Austrian Value Invest

PIC
Julia Kostyuk-Pfeiffer

Performance

  • +28,4 %
    seit 13.08.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Idee:
Dieses wikifolio soll grundsätzlich in Aktien österreichischer Unternehmen (prime, mid, standard market) investieren, da ich in diesem Markt entsprechendes Know How mitbringe und die Unternehmenswerte tagtäglich beobachte.

Entscheidungsfindung:
Diese soll in der Regel in einem zweistufigen Verfahren erfolgen:
1. Screening Gesamtmarkt auf Basis der aktuellen Kennzahlen KGV, KBV (nach Graham), Dividendenhistorie, Eigenkapitalrendite, KUV zwecks Identifikation interessanter Kandidaten
2. Quantitative Bewertung der Kandidaten mittels DCF Verfahren sowie qualitative Analyse der Unternehmen – Investment bei Sicherheitsspanne von ca. 40%
In short klassisches Value Investing nach Graham/Buffet nach dem Motto „buy something for 60cent that is worth one Dollar”

Weiteres sollen laufende Unternehmensanalysen herangezogen werden, Basis sollen in der Regel Quartals- bzw. Jahresabschlüsse, ad hoc Meldungen und relevante, in einschlägigen Medien veröffentlichten Branchenanalysen sein. Verkäufe sollen im Normalfall bei Erreichung einer Sicherheitsspanne auf Basis einer aktuellen Bewertung von ca. 15% - 10% erfolgen.

Haltedauer:
Die Haltedauer soll mittel- bis langfristig ausgelegt werden.

Anlageuniversum:
Das Anlageuniversum soll lediglich Aktien umfassen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000VALAT
Erstellungsdatum
13.08.2017
Indexstand
High Watermark
161,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

PIC
Julia Kostyuk-Pfeiffer
Mitglied seit 03.08.2017
Gemeinsam bringen wir, Julia und Gregor, zwei Wirtschaftsstudien, ein Psychologiestudium, ein MBA, einen Status als CFA Candidate Level III sowie rd. 20 Jahre Erfahrung im Finanzbereich bei österreichischen Unternehmen mit. Wir investieren seit 2013 selbst als Entscheidungsträger aktiv in österreichische Unternehmen und erzielten in diesem Zeitraum eine durchschnittliche Performance von rd. 15% und liegen somit rd. 3 PP über unserer Benchmark. Unser Wikifolio soll unserem privaten Portfolio entsprechen. Aufgrund der allgemeinen weltweiten Marktentwicklung der vergangenen Jahre sowie der anstehenden politischen Wahlen in Österreich halten wir Wien in den kommenden Jahren für einen chancenreichen Marktplatz. Unser zeitliches Investment in Unternehmensanalysen beträgt rd. 5 – 10 Stunden pro Woche.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu RAIFFEISEN INTL

Wir haben den Markt in den vergangenen Wochen nach interessanten Einstiegschancen gescreent und sind bei der RBI fündig geworden. Das operative Geschäft insbesondere im Sinne von Zinsüberschüsssen läuft bereits seit mehreren Jahren sehr gut, doch verhinderten hohe Kreditrisikovorsorgen bessere Ergebnisse. Seit 2017 gehen diese Kreditrisikovorsorgen deutlich zurück; wir erwarten eine Fortsetzung dieses Trends und somit konstant bessere Ergebnisse als 2017. Das größte für uns erkennbare Ergebnisrisiko stellt der Wechselkurs Euro – Rubel dar, wobei der Gesamteffekt schmerzhaft aber keineswegs letal ist. So dürfte der Ergebnisbeitrag Russlands auf Basis des aktuellen Wechselkurses nach unseren Berechnungen rund 150 Mio. niedriger ausfallen als 2017. Auf Basis der Halbjahresergebnisse erwarten wir dennoch ein besseres Ergebnis als 2017. Auch strategisch halten wir die Bank für gut aufgestellt, die organisatorischen Themen der Vergangenheit dürften mit dem Verkauf der POL Bank abgeschlossen sein. Auf Basis unserer Analysen halten wir für 2018 ein KGV zwischen 4 und 5 sowie eine Dividendenrendite von 5% für möglich. Selbstverständlich besteht das Risiko temporärer Kursstürze aufgrund politischer Themen, doch haben politische Börsen kurze Beine. Wir steigen mit 280 Stück ein.

mehr anzeigen

Kommentar zu POLYTEC HOLDING AG

Wie bereits in unserer Analyse im August beschrieben haben wir Polytech in den vergangenen Wochen genau beobachtet. Auf Basis unserer Beobachtungen (beispielsweise den Personalsuchen des Unternehmens auf diversen Karriereplattformen) denken wir, dass das operative Geschäft weiterhin gut auf Kurs ist. Wir beobachten die Aktie weiterhin sehr genau und sind bei einem Kursrückschlag jederzeit bereit einzusteigen.

mehr anzeigen

Kommentar zu VIENNA INSURANCE GROUP

Aufgrund beruflich stressiger Zeiten hat die Analyse des HJ-Abschlusses der VIG diesmal ein paar Tage länger gebraucht, führt jedoch zu interessanten Ergebnissen. Wir halten die vom Unternehmen kommunizierten Jahresziele hinsichtlich der zu verrechnenden Prämien mit 9,5 Mrd. für konservativ bis realistisch, denken jedoch, dass das Ergebnisziel vor Steuern mit 450 – 470 Mio. sehr vorsichtig angegeben ist. Basierend auf einer Analyse aller derzeit angebotenen Produkt-/Marktkombinationen sowie deren Margen denken wir, dass das tatsächliche Ergebnis auch Richtung 500 Mio. gehen könnte.
Je nach Steuer und konkretem Ergebnis errechnet sich somit ein eKGV von rund 7,5 – 8, was uns für diesen Titel deutlich zu niedrig erscheint (Vergleichswert per 31.12.2017: 11,55).
Auch die strategische Aufstellung sowie die Zukäufe gefallen uns, ebenso die Umfeldbedingungen wie das Wachstum in CEE und ein mittelfristig zu erwartender Anstieg des Zinsniveaus bei Anleihen.

Wir haben uns daher entschlossen unsere Position bei VIG im Ausmaß von 140 Stück aufzustocken.

mehr anzeigen

Kommentar zu POLYTEC HOLDING AG

Wie nach Veröffentlichungen üblich unsere Analyse diesmal auf Basis der HJ Zahlen zu Polytec. Beginnen wir mit dem rein quantitativen Teil. Auf Basis der HJ Zahlen halten wir den Ausblick des Managements für realistisch angesetzt und kommen in weiterer Folge zu einem Plan KGV von unter 8, was uns grundsätzlich für ein Unternehmen wie Polytec als sehr attraktiv erscheint. Schwierig von außen zu beurteilen sind derzeit das (politische) Umfeld sowie die internen Änderungen im Management des Unternehmens. In Summe scheint die Kundenstruktur des Unternehmens nicht ausreichend ausbalanciert. Aufgrund des allgemeinen Marktsentiments sowie der unternehmensspezifischen Unsicherheitsfaktoren halten wir uns derzeit mit Zukäufen zurück, verfolgen die weitere Entwicklung aber sehr genau und sind jederzeit bereit kurzfristig aktiv zu werden.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.