Sehen-Erkennen-Handeln

Dieter Steinfeld

Performance

  • +119,3 %
    seit 21.11.2012
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Wikifolio soll vorwiegend in Turnaroundaktien, Trendaktien und überverkauften Aktien investiert werden. Die Aktien können Tage, Wochen oder Monate gehalten werden. Dabei sind auch größere Rückschläge auf den Wikifoliowert kein Grund einen Wert zu verkaufen, wenn sich an der fundamentalen Situation nichts verändert hat. In eher Ausnahmesituationen soll auch die Möglichkeit bestehen, auf Derivate z.B. auf Rohstoffe, Länderaktienfonds oder Index-Short-Produkte zurückgreifen zu können.

Als Informationsquellen werden diverse Börsenforen und die Lebenserfahrung genutzt. Wenn eine sehr gute Chance erkannt wird, dann kann es sein, das das Wikifolio mit 90 % Gewichtung in diesen Wert geht.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00SEHEN2
Erstellungsdatum
21.11.2012
Indexstand
High Watermark
217,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Dieter Steinfeld
Mitglied seit 19.11.2012
Werdegang: Büroausbildung, Abitur, Betriebswirtschaftsstudium sowie 19 Jahre teils sehr intensiver Berufstätigkeit mit Personalverantwortung für eine dreistellige Mitarbeiteranzahl in zwei DAX-Konzernen. Aktiv an der Börse bin ich seit 1996. Diese Berufs- und Lebenserfahrung hilft mir bei der Einschätzung von Chancen und Risiken auch hier im Wikifolio. Seit 2012 verdiene ich meinen Lebensunterhalt fast ausschließlich mit dem Börsenhandel und habe mir eine berufliche Auszeit von der Tätigkeit bei meinen Arbeitgeber genommen. "Sollte der Lizenzgeber Finanzinstrumente, die im wikifolio-Musterdepot enthalten sind oder sein können, selbst handeln oder beabsichtigen zu handeln, hat er dies gegenüber der Gesellschaft unverzüglich bekanntzugeben und auf wikifolio.com zu veröffentlichen." - Das habe ich hiermit getan. Ich gehe nicht davon aus, das jemand Fremdes sein im Zweifel sauer verdientes Geld in dieses Wikifolio investiert bzw. damit einer ihm fremden und möglicherweise "verrückten" Einzelperson anvertraut. Aber Sicherheitshinweise gibt es ja schon genug, falls dies dann doch tatsächlich jemand machen sollte. Ich benutze dieses Wikifolio als Teil meiner Gesamtanlagestrategie, denn ein Wikifolio hat auch unabhängig von den Investitionen anderer Vorteile. Z.B. kann man über ein eigenes Wikifolio Aktiengewinne erzielen und quasi konservieren ohne das die Zahlung einer Steuer darauf fällig wird, weil diese erst dann eintritt, wenn man das gehaltene und im Wert gestiegene Wikifoliozertifiktat selbst verkauft. Zudem sind jedenfalls optisch die Kaufgebühren gering - wenngleich ich das mit der Performancegebühr und den Spreads nicht sicher in Gänze sagen kann. Vermutlich ist es am Ende doch teurer. Insofern halte ich Anfang 2018 ca. 100 Wikifolio-Zertifikate selbst - habe aber den Real-Money-Status nicht aktiviert, weil es gar nicht meine Absicht ist, das jemand anderes zusätzlich in dieses Wikifolio investiert. Verhindern kann ich das natürlich nicht und jeder sei nochmals auf das Risiko hingewiesen, das er mit dieser Entscheidung eingeht. Ich hafte in keiner Weise für evtl. Verluste die andere damit erleiden! Mir ist der Hinweis nochmal wichtig, da ich anderen keinen Schaden zufügen möchte. Tritt der ein, hat der Investor das selbst zu verantworten.