Gewinner-Verlierer

Frank Wachenbrunner

Performance

  • +0,5 %
    seit 12.08.2019
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Depot vermischen sich Gewinner und Verlierer der Börse. Gewinner sind die Firmen, die seit Jahren gute bis sehr gute Zahlen liefern und sich bewährt haben. Ihre Produkte oder Dienstleistungen sind bekannt und stellen schon deshalb ein Statement dar. Sie sind kaum zu übertreffen oder zu kopieren.
Verlierer sind die Firmen, deren Kurs aus unterschiedlichen Gründen von der Börse abgestraft wurden. Die ausgewählten Firmen können aber das Potenzial aufweisen, sich wieder zu erholen und eine neue Fahrt nach oben zu starten. Ihre derzeitige Underperformance muss keine Einbahnstraße bleiben.

Durch die derzeitigen Verlierer an der Börse sollen Chancen für einen zukünftigen Aufstieg genutzt werden. Gleichzeitig können die Gewinner an der Börse das Depot vor allzu heftigen Abstürzen bewahren. Beide, Gewinner und Verlierer, bieten die Chance, zu beweisen, dass noch viel mehr in ihnen steckt, als bisher zu Tage getreten ist.

Das Depot wird mit ausgewählten Aktien bestückt. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00GEWVER
Erstellungsdatum
12.08.2019
Indexstand
High Watermark
103,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Frank Wachenbrunner
Mitglied seit 07.07.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu BAYRISCHE MOTOREN WERKE AG VORZUGSAKTIEN

BMW ist noch immer eine äußerst günstige Perle. Langsam rafft sich der Kurs wieder nach oben, die goldene Zeit mit Kursen von bis zu 120 € sind aber noch Zukunftsmusik. BMW ist in China stark, wo die Bajuwaren ihren Absatz an Autos deutlich steigern konnten. Viele neue Jobs sollen in den Bereichen "Autonomes Fahren" und der "E-Mobilität" entstehen.

In unserem Portfolio liegen die Aktien von BMW als "Verlierer". Aber es wird nicht mehr allzulange dauern, dann gehören die Bayern wieder zu den "Gewinnern", davon sind wir überzeugt!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Für Anleger werden die Zeiten unruhiger. Es gibt seit geraumer Zeit kein stetiges Auf mehr, sondern ein ständiges Auf und Ab. Das mag vielleicht beim Achterbahnfahren noch lustig sein, für viele Anleger ist aber das Auf und Ab, ja sogar der leichte Siechtum der Kurse, nicht ganz so spaßig. Wir sind zwar nur passive Beobachter dieses Geschehens, können aber nichts dagegen tun, und es ist gut zu wissen, dass dieser Zustand eigentlich das normalste im Universum der Aktien und der Börse ist. Und deshalb tun wir genau das, was man in solchen Phasen immer tun sollte: NICHTS!!! Wir tun schlicht und ergreifend gar nichts! Denn das beste Rezept gegen den ganzen Schwindel beim Auf und Ab an der Börse ist: buy and hold!

In diesem Sinne: zurücklehnen und einen guten Espresso trinken. Denn unsere Aktienauswahl ist und bleibt - unserer Meinung nach - ziemlich gut!

mehr anzeigen

Kommentar zu EPIGENOMICS AG

Aufgrund der bisher eher milden Umsätze schwankt das Papier von EPIGENOMICS doch recht stark nach unten oder oben. Das Papier ist definitiv nichts für schwache Nerven und bei einer Zulassung des "Krebs-Früherkenners" von EPIGENOMICS wird die Aktie sicher durch die Decke gehen.

Bis dahin heißt es: warm anziehen und hoffen. Der Chart von EPIGENOMCS sieht jedenfall aus wie eine steile Rutschbahn nach rechts unten. Das könnte sich wie in der Achterbahn aber auch bald nach rechts oben ändern. Wir bleiben gespannt!

mehr anzeigen

Kommentar zu SLACK TECHNOLOGIES CL.A

SLACK hat zur Zeit nicht gerade dass, was man einen Lauf nennt. Zwar hob die Tech-Firma ihren erwarteten Umsatz für 2020 etwas an, dass war aber wohl nicht das, was man von einem amerikanischen Tech-Unternehmen erwartet. Insgesamt lässt der Kurs von SLACK offensichtlich etwas zu wünschen übrig.

SLACK hat mit der Software zur Unternehmenskommunikation aber ein mächtiges Werkzeug. Auch Microsoft schlägt in die selbe Kerbe. Mehr und mehr setzt sich diese Unternehmenskommunikation durch. Und, wer weiß, vielleicht wird SLACK ein Übernahmekandidat von Microsoft. Die weitere Entwicklung des Kurses bleibt auf jeden Fall spannend, wenn auch immer noch rot gefärbt!

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.