Nachhaltige Energien

Performance

  • +19,7 %
    seit 08.11.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das Wikifolio investiert in der Regel in Anteile (Aktien, Anleihen) von Unternehmen, die den Weg in eine nachhaltige Energiewirtschaft vorantreiben, mit dem Ziel, die Nutzung fossiler Energieträger und die Emission klimaschädlicher Treibhausgase zu vermeiden bzw. für die Zukunft vollständig abzulösen. Dabei wird die gesamte "Wegstrecke" und Energiebilanz von der Primärenergie-Erschließung, der Energiespeicherung, des Transports bis zur Umwandlung in mechanische oder Wärmeenergie betrachtet, genauso wie die Beistellung mittelbarer Dienstleistungen, Software oder sonstiger Vorleistungsprodukte (Chemikalien, Maschinen, Netzwerktechnik...).
Ein besonderer Schwerpunkt des Wikfolio ist der disruptive Wechsel von der mineralöl-gestützten zu einer "grünen" Verkehrs- und Mobilitätsgesellschaft, da aufgrund seines hohen Industrialiserungsgrads dieser Bereich auch die kommerziell attraktivsten Wachstums-Perspektiven zu erwarten hat. Undogmatisch kann aber auch in Industrie-Unternehmen der "alten CO2-Welt" investiert werden, sofern bspw. Teilsparten dennoch das o.g. Anlageziel unterstützen.
In der Regel wird das Wikifolio long investieren und Kurseinbrüche zum Nachkaufen von mittelfristig aussichtsreichen Papieren nutzen. Eine mittlere Haltezeit von Anlagepapieren ist jedoch nicht vorgesehen. Das Anlage-Risiko des Wikifolios ist als sehr hoch zu bewerten, da naturgemäß in Start-Ups und Technologieaktien investiert wird.
Short-Instrumente (ETFs) können eingesetzt werden, um antizipierte Kursstürze teilweise zu kompensieren. Diese ETF sind angebotsbedingt außerhalb des Investitions-Universums dieses Wikifolios.
Bei der Auswahl der zu investierenden Unternehmen werden klassische Valuekritierien wie ein günstiges Chance-Risiko-Profil und unternehmerische Bilanzen mit berücksichtigt - die richtige Unternehmensausrichtung allein ist für einen höheren Investitionsgrad durch das Wikifolio nicht ausreichend. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00NACHEN
Erstellungsdatum
08.11.2018
Indexstand
High Watermark
122,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 08.11.2018

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Ist natürlich alles nicht sonderlich erbaulich. Aktuell werden GreenTech-Aktien schon seit einiger Zeit runtergedrückt - langsam entsteht der Eindruck, ob sich hier ein Sektorwechsel imTechnoloigebereich andeutet, weg von GreenTech nach wohin auch immer. Betroffen sind leider auch die Werte von NEL, die ich aktuell sehr hoch gewichtet habe, weil ich eigentlich immer noch auf ein mögliches Übernahme-Szenario wette. 30% Anteil originär über die Clearstream-Bank macht meines Erachtens keinen Sinn, das ist keine Investment-Bank. Aber heute ist auch bspw. SFC betroffen, obwohl die mit einem kleineren Mio-Auftrag aufwarten konnten. Also Kursminderung trotz guter Nachricht. Plug Power reportet gestern eine Ausweitung des Auftragsbestands bei ihrem schon existierenden europäischen Kunden FM Logistic - und auch hier kann das den Kurs nicht treiben. Usw. Immerhin kann mein Highlight Enphase die Verluste noch etwas mitigieren, fundamental ist der Kurs kaum noch zu erklären, aber der Trend is your friend. 

Noch bin ich im Moment beim Abwarten, aber langsam wird es unerfreulich.

