Tradingchancen international

Bernhard Hofmann

Performance

  • +11,2 %
    seit 05.09.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das wikifolio "Tradingchancen international" soll sich darauf konzentrieren, kurzfristige Chancen zu nutzen. Dabei soll sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse (z.B. über ETF`s) gesetzt werden.

Auslöser für Trades können oft Nachrichten sein. Manchmal findet nach Nachrichten, die Anpassung des Kurses an ein neues Niveau mit zeitlicher Verzögerung statt. Gründe dafür sind vielfältig und können unter anderem sein, dass manche Investoren aufgrund der Liquidität des Finanzinstrumentes einen gewissen Zeitraum benötigen um Positionen auf- oder abzubauen. Manchmal wird eine Nachricht auch von Investoren mit Verzögerung beachtet. Dies führt dazu, dass Chancen entstehen, die kurzfristig zu Rendite führen können.

Ebenso können starke Kursveränderungen aufgrund von Stimmungsschwankungen oder ähnlichem Auslöser für Trades sein, wenn diese übertrieben erscheinen.

Als Ergänzung können Positionen eingegangen werden, die dazu dienen das Risiko im Portfolio zu reduzieren (Hedge).

Als Anlageuniversum sollen alle verfügbaren Finanzinstrumente, die an allen weltweiten Börsen zum Handel angeboten werden dienen.

Es kann sein, dass keine Diversifizierung bzw. Risikostreuung stattfindet. Ziel soll es sein eine überdurchschnittliche Performance zu erzielen, demgegenüber stehen erhöhte Risiken. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00888999
Erstellungsdatum
05.09.2013
Indexstand
High Watermark
124,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Bernhard Hofmann
Mitglied seit 04.09.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Entschuldigen Sie bitte, dass Sie hier seit Monaten keine Kommentare mehr lesen. Da das verwaltete Vermögen im Wikifolio deutlich zurückgegangen ist, steht die aufgewendete Zeit für das Schreiben der Kommentare nicht mehr im Verhältnis zur Anzahl der interessierten Personen. Trotzdem betreue ich das Wikifolio bei der Auswahl der Aktien in derselben Art und Weise weiter wie bisher auch. Die Qualität des Wikifolios selbst soll dadurch also nicht leiden. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Seit dem letzten Kommentar ist einige Zeit vergangen. Solaredge und Jinko Solar habe ich Mitte August wieder verkauft, da die Aktienkurse sich von den Tiefs erholt hatten. Ebenso konnte ich die Commerzbank-Aktie nach einer Kurserholung Ende August verkaufen. In der Folge habe ich Gazprom auf 100% Gewichtung aufgestockt. Zwar sind bei Gazprom keine schnellen, großen Sprünge zu erwarten, aber die Aktie eignet sich gut als Halte- und Warteposition, solange sich keine anderen Tradingopportunitäten zeigen. Nach einer kleinen Erholung der Gazprom-Aktie habe ich dann 30% in Morphosys umgeschichtet. Das Biotechnologieunternehmen gefällt mir operativ sehr gut und die Aktie ist deutlich von den Höchstständen zurückgekommen. Auch diese Aktie ist eine gute Halteposition während ich auf andere Trades warte. Mitte September habe ich dann Gazprom auf 7% Gewichtung reduziert und Solaraktien (Jinko Solar, JA Solar, Solaredge, First Solar) mit insgesamt ca. 50% Gewichtung gekauft, da diese stark verloren haben im August/September, als auch Skechers mit 10% Gewichtung aufgenommen. Skechers ist ein Schuhhersteller mit guten Wachstumsraten, starker Bilanz und einer vielversprechenden Marktpositionierung (günstiger als Adidas und Nike, aber qualitativ ähnlich). Als dann in der vergangenen Woche die Aktie an einem Tag 10% verloren hat, weil ein Analyst das Kursziel gesenkt hat, habe ich Solaredge und First Solar wieder verkauft und dafür Skechers auf 35% erhöht. Die aktuelle Wikifolio-Zusammensetung: Skechers 35%, Morphosys 30%, Jinko Solar 20%, JA Solar 8%, Gazprom 8%. Damit halte ich nach wie vor Abstand von Aktien, die stark mit dem Gesamtmarkt korrelieren, da wir in den USA Rekordstände in den Indizes haben und das eine Gefahr birgt. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In der vergangenen Woche habe ich JA Solar mit ca. 5% Gewinn verkauft und dafür die Commerzbank von 30% Gewichtung auf 38% Gewichtung aufgestockt als auch Solaredge neu ins Wikifolio mit 15% Gewichtung aufgenommen. JA Solar halte ich nach wie vor für günstig bewertet, allerdings hat sich die Aktie jetzt deutlich vom Tief erholt insbesondere nachdem Trina Solar ein ernsthaftes Übernahmeangebot erhalten hat. Bei JA Solar gab es ja schon früher einmal ein nicht-bindendes Übernahmeangebot des CEOs und der niedrige Aktienkurs könnte diese Thematik wiederaufleben lassen. Ich hätte JA Solar auch weiter halten können, aber zum einen kommen wir im Solarmodulbereich in den nächsten Monaten eventuell in schwierigeres Fahrwasser, weil die Produktionskapazität bei vielen Herstellern im ersten Halbjahr 2016 erweitert wurden, während die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte nachlassen könnte, somit gibt es möglicherweise einen interessanteren Wiedereinstiegspunkt in der Zukunft. Und mit Jinko Solar befindet sich immer noch ein weiterer Solarmodulhersteller im Wikifolio. Zum anderen ist die Commerzbankaktie nach Bekanntgabe der Quartalszahlen deutlich gefallen und das Niveau war meiner Meinung nach sehr attraktiv um weiter aufzustocken. Ich sehe die operative Performance der Commerzbank im letzten Quartal nicht so kritisch wie andere Investoren und sehe auch die Gefahr einer Kapitalerhöhung als gering an. Darüber hinaus ist die Aktie von Solaredge an einem neuen Jahrestief angekommen und ich habe hier schon länger auf einen guten Einstiegszeitpunkt gewartet. Solaredge verkauft Wechselrichter für Solaranlagen. Besonders attraktiv ist, dass das Unternehmen nicht verschuldet ist und sogar etwas Cash hält. Bisher hat das Unternehmen gute Wachstumsraten gezeigt und angesichts dessen ist die Bewertung mit einem KGV von ca. 10 in meinen Augen günstig. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In den letzten zwei Wochen hat Gazprom Dividende ausgeschüttet. Zudem habe ich Morphosys mit ca. 11% Gewinn verkauft (vorher 10% Gewichtung). Dafür habe ich zuerst Alnylam gekauft und bereits wieder mit ca. 1% Gewinn verkauft und das Geld in die Commerzbank investiert. Ebenso habe ich die Unicredit mit ca. 6% Verlust verkauft (ca. 9% Gewichtung) und dafür die Commerzbank gekauft. Somit steigt die Gewichtung der Commerzbank-Aktie auf 30%. Die Entscheidung Morphosys zu verkaufen ist auf den Kursanstieg der Aktie zurückzuführen. Ebenso auch der Verkauf der Unicredit. Die Aktie hat sich vom Tief nach dem Brexit stärker erholt als die Commerzbank. Bei Unicredit gibt es die Gefahr einer Kapitalerhöhung, weshalb ich die Commerzbank bei diesen Kursen bevorzuge. Im vorletzten Kommentar habe ich bereits ausgeführt, dass ich glaube, dass sich das regulatorische und marktwirtschaftliche Umfeld für Banken meiner Ansicht nach verbessern sollte. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.