Megatrend: Internet of Things

Andreas Mamerow

Performance

  • +36,4 %
    seit 22.01.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Handelsidee: Partizipieren am meiner Meinung nach wichtigsten Megatrend der kommenden Dekade!

Das "Internet of Things" (IoT) könnte in den nächsten Jahren unser Alltagsleben vom privaten bis in den industriellen Bereich nachhaltig verändern. Die tiefgreifende und umfassende Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, der Arbeitsbedingungen und Lebensumstände die uns bevorstehen könnte, wird von Experten mit denen der industriellen Revolution zu Beginn des 19. Jahrhunderts verglichen.

Cisco Systems geht in einem Whitepaper davon aus, dass heute lediglich 0,6% der Dinge mit dem Internet verbunden sind. Das sind aktuell etwa 9 Mrd. Geräte. Dazu gehören vor allem Computer, Tablets und Smartphones. Cisco vergleicht die Entwicklung mit früheren Innovationsschüben des Internetzeitalters. Im Jahr 2000 waren etwa zwei Drittel aller Computer mit dem Internet verbunden. Mit mobilen Geräten sollten es inzwischen um die 10 Mrd. sein. Wenn jetzt der nächste Schub der Konnektivität kommt, dann sollten es Ende des Jahrzehnts um die 50 Mrd. Geräte sein. Damit wäre die Marktdurchdringung noch immer sehr gering mit gerade einmal 3% der potenziell vernetzbaren Dinge. Das Marktvolumen soll bis zum Jahr 2022 gigantische 14 Billionen USD betragen.

Anlageuniversum:
Es soll in Aktien, einige ausgewählte ETF´s und Fonds investiert werden. Grundlage des wikifolios sollen die sogenannten "Big Player" bilden. Diese "large cap" Konzerne investieren bewusst in den IoT Bereich und bauen diesen immer weiter aus. Aufgrund ihres breiten Geschäftsmodells und ihrer Größe sollen sie für eine geringere Volatilität im wikifolio sorgen.
Hinzu sollen die "Pure Player" kommen, deren Geschäftsmodell stärker auf das IoT ausgerichtet ist. Hier sollen auch kleine und/oder junge Unternehmen in das wikifolio aufgenommen werden, um die Wachstumschancen zu erhöhen.
Die Entscheidungen für bestimmte Unternehmen und die Entwicklung des Portfolios sollen regelmäßig kommentiert werden.
Cash-Positionen können in auf Euro lautende Geldmarktfonds bzw. in Euro denominierte kurz laufende Staatsanleihen mit Investment Grade in Form von ETF´s zwischen geparkt werden.

Gewichtung:
Es soll ein Money-Management betrieben werden um das Risiko zu begrenzen. Dabei sollen die "Big Player" mit etwa bis zu ca. 5 % des wikifolios gewichtet werden. "Pure Player" sollen bis etwa ca. 3 % gewichtet werden. Mindestens einmal jährlich soll ein Reballancing des wikifolios stattfinden, bei dem die ursprüngliche Gewichtung wieder hergestellt werden soll.

Anlagehorizont:
Das wikifolio soll einen langfristigen Zeithorizont von 8-10 Jahren haben. Es soll eine „buy–and-hold“ Strategie verfolgt werden. Solange das Geschäftsmodell des Unternehmens überzeugend ist, sollen die Aktien gehalten werden.

Quellen:
finanzen.net, godmode-trader.de, ariva.de, onvista, wikipedia, Handelsblatt, Webseiten der Unternehmen, Geschäftsberichte, Whitepapers, wissenschaftliche Untersuchungen, Internet allgemein, Presse, Funk- und Fernsehen usw.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000MIOT1
Erstellungsdatum
22.01.2015
Indexstand
High Watermark
138,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Andreas Mamerow
Mitglied seit 22.01.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu PTC INC.

Neu im Wiki: PTC (früher Parametric Technology Corporation) ist ein globales Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Needham, Massachusetts. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und bietet weltweit Technologieplattformen und -lösungen für unterschiedliche Bereiche, von technischen Entwicklungen, über Lieferkette und Fertigung, bis hin zu Vertrieb und Service, an. Zudem befindet sich eine Internet of Things (IoT) sowie eine Augmented Reality (AR) Plattform im Portfolio. Das Produktportfolio von PTC steht auf zwei wesentlichen Säulen: Das Unternehmen bietet zum einen Software-Lösungen für Computer-Aided Design (CAD), das Product-Lifecycle-Management (PLM), Application-Lifecycle-Management (ALM) und Service-Lifecycle-Management (SLM) an. Zum anderen stellt PTC im Bereich „Internet der Dinge“ die ThingWorx Technologieplattform bereit, um schnell anwachsende Datenmenge von intelligenten, vernetzten Produkten und Systemen zu erfassen, zu analysieren und zu vermarkten. PTC betreut Unternehmen bei der Entwicklung, dem Betrieb und dem Service von Produkten in globalisierten Fertigungssektoren wie Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Hightech und Elektronik, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung, Einzelhandel, Konsumgüter und Medizintechnik. Mit der Akquisition von den Unternehmen ThingWorx, Axeda Machine Cloud und Coldlight bietet PTC eine IoT-Plattform an, die Konnektivität, Geräte-Clouds, Geschäftslogik, Big Data, Analysen und Remote-Service-Anwendungen umfasst. mehr anzeigen

