Defensive-long/short-Strategy

Hagen Schäfer
  • -24,5 %
    seit 28.02.2016
  • -30,0 %
    1 Jahr
  • -7,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Das Wikifolio strebt eine auf langfristiges Wachstum ausgerichtete long/short-Strategie mit einer überdurchschnittlichen Rendite unabhängig von der Marktentwicklung an. Gehandelt werden sollen ausschließlich Hebelprodukte und ETFs auf Indizes.

Auf Grundlage technischer Analysen sollen Indikatoren für den Handel mit long/short-Positionen ermittelt werden; Handelsentscheidungen sollen zusätzlich durch Zugrundelegung individueller fundamentaler Analysen untermauert werden. Dadurch soll von kurz- bis mittelfristigen Trends partizipiert werden.

Das Wikifolio soll sowohl zur Absicherung größerer Schwankungen und Risikominimierung als auch zur Möglichkeit schnellen Handelns bei Trendwechseln einen möglichst hohen Cash-Anteil aufweisen. Ein kurz- bis mittelfristiger Anlagehoriont wird angestrebt. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00DXLSHS
Erstellungsdatum
28.02.2016
Indexstand
High Watermark
107,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Hagen Schäfer
Mitglied seit 28.02.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der Dax nähert sich seit dem Rücksetzer unter die 12.000-Punkte-Marke wieder seinem Allzeithoch (12.950); kann voher aber jederzeit noch einmal einen Rücksetzer bis 12.440/12.390 nehmen. Ein Rücksetzer soll genutzt werden, die laufende Position glattzustellen, um dann nach der Bundestagswahl am 24.9. wieder einzusteigen (bevorzugt long). Die Position auf den Dow Jones wurde verkauft, weil der Anstieg über 22.000 und 22.222 in absehbarer Zeit offenbar ohne nennenswerte Erholung bleibt und weiteres Anschlusspotential bis 22.750/23.000 erwarten lässt. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Dax nähert sich seit Erreichen der 12.950 in kleinen Schritten der 12.000-Punkte-Marke; im Gegenzug steigt der Dow Jones von einem Allzeithoch zum nächsten (vorbörslich heute bereits 22.000), begünstigt durch den fallenden USD. Der Dax hat nach Erreichen von 12.000/11.950/11.850 wieder Anstiegschancen bis 12.390, d.h. diese Marken sollen als Long-Einstieg genutzt werden. Beim Dow Jones kann noch ein Anstieg bis 22.222 erfolgen, bevor dann eine Erholung einsetzt, die sich auf 1000 Punkte ausdehnen kann, so dass der Short (noch) gehalten wird. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Volatilität ist weiterhin auf sehr niedrigem Niveau. Der Dax verfehlte die 13.000-Punkte-Marke knapp. Nach einem Hoch bei 12.950 fiel der deutsche Leitindex bis in den Bereich von 12.390. Seitdem geht es wieder aufwärts. Chancen, eine mittelfristige Short-Position auf den Dax aufzubauen, sehe ich erst wieder im Bereich von 12.850/12.900. Abzuwarten bleibt auch, wie es beim DowJones weitergeht. Die bestehende Short-Position wurde aufgestockt, ist aber im Minus, weil der Index gestern ein neues Allzeithoch markierte. Möglich ist, dass 21.612 oder auch noch 21.700 erreicht werden, spätestens dann ist mit einem Konter bis auf 21.000 zu rechnen. Fundamental gibt es einige Punkte, die einen Kursrutsch begünstigen könnten: die Politik der Fed und das beantragte Amtsenthebungsverfahren Trumps. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Auch zu Wochenbeginn ist das Bild unverändert: Für den Dax steht noch die runde 13.000-Punke-Marke als mittelfristiges Bonusziel aus, eine Erholung bis 12.430/12.390 ist aber nur eine Frage der Zeit. Auch beim DowJones und S&P500 sehe ich kaum noch Aufwärtspotential und rechne mittelfristig mit einer Korrektur. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.