In diesem wikifolio wird MongoDB Registered (A) gehandelt
Erfahren Sie mehr über die Handelsidee, verfolgen Sie jeden einzelnen Trade und investieren Sie - wenn Sie überzeugt sind - in das zugehörige wikifolio-Zertifikat.

Szew Grundinvestment

Simon Weishar
  • +170,9 %
    seit 30.12.2014
  • +41,6 %
    1 Jahr
  • +22,6 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Das Wikifolio, soll aus einer Mischung aus sicheren Dividendentiteln, fundamental unterbewerteten Aktien mit Chancen auf einen Turnaround und zu einem kleinen Teil auch aus Small Caps mit starkem Wachstumspotential bestehen.
Die Aktienwerte, vor allem die Turnaround Kandidaten, sollen idr auf 6-12 Monate gehalten um dann bei erfolgreichem Turnaround durch einen neuen Kandidaten ersetzt zu werden.
Das wichtigste bei den Investitionen ist meiner Ansicht nach ein gutes Chance-Risiko Verhältnis aus fundamentaler Sicht.
Dies soll durch einen von mir entwickelten Algorithmus, welcher die Substanz und den "inneren" Wert einer Aktie abbilden soll, ermittelt werden, deshalb sollen hier Aktien aufgenommen werden, die meiner Analyse nach möglichst weit von ihrem inneren Wert abweichen und daher aus Value sicht eine positive Entwicklung nehmen können.
Dabei ist geplant vor allem auf Werte aus Deutschland und der EU zu setzen und nur in Aktien zu investieren.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00SZEW01
Erstellungsdatum
30.12.2014
Indexstand
High Watermark
269,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Simon Weishar
Mitglied seit 30.12.2014

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Wochenupdate Szew Grundinvest (08.11.2019)

 

In der vergangenen Woche gewann das Wiki (+0,9%) weiter hinzu, während der DAX (+2,1%) noch stärker hinzugewinnen konnte.

 

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+55,8%) nach Gebühren weiterhin deutlich vor dem DAX (+25,3%).

 

In dieser Woche gab es mit dem Verkauf von VW einen Abgang aus dem Wiki. Grund für den Verkauf war vor allem, dass ich eine Tradinggelegenheit in der Match Group Aktie gesehen habe, nachdem diese für mich ungerechtfertigterweise nach den Zahlen stark abgestraft wurde und ich dafür Cash brauchte. Ich habe hier VW gewählt, da diese einerseits den geringsten Spread haben und auf der anderen Seite im letzten Monat mit einem Plus von 23% sehr stark gelaufen ist und hier ein Rücksetzer folgen könnte. Der Trade der Match Group ging auf, so dass ich diese am nächsten Tag wieder verkaufen konnte. Am nächsten Tag hatte sich mit Angi Homeservices die nächste Tradinggelegenheit ergeben, die ich genutzt habe und auch am nächsten Tag erfolgreich abschließen konnte. Einen neuen dauerhaften Wert habe ich bislang nicht wieder aufgenommen und könnte mir gut vorstellen, wieder VW zu kaufen, wenn diese einen Rücksetzer bekommt.

Ansonsten hat in dieser Woche noch die Softbank seinen Quartalsbericht veröffentlicht und er war genauso wie man es erwarten konnte, da die Entwicklung der Beteiligungen ja medial stark breitgetreten wurde. Daher gab es auch keine größere Kursreaktion auf die Zahlen.

 

Nächste Woche folgen dann noch die Zahlen von Opera.

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

Serviceware +4,1%

Softbank +3,6%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Opera -8,0%

Etsy -8,0%

Alteryx -6,4%

Hypoport -3,2%

ZScaler -2,4%

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenupdate Szew Grundinvest (01.11.2019)

 

In der vergangenen Woche gewann das Wiki (+2,3%) erneut stärker hinzu und befindet sich nun nur noch knapp hinter dem Allzeithoch. Der DAX (+0,5%) konnte hingegen nur leicht hinzugewinnen.

 

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+54,5%) nach Gebühren weiterhin deutlich vor dem DAX (+22,7%).

 

In dieser Feiertagswoche ist einiges passiert im Wiki.

 

Mit The Trade Desk gab es einen Verkauf und mit Etsy eine Neuaufnahme.

 

Bei The Trade Desk gab es zwei Gründe für den Verkauf, einerseits die zuletzt gute Kursentwicklung, welche unter normalen Umständen aber nicht ausgereicht hätte damit ich den Wert schon wieder verkaufe und auf der anderen Seite der Hauptgrund – die Übernahme von Dataxu durch Roku.

Dataxu ist wie Trade Desk eine Demand Side Plattform – also im gewissen Sinn ein Wettbewerber, der aber noch kleiner ist. So richtig als Bedrohung konnte man Dataxu bisher nicht nehmen, durch die Übernahme von Roku ändert sich das meiner Meinung nach aber. Denn gerade in dem für Trade Desk vielversprechenden Bereich connected TV baut Roku nun genau in diesem Segment mit Dataxu einen starken Wettbewerber auf. Dataxu hat im OTT Bereich bereits einige Partnerschaften, z.B. mit Viacom, Sky und so wie Trade Desk mit Amazon Fire. Der Übernahmepreis von gerade mal $150 Mill dürfte zu einem deutlich niedrigeren Multiple stattgefunden haben als The Trade Desk aktuell gehandelt wird, was auch Druck auf dessen Kurs bringen könnte.

