Parkplatz für freie Mittel

Ralf Burmeister

Performance

  • -18,1 %
    seit 15.06.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Ausgangslage:
Einlagenzinsen und festverzinsliche Papiere rentieren aktuell nahe Null und sind deshalb für mich als Privatanleger ökonomisch irrelevant. Daher ist m.E. zwingend ein Aufstocken der Aktienquote oder vergleichbaren Assets in der privaten Geldanlage erforderlich.

Ansatz:
Ich will in meinem wikifolio unter Momentum-Aspekten kurzfristige Preisschwankungen in liquiden Märkten wie z.B. DAX (=diversifiziertes Portfolio aus 30 Titeln) oder BUND Future nutzen mit einem Zeithorizont von ggf. wenigen Stunden bis hin zu einigen Tagen, ohne mich auf einen langfristigen Trend am Gesamtmarkt festzulegen. Ich strebe an, gezielt die zu beobachtenden Übertreibungen bzw. vorhandenen Ineffizienzen des Marktes auszunutzen. Ich verzichte auf Trades basierend auf reiner Charttechnik. Ich möchte emotionslos sowohl long als auch short Positionen eingehen in Abhängigkeit von meiner rein subjektiven Markteinschätzung. Positionsgewinne im sehr niedrigen Prozentbereich sind dabei für mich völlig in Ordnung. Enge stop-loss Marken sollen dabei disziplinierend wirken. Mein Ziel ist ein kontinuierlicher Ertrag bei geringer Schwankungsbreite. Ich möchte mich nicht an einer Benchmark orientieren, da aus meiner Sicht der Kauf eines Index bzw. eines Gesamtmarktes viel kostengünstiger über z.B. ETFs funktioniert.

Erwartung:
Angestrebt wird von mir ein absoluter Ertrag im Bereich von ca. 5%-7% p.a. bei geringer, im Idealfall rentenähnlicher Schwankung der Wertentwicklung (Schwankungen aus der Zeit vor der Nullzinsphase). Es sollte aus meiner Sicht möglich sein, auch in fallenden Gesamtmärkten einen positiven absoluten Ertrag zu erzielen, da ich eine sehr hohe Cashquote fahren kann oder z.B. auch Gesamtmärkte shorten kann. Langsam und stetig sollte dabei aus meiner Sicht die Entwicklung sein....was in diesen Zeiten der surrealen globalen Notenbankpoltik allerdings Wunschdenken bleiben dürfte. Aber aus meiner Sicht lassen sich die Schwankungen begrenzen. Entscheidend ist daher für mich der Maximale Draw-Down des wikifolio als die wesentlich aussagekräftigere Kennzahl im Vergleich zur Top-wikifolio-Rangliste. Hier strebe ich einen entsprechenden guten Werte an. Ebenso interessant und aussagekräftig ist aus meiner Sicht ein hoher Wert in der Sharpe-Ratio. Bei der Steuerung des wikifolios ist für mich daher auch die Absicherung des Portfoliowertes nach unten von hoher strategischer Relevanz. Dies kann je nach subjektiver Einschätzung durch Eingehen von Short-Positionen, Teilabbau von Positionen, Komplettverkauf oder wie oben beschrieben setzen von stop-loss Limiten bzw. Limiten zur Gewinnsicherung erfolgen.
Der Anlagehorizont meines wikifolios soll eher mittel- bis langfristig angelegt sein.

Universum:
Ganz wichtig im Sinne des von mir angestrebten wertkonservativen Ansatzes - keine gehebelten Investments. Ansonsten möchte ich in Aktien oder ETFs investieren. Bei Aktien möchte ich auf Penny Stocks oder Werte mit einer niedrigen Marktkapitalisierung verzichten. "Hot Stocks" (was immer das auch sein mag) können nicht gehandelt werden, getreu dem Motto: Stick to what you know. Bei Einzelwerten sollten es schon eine Marktkapitalisierung im Bereich von ca. 500 Mio. € sein. Einzelne Rohstoffwetten plane ich nicht und würde positive Erwartungen für Rohstoffe eher über die Aktien von entsprechenden Unternehmen abbilden. Regionale Präferenzen habe ich nicht. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000STATT
Erstellungsdatum
15.06.2016
Indexstand
High Watermark
89,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralf Burmeister
Mitglied seit 18.04.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

USA kommt wohl jetzt langsam ins Grübeln. Nach acht positiven Wochenkerzen könnte jetzt mal wieder etwas weniger Kauffreude an den Märkten herrschen. Die schlechtesten US Einzelhandelsumsätze seit 2009.....Hmmmm....also da habe ich eher mal Cash geschaffen und ein paar Zykliker entfernt, die in vergleichbaren Phasen auch immer wieder zu etwas ausgeprägterer Schwäche neigen.

mehr anzeigen

Kommentar zu DEUTSCHE PFANDBRIEFBANK AG

Bewertung ist wie bei vielen deutschen Bankwerten nicht so sehr das Thema, aber Sentiment könnte drehen, wenn die Aktie jetzt zweistellig bleibt. Nur kleine Startposition, da wir noch vermutlich erst am Ende der Bodenbildung sind. Kurs könnte sich aber impulsiv nach oben entladen, zumindest suggerieren das andere Nebenwerte in jüngster Zeit.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.