Value- + Bollinger-Analyse (GER)

Bastian Brach

Performance

  • +72,8 %
    seit 09.09.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Wikifolio soll ausschließlich in deutsche Unternehmen (ausschließlich Aktien), vorwiegend aus MDAX und SDAX, investiert werden.

Es soll ein Stockpickingansatz verwendet werden, bei dem die Unternehmen nach verschiedenen fundamentalen Kriterien (beispielsweise sehr gute Marktposition, konstantes Umsatz-/ Gewinnwachstum, geringes KGV, hohe Eigenkapitalquote, gute Zukunftsaussichten) bewertet werden. Falls das Unternehmen meiner Meinung nach als günstige Kaufoption in Frage käme, soll zusätzlich eine technische Analyse mithilfe von mittelfristigen Trendlinien und einer Bewertung mit Hilfe der Bollinger-Bänder erfolgen.

Auf Grund der hohen Anforderungen an die entsprechende Aktie soll angestrebt werden, dass das Wikifolio circa 2-8 Aktien beinhaltet, welche in regelmäßigen Zwischenfazits überprüft werden sollen.

Die Haltedauer sollte sich der aktuellen Martphase anpassen, soll insgesamt jedoch eher kurzfristig sein.

Verkäufe sollen bei einer Veränderung der fundamentalen Ausgangslage des Unternehmens getätigt werden. Ebenso soll eine fortlaufende technische Analyse mit Hilfe von Bollinger-Bändern, Trendlinien und Widerstandszonen fortlaufend durchgeführt werden.

Als Informationsquelle für Unternehmensnachrichten soll Reuters genützt werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00BB1910
Erstellungsdatum
09.09.2015
Indexstand
High Watermark
174,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Bastian Brach
Mitglied seit 09.09.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu HELLOFRESH SE INH O.N.

Bewertungsmethode Hellofresh

Für die Einschätzung zu Hellofresh benutze ich eine selbst erstelle Renditematrix mit den beiden Variablen Gewinnmarge und zukünftiges Wachstum.

Die Gewinnmarge bezieht sich auf die innerhalb der nächsten 3 Jahre erzielbare Gewinnmarge, diese erstreckt sich nach meinen Annahmen zwischen 2% und 10%, wobei ich den unterschiedlichen Margen unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten zugemessen habe. So sind die Wahrscheinlichkeiten für eine Marge von 6% und 7% (dies entspricht ungefähr dem EBITDA-Margenziel von 10%, dass Hellofresh selber hat) dreimal so hoch wie für die Randbereiche 2% und 10%. Meine Margenziele sind anhand der Entwicklung der einzelnen Kostenpunkte (Rohmarge, Logistikkosten, Marketingkosten etc.) entstanden und wurden mit den Margen abgeglichen, die Hellofresh bereits in den am meisten entwickelten Märkten erreicht (Deutschland, UK, Australien).

Das erwartete zukünftige Wachstum bezieht sich auf das durchschnittlich erzielbare Wachstum innerhalb der nächsten 5 Jahre. Nachdem in den letzten Jahren Wachstumsraten von oftmals weit über 50% und in 2018 von über 40% erreicht wurden, bin ich mir sicher, dass sich das relative Wachstum verlangsamen wird (u. a. wegen sinkender Marketingausgaben zur Erhöhung der Profitabilität). Hier rechne ich mit Wachstumsraten von 5% bis 25% p.a. (dies entspricht einem Umsatz zwischen 2 Mrd und 5 Mrd Euro in 2024). Auch hier wird einem Wachstum im mittleren Bereich der Spanne eine höhere Wahrscheinlichkeit zugemessen.

Diesen Wachstumsraten messe ich dann ein Gewinnmultiple zu, was sich von dem 12-fachen Gewinn für 5% Wachstumsrate bis 35-fachen Gewinn für 25% Wachstumsrate bemisst. Die Gewinnmultiple in Abhängigkeit der Wachstumsraten habe ich nach einer Analyse von diesem Zusammenhang bei insgesamt 86 deutschen und amerikanischen Aktien im Zeitraum 2004-2015 festgelegt.

Aus der Kreuzmultiplikation der Wert erhalte ich dann eine Matrix, die mir für jede Gewinnmarge und jede Wachstumsrate den Börsenwert errechnet. Für eine 8% Gewinnmarge und 10% Wachstumsrate erhalte ich beispielsweise einen Wert von 2,048 Mrd. €. Die errechneten Werte werden dann mit den jeweiligen Wahrscheinlichkeiten gewichtet, sodass sich ein Erwartungswert ("fairer Wert") von 1,957 Mrd. € oder 12€/Aktie ergibt, dieser liegt 43% über der aktuellen Marktkapitalisierung.