 

Neu und erstmals im Wiki ist Etsy. Der Marktplatz für selbstgemacht Waren hatte auch in dieser Woche Zahlen gemeldet, die eigentlich ganz gut ausfielen, denn zumindest konnte man umsatzseitig schneller wachsen als erwartet (+31,6%). Damit erhöhte man auch die Jahresprognose zum zweiten mal, man erwartet nun ein Umsatzwachstum von 34,5% (vorher 33%) auf $812 Mio, man verringerte allerdings die erwartete EBITDA Marge von  23% auf 22,5% minimal. Dies war auch der Punkt an dem sich die Investoren scheinbar so stark störten, dass sie Etsy für die Zahlen rund 16% abstraften. Vom Höchstkurs hat sich Etsy inzwischen sogar knapp 40% entfernt. Die aktuelle Marketcap liegt bei $5,4 Mrd, so dass sich ein KUV von 6,6 ergibt, was bei den aktuellen Bewertungsniveaus und einem Wachstum von über 30% nicht mehr sehr teuer erscheint. Auf der anderen Seite muss man auch betrachten, dass die Rohmarge mit 65,2% zwar gut ist, aber auch nicht so hervorragend wie bei vielen Cloud/SaaS Aktien, die häufig über 80% aufweisen und daher auch einen Bewertungsaufschlag verdienen. Dennoch hat Etsy eine starke Marktstellung und verfügt über noch viele Wachstumstreiber, die nun Stück für Stück angegangen werden, wie z.B. Werbung auf der Plattform.

 

Ansonsten gab es am Donnerstagabend noch Zahlen von Alteryx, welche die Erwartungen deutlich geschlagen haben: Umsatz von 103,4 Millionen anstatt den erwarteten $90 Millionen. Aktuell straft der Markt allerdings alles ab, was die Erwartungen nicht deutlich schlagen konnte, so ging es in dieser Woche für viele Tech Werte steil bergab, welche Zahlen gemeldet hatten. Alteryx Zahlen wären für meinen Geschmack einen deutlichen Kurssprung wert gewesen, der Kurs reagierte aber eher verhalten mit rund +8,5%.

 

Bei MongoDB gab es in dieser Woche auch eine interessante Meldung, man wird zukünftig mit der Cloud von Alibaba zusammenarbeiten. Eine schöne Meldung, die weiteres Wachstum ermöglicht, daher bleibe ich trotz der zuletzt guten Kursentwicklung dabei.

 

Auch VW hat in dieser Woche Zahlen geliefert, die über den Erwartungen lagen. Leider traute man sich noch nicht die Jahresprognose anzupassen, hier sieht es aber gut aus, dass man diese wird schlagen können.

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

Alteryx +6,4%

ZScaler +5,0%

Softbank +4,4%

Serviceware +3,0%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Opera -2,7%

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenupdate Szew Grundinvest (25.10.2019)

 

In der vergangenen Woche gewann das Wiki (+2,3%) minimal stärker hinzu als der DAX (+2,1%).

 

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+51,1%) nach Gebühren weiterhin deutlich vor dem DAX (+22,1%).

 

In dieser Woche gab es Zahlen von Serviceware und Umsatzzahlen von Cegedim. Mit beiden bin ich sehr zufrieden und halte die Werte daher.

 

Bei Softbank geht das WeWork Drama in die nächste Runde. Nach dem gescheiterten Börsengang hat sich Softbank dazu entschlossen das Unternehmen zu übernehmen und wird wohl rund 80% der Anteile halten. Ob das die richtige Entscheidung war, wird man in den nächsten Jahren sehen. Persönlich wäre es mir wohl lieber gewesen man hätte die Investition abgeschrieben und dadurch das damit einhergehende negative Sentiment beendet. Aber so oder so sollte es um die Geschichte bald ruhiger werden und die Börse wird sich auf andere Dinge bei Softbank konzentrieren, z.B. den immer größer werdenden Abschlag zum NAV.

 

Die letzte Woche aufgenommenen ZScaler und MongoDB konnte sich in dieser Woche stabilisieren, nachdem der Verkaufsdruck auf Cloud/SaaS Unternehmen die letzten Wochen stark war. Gerade die teuren Unternehmen in diesem Bereich wie ZScaler (aktuelle Bewertung ~14x Umsatz) oder MongoDB (17x Umsatz), die noch nicht profitabel sind, wurden abgestraft. Diese Unternehmen wachsen aber auch sehr stark und sind hoch skalierbar, so dass sich die aktuelle Bewertung in den kommenden Jahren relativieren sollte.

Mein Favorit in dem Bereich Cloudsecurity ist leider noch nicht bei Wikifolio handelbar, daher konnte ich ihn nicht aufnehmen, sollte sich das aber mal ändern, werde ich den Wert hier genauer vorstellen

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

Cegedim +8,4%

MongoDB +7,6%

Opera +5,0%

Trade Desk +4,0%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Softbank -6,6%

Alteryx -2,2%

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenupdate Szew Grundinvest (18.10.2019)

 

In der vergangenen Woche verlor das Wiki (-0,9%) etwas während der DAX (+1,0%) hinzugewann.

 

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+47,8%) nach Gebühren weiterhin deutlich vor dem DAX (+19,7%).

 

In dieser Woche gab es einige Änderungen im Wiki.

Während kein Wert das Wiki verlassen musste kam wie angekündigt einerseits Serviceware zurück ins Wiki nachdem der Kurs erste Erholungstendenzen zeigt.

Anderseits habe ich mich dazu entschieden meinen Anteil an stark wachsenden SaaS/Cloud Aktien wieder zu erhöhen nachdem die Kurse zuletzt stärker unter Druck kamen. Dabei habe ich mit Alteryx einen Wert aufgenommen der schon vor längerer Zeit Teil des Wikis war und mit MongoDB und ZScaler zwei neue Werte, auf die ich in den kommenden Berichten näher eingehen werde.

 

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

IVU +5,3%

VW +4,9%

Hypoport +4,1%

Softbank +3,4%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Opera -3,9%

Trade Desk -2,1%

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.