In diesem wikifolio wird IKB DT.INDUSTRIEBANK O.N. gehandelt
Erfahren Sie mehr über die Handelsidee, verfolgen Sie jeden einzelnen Trade und investieren Sie - wenn Sie überzeugt sind - in das zugehörige wikifolio-Zertifikat.

Growth Opportunity

Ralf Müller-Wallach

Performance

  • +40,4 %
    seit 24.06.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In einem langfristigen Kontext soll mit deutsche Aktien, die zuletzt (Basiszeitraum ca. 1 Jahr) mindestens ca. 50% ihres Wertes verloren haben, gehandelt werden. Ziel sollen dabei Wertsteigerungen im Rahmen ihres letztjährigen Verlustes sein. Dabei soll die Haltedauer nicht begrenzt sein. Sollte ein Wert diese Zielsetzung erreichen, kann er durch einen oder zwei andere, die die gleichen Kaufvorraussetzung erfüllen, ersetzt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00BBBB01
Erstellungsdatum
24.06.2016
Indexstand
High Watermark
148,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralf Müller-Wallach
Mitglied seit 24.06.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Mal wieder über 40% Gewinn. Das liegt natürlich auch am Gesamtmarkt, dem die in diesem wikifolio befindlichen Werte nur zu gerne folgten. Dabei war dies nicht selbstverständlich, denn die Erhöhung der Negativzinsen hätte auch weniger positive Ausschläge bei der Deutschen Bank verursachen können. Ebenso hätten die erneuten Betrugsvorwürfe der Süddeutschen Zeitung auch bei Diesel-Kfz jüngeren Datums zu suboptimalen Kursbewegungen bei VW führen können. Geschah beides nicht, also kann man sich über die positive Entwicklung freuen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Dax bewegte sich in der vergangenen Woche wieder aufwärts und das wikifolio ging mit. Und genau hier liegt der Grund für die zuletzt vorgenommene Reduzierung der im wikifolio befindlichen Werte. Die, die in solchen Marktlagen nicht mit dem Leitindex nicht mitgegangen sind, durften gehen. Da sich das wikifolio zaghaft wieder den 40% Gesamtgewinn nähert, scheint sich diese Maßnahme auszuzahlen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wie sieht es in meinen wikifolios aus? Der Reihe nach:

 

Die Hebelfreien:

 

Growth Opportunity: Die Reduzierung auf die aussichtsreichsten Aktiengesellschaften im Portfolio hat zumindest wieder einen Anstieg auf über 30% Gesamtertrag erbracht. Natürlich ist da noch viel Luft nach oben und die kurzfristige Entwicklung der letzten Woche steht auch in engen Zusammenhang mit der Entwicklung des Gesamtmarktes. Wenn dieser diesen Trend weiter verfolgen wird, wird Growth Opportunity dabei sein.

 

Big Mountain 2: Das noch in der Erprobung befindliche wikifolio wird vermutlich in der kommenden Woche geschlossen, nachdem die Feinjustierung abgeschlossen wurde. Der Weg dorthin brachte aber einiges an Verlusten mit sich, die jetzt nicht mehr enstehen sollten. Das kann man dem wikifolio aber nicht ansehen, weswegen ein Neustart unter geänderten Vorzeichen sinnhaft erscheint.

 

Die Verfallswikifolios:

 

Verfallsperformance: Hier stehen für kommenden Freitag die Berechnungen für den kommenden großen Verfall auf der Agenda, welche dann ab Montag den 09.09. mit entsprechenden Trades ins Rennen gehen.

 

Verfall, Safety first: Bei Safety First ist nach erfolgreichem Abschluss der Pre-Verfallsphase, die Neuberechnung für Freitag und der Wiedereinstieg in den Handel für den 09.09. geplant.

 

Der Phoenix:

 

Frei nach Martingale: 4,6% seit dem Tag 0. Seit dem umfangreichen Verlust Mitte des Monats, dem ich nach wie nachtrauere und der Rückbesinnung auf die Basics läuft es gut.