Zukünftig werde ich hier meine Einschätzungen zu Gewinnmarge und erwartetem Wachstum darstellen und die Matrix entsprechend anpassen, dementsprechend dann auch den aktualisierten fairen Wert hier veröffentlichen.

mehr anzeigen

Kommentar zu VONOVIA SE

Bewertungsmethode Vonovia

Für die Einschätzung zu Vonovia vergleiche ich die aktuelle Marktkapitalisierung mit dem Nettovermögenswert des Immobilienbestandes. Dieser sogenannte adj. EPRA NAV berechnet sich vereinfacht gesagt, indem man vom Immobilienwert die Schulden abzieht. Vonovia veröffentlicht diese Kennzahl quartalsweise und die Entwicklung ist auf ein bis zwei Jahre sehr gut absehbar.

In einem Backtest seit dem Börsengang 2013 war die Abweichung dieser beiden Kennzahlen nahezu nie größer als 10% mit einer mittleren Abweichung von ca. 100 Mio. € (dies entspricht ca. 1,4% Abweichung vom Nettovermögenswert). Somit sehe ich den "fairen Wert" des Unternehmens ziemlich genau beim Nettovermögenswert.

Dieser Nettovermögenswert liegt aktuell bei 45€/Aktie und damit leicht über dem Aktienpreis. Bis Ende 2019 wird er aufgrund von Mieteinnahmen und Immobilienwerterhöhungen auf ungefähr 51€/Aktie steigen, was demnach mein Kursziel bis Anfang 2020 ist.

Zukünftig werde ich hier die Entwicklung des Nettovermögenswertes darstellen und die Positionsgröße in soweit anpassen, wie das Verhältnis von Nettovermögenswert zum Aktienkurs ist.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mehr Transparenz durch Erläuterung der Bewertungsmethoden

In den nächsten Tagen werde ich zu den größten Positionen im Wikifolio ausführlich erläutern, welche Annahmen und Bewertungskriterien ich für die Analyse des "fairen Wertes" zu Grunde lege. Anhand dieser Kriterien finden meine Kauf- und Verkaufentscheidungen statt. Zudem werde ich auch mögliche Risiken beleuchten und darlegen, welchen Einfluss diese auf meine Entscheidung haben werden. In den kommenden Monaten und Jahren werde ich dann immer mal wieder Updates geben, wie sich die einzelnen Faktoren geändert haben und welchen Einfluss dies auf den "fairen Wert" hat. Dies klingt alles sehr theoretisch, deshalb wird im Laufe des Tages mit Vonovia die erste Aktie vorgestellt, sodass man das ganze besser nachvollziehen kann.

mehr anzeigen

Kommentar zu LUFTHANSA AG VNA O.N.

Lufthansa Update - Ausblick auf Q1 und Erläuterung der Bewertungsmethode

Lufthansa hat sich seit dem Tief bei 17€ wieder deutlich erholt und profitiert weiterhin von starkem Gewinn und einer sehr soliden Bilanz. Die Gewinn in Q1 sollten leiicht über dem Vorjahresniveau liegen, Cargo wird deutlich schlechter sein (weltweites Frachtvolumen und -preise brechen aktuell ein), jedoch wird dies durch das Wegfallen der Eurowings-Sondereffekte sowie einer Ergebnisverbesserung im Segment "others and consolidation" mehr als ausgeglichen.

Das Eigenkapital wird aktuell durch die sinkenden Rechnungslegungszinsen beeinträchtigt, sollte sich jedoch bis Ende Q1 bei ca. 11 Mrd. € oder 23€/Aktie bewegen. Meine zukünftigen Entscheidungen über Käufe oder Verkäufe bei der Lufthansa werden sich stark am Vergleich von Marktkapitalisierung zu Eigenkapital orientieren, sodass ich hier regelmäßig über die erwartete Entwicklung dieser Kennziffer berichten werde.

Meine Analyse der letzten Quartalszahlen bis ins Jahr 2012 hat gezeigt, dass der Aktienkurs (wenn auch unter großen Schwankungen) relativ gut der Entwicklung des Eigenkapitals folgt. Im Schnitt lag die Marktkapitalisierung gut 10% über dem bilanziellen Eigenkapital. Bei einem Rechnungslegungszins auf dem aktuellen Niveau sowie einer normalen wirtschaftlichen Entwicklung gehe ich davon aus, dass das Eigenkapital am Ende des Jahres 2019 bei 26€ je Aktie liegt, somit ergibt sich ein "fairer Wert" von ca. 28,50€ zum Ende des Jahres. Aufgrund dieses attraktiven Chance-Risiko-Profils ist die Gewichtung auch weiterhin bei rund 20%.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.