entwickler und Publisher mit Nintendo

Zuversichtlich stimmt auch die allgemein steigende Kooperationsbereitschaft führender Game-Publisher. Denn auch diese haben den großen Erfolg von Nintendo Switch erkannt und versuchen nun, Nintendos Community mit eigenen Spielinhalten über Switch zu erreichen. Fortnite Battle Royal von Epic Games ist auf Nintendo Switch bereits seit Juni verfügbar und Diablo 3: Eternal Collection von Blizzard kommt am 2. November. Hinzu kommt eine sehr aussichtsreiche Kooperation mit dem chinesischen Tech-Konglomerat Tencent, mit dem führende Game-Publisher wie z. B. Activision Blizzard, aber auch Ubisoft bereits erfolgreich kooperieren. Für Nintendo, oder besser gesagt für die Nintendo Switch Spielkonsole, bedeutet dieser Deal eine mögliche Eroberung des milliardenschweren chinesischen Marktes. Katalysiert wird diese Entwicklung durch die schnell wachsende chinesische Mittelschicht, die ebenfalls Freude am Zocken hat, aber gleichzeitig auch über die notwendige Liquidität verfügt, um sich eine etwas teurere Switch-Konsole leisten zu können. Daher ist zu erwarten, dass Nintendo auch in dieser Hinsicht notwendige Schritte unternehmen wird, um den schwierigen chinesischen Markt, in dem man über ein sehr großes Wachstumspotenzial verfügt, besser erschließen zu können.

mehr anzeigen

Kommentar zu NINTENDO CO LTD

Wachstum von Nintendo aus dem Jahre 2018

Wie der Konzern Ende Juli kommunizierte, stieg der Q1-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 9,1 % und lag bei rund 168,1 Mrd. Yen. Der operative Gewinn verbesserte sich im gleichen Zeitraum um 88 % auf 30,5 Mrd. Yen. Nintendo Switch verkaufte sich 1,88 Millionen Mal und lag damit knapp 4,5 % hinter dem letzten Jahr. Insgesamt verkaufte sich die Spielkonsole damit bereits 19,6 Millionen Mal. Was den Switch-Game-Content betrifft, so verzeichnete man hier mit den Softwareverkäufen im Vergleich zum Vorjahreswert ein sattes Plus von 120,8 % auf 17,96 Millionen Einheiten. Kein Wunder, denn Nintendo Switch hat fast 1000 Softwaretitel zur Verfügung. Besonders erfolgreich waren und bleiben weiterhin die Game-Klassiker aus der Prä-Internet-Ära wie Donkey Kong Country: Tropical Freeze und Mario Tennis Aces, die sich 1,4 Millionen bzw. 1,38 Millionen Mal verkaufen konnten. Dies ist ein sehr deutliches Indiz dafür, dass sich des Konzerns sehr gut darauf versteht, den Wert seiner früheren Erfolge aufrecht zu erhalten und diese, teilweise dank der emotionalen Bindung der Gaming-Community, richtig profitabel zu monetisieren. Sehr positiv entwickelte sich das Geschäft mit den DLCs und Spielerweiterungen, wobei Nintendo in der vergangenen 1. Quartalsperiode seine eShop-Umsätze um 68 % auf 18,5 Mrd. Yen steigern konnte.

mehr anzeigen

Kommentar zu TAKE TWO

Aufgrund der Outperformance wird ein Rebalancing vorgenommen, indem 10% der Take-Two-Aktien im Portfolio mit einem Gewinn von +95% verkauft werden.

Take-Two als einer der wichtigsten Publisher im Gaming bleibt immer noch eines der wichtigsten Werte im Portfolio.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.