 

Die Zombies:

 

KO-all in BRD: Und wieder so ein Trade. Aufgrund mangelndem Kapital mussten Zertifikate mit geringerem Abstand zum KO gekauft werden. Dieser wurde um 10 Punkte unterschritten, bevor es wieder nach oben ging. Schon wieder. Aber, BRD existiert noch und ist noch nicht gänzlich handlungsunfähig. Das Ziel ist aktuell aber nur, wieder genügend Kapital für das wikifolio zu erwirtschaften, damit wieder ein normaler Handel möglich wird. Dieses Streben kann jederzeit, jeden Tag durch einen Fehltrade beendet werden.

 

KO-All in Europe: Europe hat es erneut arg erwischt. Es sind kaum noch Handlungsmöglichkeiten gegeben. Einzige Hoffnung auf eine Weiterführung ist kurzfristig eine Handelswoche die einiges an Aufwärtstrend liefert.

 

Das Netz: ist eigentlich tot und dies könnte bereits ein Nachruf sein. Der wurde jetzt um mindestens eine Woche verschoben, da ich erst überprüfen möchte, ob tatsächlich überhaupt keine Chance mehr besteht.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Es war eine absolute Superwoche.......Bis heute Nachmittag um 16:57h.

 

Zu den positiven Seiten der vergangenen Woche gehört, dass mein Rechner auch ohne die Hilfe von Microsoft wieder läuft. Dennoch werde ich, wie auch bereits in der Vorwoche die Infos für alle wikifolios in einen Kommentar packen und diesen in die anderen wikifolio hineinkopieren. Hierfür sind zeitliche Gründe ausschlaggebend. Ich denke, dass ich in der kommenden Woche wieder EInzelkommentare schreibe.

 

Verfallsperformance: Das wikifolio hat seinen Trade erfolgreich beendet und pausiert nun bis zum 06.09.

 

Verfall, Safety First: Analoges Verhalten zur Verfallsperfomance. Auch hier ist der für das zeitliche Segment geplante Trade erfolgreich beendet worden.

 

Big Mountain 2: Hier sieht es nicht so gut aus. Die Entwicklung des Zertifikats in welches investiert wurde passt nicht zu den Berechnungen. Hier ist es durchaus möglich, dass nachdem eine Feinjustierung, mit Berechnungen zur Kursentwicklung von Bonus-Zertifikaten vorgenommen wurde, dass wikifolio beendet und neu aufgelegt wird.

 

Growth Opportunity: Einige Änderungen im wikifolio. Die Reduzierung der unterschiedkichen Werte wurde abgeschlossen. Geblieben sind außschließlich jene Aktienwerte, denen ich mittelfristig eine ansprechende Entwicklung zutraue. Das frei gewordene Kapital wurde auf Volkswagen, die Deutsche Bank und Wiecard aufgeteilt. Das sich noch eine Aktie von windeln.de im Bestand befindet ist ein Systemfehler. Sie lässt sich nicht verkaufen.

 

Frei nach Martingale: Es hat diverse Male in den Fingern gejuckt. Die Versuchung, das wikifolio mit kleinen Gelegenheitstrades voran zu bringen und schneller ins Bereiche zu führen wo es vor zwei, drei Wochen noch war, ist riesengroß. Ich habe es nicht gemacht und bin stur bei dem Stammsystem geblieben. Und so wird es auch künftig sein. Die Entscheidung, dass ich grundsätzlich keine Nebentrades mehr in FnM machen werde ist heute gefallen, wozu wir aber später in den weiteren wikifolios noch kommen werden. Das Stammsystem hat seit dem Tag 0 (Dienstag vor einer Woche) 3,30% und in der nun ablaufenden Woche 2,69% Gewinn gemacht. Auf dieser Basis wird es ohne Systemstörungen zwar mehr als 12 Jahre dauern, bis die Marke von vor zwei, drei Wochen wieder erreicht werden, aber es ist einfach auch weniger riskant. (Wenn man das von einem Handel mit Hebelzertifikaten in einem wikifolio überhaupt behaupten darf.)