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Eine sehr traurige Entwicklung. Ich selbst musste dem heute auch Tribut zollen und habe nach so 2 Jahren aus heutiger Sicht verlorener Zeit den grössten Teil des hier investierten Geldes +/- null abgezogen. Die extremst niedrige Bewertung viele Aktien in diesem Super Crash jahr 2018 verstehe ich nicht mehr. Weil die Wirtschaft in vielen Ländern so gut wie selten zuvor läuft und es eine Prognose für das Weltwirtschaftswachstum von plus 3,7 % gibt, was sehr hoch ist. Z.B. in Deutschland ist das grösste Problem der Fachkräftemangel in fast allen Branchen. Nicht der Mangel an Aufträgen. Alles äußerst enttäuschend und eben so "101 %" unverständlich.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Jetzt hat auch dieses Wikifolio alle Gewinne des Jahres wieder abgeben müssen. Nach meiner Beobachtung ist es die härteste Crashzeit in der neuern Börsengeschichte, die wir im Jahr 2018 erleben. Längst nicht überall und auch nicht in den Indizes - aber eben bei ganz vielen Aktien, die in nur einem Jahr 50, 60, 70 % ihres Wertes verloren haben. Bei nicht wenigen Aktien ist das berechtigt. Aber nicht nur das - Nein! Viele grundsolide Firmen sind extrem unter ihren realen Wert verkauft worden, darunter, schuldenfreie Firmen mit guten Gewinnen. Das hat es in dieser Dimension selbst im bisher härtesten Crashjahr der Neuzeit im Jahr 2008/2009 bei manchen Aktien nicht gegeben. Der totale Abverkauf von Substanz hat (!) stattgefunden. Damit war noch am 21.05.2018 nicht zu rechnen, als das Wikifolio den Hochpunkt markieren konnte. Da tröstet es auch wenig, das recht viele auch größere Wikifolios zu diesem Zeitpunkt wesentlich mehr verloren haben. Trotzdem bin ich mit der Aktienauswahl weiter zufrieden und ich würde fast jede der Aktien auch heute wieder kaufen. Aus meiner Sicht handelt es sich angesichts der starken Unternehmensgewinne und der hohen Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft um einen absolut nicht nachvollziehbaren Abverkauf. Nur von Emotionen geleitet wie Angst vor dem völlig ungeeigneten US-Präsidenten Trump, dem Brexit, dem Populismus wie in Italien, wieder einmal einer Chinangst etc. Aber nicht von Fakten. Traurig alles.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Da extrem schwierige Börsenjahr wird gefühlt zum Jahresende hin irgendwie noch schwieriger. Was man wohl macht - man macht es falsch.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Es ist eine extrem harte Zeit, wie ich sie trotz 22 Jahre Börsenleben noch nicht mitgemacht habe. Z.B. in der härtesten Wirtschaftskrise der jüngsten Zeit in den Jahren 2008/2009 waren die Bewertungen nicht so niedrig wie heute. Denn 2009 machten viele Firmen schwere Verluste. Da hatte man auch etwas an das man sich halten konnte. Jetzt haben wir die beste Wirtschaftszeit die wir jemals hatten - auch weltweit gesehen - und viele Firmen verdienen gut bis sehr gut. Aber trotzdem sind deren Aktienkurse massivst eingebrochen und es ergeben sich absurd niedrige Bewertungsrelationen, die es so 2009 eben nicht gegeben hat. //// Das Problem ist, das es neben diesem krassen Ausverkauf an Substanzwerten weiter auch viele Werte mit extremen Mondbewertungen gibt - hier nurmal für die USA Nvidia oder Tesla genannt bzw. für Deutschland Delivery Hero als Beispiele für eine Reihe von Aktien. //// Ich habe damit gerechnet, das diese Blasen platzen - aber nicht, das zuerst solide Substanzwerte wahnsinnig tief verkauft werden und die Blasen nur angepickst wurden. //// So ist denn auch bei mir der gesamte Jahresgewinn wieder weg, den das Wikifolio bereits erzielt hatte. Ich weiss jetzt nicht, wie es weitergehen soll, weil ich schon nicht verstehe, wie es in dieser herausragend guten Wirtschaftszeit mit auch noch 3,7 % Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft im Jahr 2019 überhaupt so weit kommen konnte.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.