Euer Greenbuilder

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Zu Nel nichts substantiell Neues: diese Woche ist der Clearstream-Anteil leicht auf 29,92% gesunken. Die absolute Zahl: 364.241.828 Aktien. Bin mir nicht sicher, ob sich durch Ausgabe von Mitarbeiteraktien, Options-Umwandlungen oder auch "Short-Aktien" die Prozent-Anteile hinter dem Komma leicht verändern können, ohne dass sich wirklich etwas verändert hat. Die These in manchen Foren, dass es sich bei den Clearstream-Aktien nur um die Positionen von deutschen Kleinanlegern handele, die ihre Aktien über Clearstream deponiert haben, teile ich nicht. Das wäre m.E. systematisch von NEL falsch dargestellt, Clearstream wird im direkten Vergleich zu den restlich stimmberechtigten Aktionsärsgruppen genannt und von daher gehe ich davon aus, dass es sich bei den Clearstream-Anteilen um 'echte eigene und stimmberechtigte Aktien' handelt - und nicht um NEL-Anteile, die nur zufällig im Depot hinterlegt wurden, Also de facto keine Änderung, aber auch so kann man mit einem hohen NEL-Anteil erst Mal in Lauerstellung bleiben.
Kleine Anekdote: bemerkenswert war heute eine Meldung in den Nachrichten von WDR2 (man merkt sofort, dass mit Beginn der Sommerferien "Saure Gurkenzeit" ist): jedenfalls wurde als 4. oder 5. TopNachricht tatsächlich ein Wasserstoff-Projekt der STRABAG, der Stadtwerke Aachen mit derselben RWTH sowie Siemens und e.Go vermeldet, Wasserstoff wurde ausdrücklich als Zukunftstechnologie benannt (Zitat Stawag-Vorstand Christian Becker ist überzeugt: "Wasserstoff wird eine zentrale Rolle im zukünftigen Energiesystem spielen." ). Ich hätte beinahe einen Unfall gebaut, als ich das hörte. (Ironie ENDE). Spaß beiseite, aber Wasserstoff scheint langsam aber sicher auch nachrichtentechnisch aus der Versenkung aufzutauchen - ein Nachrichten-Thema war Wasserstoff bislang jedenfalls noch nicht (https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/stawag-testet-wasserstoff-100.html). In diesem Sinne

Euer Greenbuilder

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Im Moment geht es gerade mit grünen Tech-Aktien, ob Solar, BZ oder sonstiges, mal wieder kollektiv bergab. Also 1 Schritt vor, 2 zurück. Das muss man halt auch aushalten.

SFC konsolidiert jetzt doch noch mit der Kapitalerhöhung zu 10€/Aktie, die aber hoffentlich morgen dann verdaut sein sollte. Bei NEL gibt es auch nichts substantiell Neues. Ok: Nel bringt einen neuen Elektorlysator raus und Nikola hat sich nochmals explizit committend zur Partnerschaft mit NEL geäußert - da hatte es auch den ein oder anderen Zweifel im Nachgang zum Unfall gegeben. Das Bekenntnis von Nikola ist als Marktsignal vielleicht sogar wichtiger, wenn auch nur reine Psychologie (bei Nikola geht es ja frühestens 2021 so richtig los). Aber keine weiteren Bewegungen beim Anteilseigener Clearstream-Bank. Abwarten. Der Hype um DynaCert ist  auch erst mal nach Gewinnmitnahmen verflogen.

Insgesamt wenig Werte mit einem grünen Plus, obwohl zumindest der amerikanische Gesamtmarkt sogar eher Richtung Norden tendiert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Am 5.7. lag der Anteil der Clearstream-Bank für NEL bei genaugenommen 29,65% aller Anteile. Heute, 8.7., liegt der Anteil bei 30,07% ! Diese Veränderung ist zwar nicht dramatisch an sich, zeigt aber, dass die Bank kontinuierlich und fleißig weiter sammelt. Sie kauft offenbar alles von NEL, was nicht nagelfest ist. Ich würde mich nicht wundern, wenn es die nächsten Tage immer wieder überschaubare eingesetzte Verkaufsattacken oder Negativ-Gerüchte gibt, die den Kurs nicht zu sehr ansteigen lassen sollen. Ich bin jedenfalls vom Einstieg eines Großinvestors überzeugt. Es muss keine Übernahme sein, aber eine substantielle Beteiligung, ggf. eine beherrschende Stellung wird sicherlich angestrebt.

So - und damit kann man langsam tippen, wer es denn sein wird: für mich entweder ein Norwegischer Öl- und Gasgigant wie Equinor - oder tatsächlich Linde. Aber Equinor spricht eigentlich, dass alles in skandinavischer Hand bliebe. Die Drähte zwischen skandinavischen Companies sollten doch direkter sein als zwischen einem norwegischen Startup und einem deutschen Großkonzern.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.