Kommentar zu GEMALTO

Der französische IT-Dienstleister Atos plant die Übername des niederländischen Chipkarten-Herstellers Gemalto. Das Angebot liege bei insgesamt rund 4,3 Milliarden Euro in bar, teilte Atos am späten Montagabend in Paris mit. Pro Aktie sind das 46 Euro - ein Aufschlag von 36 Prozent zum Schlusskurs vom Montag. Es handele sich um ein freundlich gesinntes Angebot, versicherten die Franzosen. Sie waren nach eigenen Angaben bereits am 28. November auf das Gemalto-Management zugegangen mit ihrer Offerte. Nun habe man sich entschieden, an die Öffentlichkeit zu gehen. Atos sei aber weiter offen für Gespräche mit dem Verwaltungsrat von Gemalto. Durch den Zusammenschluss würde ein führendes Unternehmen bei Cyber-Sicherheit und digitalen Dienstleistungen entstehen, erklärte Atos. Die Franzosen hatten bereits vor Jahren die IT-Tochter SIS von Siemens übernommen. Gemalto wiederum ist vor allem für seine Produkte und Services rund um Bank- und andere Chipkarten bekannt. Die Gemalto-Aktie stieg in Frankfurt bis zum Handelsschluss um rund 34 Prozent auf 45,55 Euro. /das PARIS (dpa-AFX) mehr anzeigen

Kommentar zu ITRON INC.

Nachdem nun Silver Spring Networks von Itron übernommen wurde, habe ich Itron ins wiki aufgenommen. "Itron and Silver Spring Networks – an IoT technology giant in the making!" Itron’s acquisition of Silver Spring Networks should strengthen its position as a leading smart grid and smart city technology provider. Itron has been steadily expanding its capability over the past few years for the new hyperconnected Internet of Things (IoT) era that we are entering. From a utility metering provider, Itron has evolved into the smart grid marketplace. And with utility services such as energy and water core to society’s wellbeing and development, the next stop is the smart city. With its OpenWay Riva platform built on the concept of intelligence at the grid edge and an app-based ecosystem – and by extension any connected intelligent device – Itron has been developing the underlying IT infrastructure for this expansion. But beyond its core electricity, gas and water utility technologies, the company has yet to become a significant smart city player. Enter Silver Spring Networks and an acquisition that has taken the industry by surprise – and Itron’s second this year after its earlier acquisition of demand response provider Comverge in May. It is also of a different scale, coming at a cost of about $830m – the Comverge deal was worth about $100m – a sum that will be underwritten by Wells Fargo bank. According to a statement this represents a premium of 25% to Silver Spring's closing share price on 15 September, which was the last trading day prior to the announcement of the acquisition. Silver Spring Networks – network experts While a competitor to Itron, the younger Silver Spring Networks – founded in 2002, compared to Itron’s 1977 – has evolved on a somewhat different path, focusing more on the networks and growing the applications of its technologies through partnerships with other providers (Itron among them). With its own Starfish IoT platform, Silver Spring has become known especially for its provision of smart streetlighting projects – a widely regarded starting point for a smart city. The acquisition will therefore add a new dimension to Itron, with the prospect of enabling the company to fulfil the IoT ambitions which will support its growth and expansion into the future. “The addition of Silver Spring brings more capabilities to our offerings and advances our strategy of delivering highly secure, value-generating solutions for the critical infrastructure within utilities, smart cities and the broader industrial IoT sector,” says Philip Mezey, Itron's President and CEDO in a statement. “By converging our complementary, standards-based technologies, we will enhance customer efficiencies with solutions that optimise devices, network technologies, outcomes and analytics.” The company can count on more than 90m smart endpoints globally from the combined customer bases. Itron anticipates approximately $50m in annualised cost synergies within three years of completing the transaction by optimising combined operations and expenses. Quelle: istocksdaily mehr anzeigen

Kommentar zu TE CONNECTIVITY

TE Connectivity Ltd. übertrifft im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,19 die Analystenschätzungen von $1,10. Umsatz mit $3,23 Mrd. über den Erwartungen von $3,08 Mrd. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.