Long Laenger

Jürgen Reese

Performance

  • +21,1 %
    seit 01.08.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es sollen deutsche und internationale Aktien gehandelt werden, die aufgrund aktueller Chancen oder Entwicklungen im Fokus stehen.

Das Depot soll möglichst immer voll investiert sein.

Dividendenzahlungen sollen genutzt werden, um zurückgebliebene Werte nachzukaufen.

Die Aktien sollen langfristig gehalten werden.

Bei hohen Kurssteigerungen von einzelnen Werten oder aktuellen Entwicklungen kann eine Beteitligung aber bis auf null reduziert werden.

Entsprechende Erträge sollen dann für eine weitere Diversikation vorgesehen sein.

Die Entscheidungsfindung soll grundsätzlich unabhängig auf Basis technischer und fundamentaler Daten erfolgen, soll aber maßgeblich von privaten Einschätzungen und Erfahrungen gesteuert sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000LOLAE
Erstellungsdatum
01.08.2016
Indexstand
High Watermark
136,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jürgen Reese
Mitglied seit 01.08.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Geplantes Langfristinvestment General Electric wurde hinzugefügt. Alle anderen Positionen wurden entsprechend reduziert. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Brembo als konservativer Einzelwert wurde verkauft und plus Cash in Rocket Internet investiert. Rocket Internet ist unterbewertet und mit seinen vielen Beteiligungen breiter aufgestellt, so daß hier die Chancen höher angesehen werden. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bank of China plus Cash wurde in Ping An (Versicherung) investiert, um an einer höheren Dynamik zu partizipieren. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bei Drillisch ist es wie geplant gelaufen. Durch die Übernahme der Netzkapazitäten 2014 von Telefonica stand eine Neusortierung des Marktes an und es gab nur eine hübsche Braut. Drillisch besitzt noch eine Option für weitere 10% der Netzkapazität von Telefonica, die wohl nun 1&1 unter dem Dach von Drillisch nutzen wird. Bisher musste auf die teuren Kapazitäten von Vodofone oder Telefonica zurückgegriffen werden, so das sich hier noch beträchtliche Einsparpotenziale ergeben können. Mal schauen, was da noch kommt. Der ins Auge gefasste Kauf von Dialog wurde wieder verworfen. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.