 

Das Netz: Von den 3 wikifolios, die seit heute eine noch stärkere Schlagseite haben,sieht es für das Netz am schlechtesten aus. Nachdem letzte Woche Donnerstag, der vermeintlich sichere Trade, mit einem tausender Abstand KO ging, war nur noch sehr wenig Grundkapital im wikifolio. Damit ein normaler, standardtisierter Handel überhaupt wieder möglich würde, musste konsequent in hoch gehebelte Papiere All-in gegangen werden. So erzielte das Netz in dem Zeitraum seit dem Tag 0 (Donnerstag, der 15.08.) bis heute 16:52h einen Ertrag von 96,32%. Der Wochengewinn lag bei 64,83%. Grundsätzlich war ich hiermit sehr zufrieden. Die Nachricht, dass die Chinesen Strafzölle gegen die USA verhengen wollen war schon verarbeitet worden und auch Powells Worte ließen alle Optionen offen. Der Dax war wieder auf dem Weg nach oben. Um 16:52h startete ein neuer Trade, der entgegen der sonstigen Praxis einen recht weit entfernten Take Profit bei 12.800 Dax Punkten hatte. Aber der Chart und die Berechnungen sagten, dass diese Marke noch geholt würde. Mit einer Gegenreaktion Trumps auf die chinesischen Zölle rechnete ich eigentlich erst am Wochenende, aber frühestens um 19:00h des heutigen Tages. Bis dahin wollte ich aus den Papieren, egal ob der Take Profit erreicht wurde oder nicht, ausgestiegen sein, Trump hielt sich aber nicht an meine Prognose und twitterte bereits um 16:57h MEZ. Ich war gerade im Netz (in diesem wikifolio) und sah die Bescherung. Ich wusste da noch nicht die Ursache, war mir aber klar, dass ich sofort aus den Papieren raus muss. Und dann wollte ich Short einsteigen. Aber es kam anders. Alle Verkaufsaufträge wurden abgelehnt. Der Spread der Papiere klappte auf wie die Mappe eines Steuereintreibers. Teilweise bis zu einem Euro bei einem Kaufkurs von 1,43€. Da bis 17:08h kein Verkauf zu Stande kam, konnte auch kein Short-Kauf getätigt werden. Um 17:08h, bis dahin versuchte ich weiterhin die Papiere zu veräußern, war dann der Kurs so weit gefallen, dass ein Verkauf keinen Sinn mehr ergab.

Es ist schon seltsam. Die Chinesen nenne konkrete Eckdaten für Strafzölle, der Dax fällt ca. 100 Punkte und erholt sich. Trump sagt nur, dass es zu einer Gegenreaktion kommem wird und alle Welt verfällt in Panik. 800 Punkte hat der Dow Jones in der Spitze abgegeben.

Die noch im Bestand befindlichen Papiere sind auf KO Level, können aber nur in der Xetra Handelszeit KO gehen. Demnach besteht noch ein kleines Fünkchen Hoffnung, wobei es wirklich klein ist. Die Hoffnung nährt, dass der Dow Jones nachbörslich 200 Punkte nach oben ging. Vielleicht gibt es ja auch gute Nachrichten vom G7 Gipfel......... Wenn der Trade KO geht, wird die eh schon aussichtslose Position, fast chancenlos. Es beginnt das Warten auf Montag.

 

KO-all in Europe: Alles was beim Netz steht trifft auch auf Europe zu. Da aber alle erfolglosen Aktionen ab 16:57h im Netz erfolgten, habe ich mit diesem begonnen. Vor 16:52h am heutigen Tag hatte Europe seit dem Katastrophen-Donnerstag 93,77% und auf Wochensicht 52,48% Gewinn gemacht. Dennoch scheint dies aktuell alles umsonst gewesen zu sein.

 

KO-all in BRD: BRD ist erst spät mit in die kurzfristigen Trades eingestiegen und erzielte nur 13,91% Gewinn, seit dem Tag 0 (hier ist es der vorletzte Dienstag) und 13,56% auf Wochensicht. BRD wird es bei einem potentiellen KO am Montag so gehen wie Europe Anfang dieser Woche, wäre aber von den 3 zuletzt genannten wikifolios, jenes mit dem inneren Wert.

 

All jenen, die das lesen wünsche ich ein schönes Wochenende.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.