Tec-Dax-Werte

Martin Bloechl

Performance

  • +1,4 %
    seit 18.10.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Informationen und Ziel des Portfolios:

Das Portfolio "Tec-Dax-Werte" soll vornehmlich in Aktien aus dem Tec-Dax investieren, die grundsätzlich einem positiven Trend folgen.

Ansatz :
Besonderes Interesse gilt hierbei der EMA50 Linie im D1 Chart.
Wird diese nach oben durchbrochen, soll dies in der Regel als Kaufsignal dienen .
Wird diese nach unten verlassen, soll dies grundsätzlich als Verkaufssignal dienen.

1. Money-Management
Es sollen in der Regel Positionsgrößen von ca. 5% - max. ca.10% eingegangen werden.

2. Diversifikation:
Es soll grundsätzlich beabsichtigt werden, möglichst viele Positionen im Portfolio zu halten.

3. Flexible Investitionen :
Je nach Marktlage und Volatilität soll grundsätzlich beabsichtigt werden , den Investitionsgrad zwischen
0 - ca. 90% flexibel anzupassen.

4. Haltedauer:
Die Haltedauer soll in der Regel von wenigen Tagen bis über ein Jahr betragen, je nachdem wann eine Aktie unter die wichtige EMA50 Linie fällt.
Alternativ soll grundsätzlich ein Teilverkauf erfolgen, wenn die Investitionsgröße die Marke von
ca. 25% erreicht.

5. Informationsquellen:
Informationen werden in der Regel aus dem Internet sowie Finanzzeitschriften und Börsenbriefen generiert.


mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000TDB15
Erstellungsdatum
18.10.2015
Indexstand
High Watermark
102,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Martin Bloechl
Mitglied seit 01.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Nach längerer Zeit möchte ich mich hiermit wieder zurückmelden . Im vergangenen Jahr war das Zertifikat nicht sonderlich erfolgreich .

Dies möchte ich dieses Jahr ändern . Mit einer Performance für dieses Jahr von 4,3% liegt das Depot ganz gut im Rennen . Das Marktumfeld hat sich auch deutlich aufgehellt . Trotz allem muß man mit einer gewissen Vorsicht in den Markt investieren . Auch habe ich den Einstieg in neue Pos. mit einer überarbeiteten Strategie versehen . 

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Markt ist derzeit angeschlagen . Deswegen habe ich das Risiko herausgenommen und bin nur noch mit Jenoptik vertreten . Dem Zertifikat kann von daher fast nichts passieren egal wie der Markt sich verhält . Ich werde alle Faktoren weiterhin beobachten , und bei einer Aufhellung der Charts wieder investieren . Diese Lage bietet natürlich wieder eine große Chance bei der nächsten Aufwärtsbewegung bei verminderten Kursen günstig einzusteigen . Aus der Vergangenheit habe ich gelernt .......die nächste Aufwärtsbewegung wird es geben ..... man braucht nur etwas Geduld ..... in diesem Sinne mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Aufgrund der schlechten Verfassung habe ich mich entschlossen die Wirecard auf 50 Stk. zu reduzieren . mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Short-Attacke ...... Ich glaube eher das da jemand günstig an die Wirecard Aktie wollte . Wenn man sich die heutige Tageskerze von Wirecard anschaut , sieht man das die Marktteilnehmer bei günstigen Kursen gerne zugreifen . Da ich immer noch sehr Bullisch für diesen Wert bin sehe ich momentan keinen Grund Stücke herzugeben . Natürlich hat die Wirecard das Depot heute belastet , aber der Aufwärtstrend ist noch voll intakt . Dasu ein kleiner Kommentar : Neuer Platzhirsch im TecDAX! Wirecard habe inzwischen einen Börsenwert von 13,5 Mrd. Euro. Damit seien Telefónica Deutschland als auch United Internet in Bezug auf die Kapitalisierung auf die Plätze 2 und 3 verwiesen worden. Die Chancen für Wirecard in den DAX 30 aufzusteigen würden immer besser. Per Ende Dezember 2017 würden beim Börsenwert Rang 31 und beim Handelsumsatz ebenfalls Platz 31 belegt. Nur die Daten von Covestro würden mit 28/30 besser aussehen. Deutsche Wohnen belege die Plätze 27/34. Die Sendergruppe Pro7Sat1 dürfte den DAX zeitnah verlassen (40/28). Und selbst bei Beiersdorf (32/32), die bereits per Ende Dezember die Kriterien für einen Verbleib im DAX nicht mehr erfüllen würden, sowie RWE (33/21), könnte es sehr eng werden. Goldman Sachs fahre auf Wirecard voll ab. Die Goldmänner hätten das Kursziel von 98 auf 135 Euro angehoben. Mit Stoppkurs sollte man bei der Wirecard-Aktie investiert bleiben. (Analyse vom 23.01.2018) Da die Gewichtung im Depot von Wirecard derzeit bei 20% liegt , gibt es noch keinen Handlungsbedarf . Bei überschreiten der 25 % wird laut Strategie auf 15 % reduziert um das Risiko für das gesamte Depot zu reduzieren . Ich wünsche euch noch eine angenehme Rest Woche Euer Mataluf mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.