VV Aktien flexibel

SIGAVEST Vermögensverwaltung GmbH

Performance

  • +31,6 %
    seit 04.11.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieser Strategie liegt das globale Aktienuniversum zugrunde. Sofern die Investitionsquote es zulässt, soll ein Basisbestand über ETFs die Märkte abdecken. Der andere Teil soll Einzelwertchancen nutzen, die nach charttechnischer und fundamentaler Sicht ausgewählt werden. Dabei werden vwd-Informationsdienste zu Hilfe genommen. Grundsätzlich werden mittel- bis längerfristige Haltedauern angestrebt. Auch wenn der Schwerpunkt auf Aktienanlagen liegt, können bei Bedarf beispielsweise auch Rohstoffinvestments beigemischt werden. Dies soll den flexiblen Ansatz deutlich machen, bei fehlenden Kauf- bzw. sogar Ausstiegssignalen auch alle Assets verkaufen zu können. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00VVAKFL
Erstellungsdatum
04.11.2013
Indexstand
High Watermark
138,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

SIGAVEST Vermögensverwaltung GmbH
Mitglied seit 04.11.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Wir kaufen eine spekulative Position in einem Bitcoin-Zertifikat. Im Mai 2020 steht das nächste Halving im BitCoin an. Das bedeutet, dass die Zufuhr von Bitcoins in das System halbiert wird und zwar auf dann 6,25 Bitcoins pro 10 Minuten. In den letzten zwei Halving-Perioden (2012 und 2016) zog der Preis sehr stark an. Das Halving ist auch nicht abzubrechen, da es mit der Erfindung im Code eingebaut wurde. Wir sind gespannt.

mehr anzeigen

Kommentar zu COMMERZBANK AG

Die Spekulation ist nicht aufgegangen. Zwar ist das Interesse der UniCredit sicherlich weiter vorhanden aber ob es zeitnah zu intensiven gesprächen kommen wird bleibt ungewiss. Darüberhinaus bleiben die Zinsen in Europa weiter bei Null Prozent und die Bafin will den deutschen Banken ab Juli ein größeres Sicherheitspolster auferlegen, um für einen stärkeren wirtschaftlichen Abschwung gerüstet zu sein. Weiß die Bafin mehr? Für die gebeutelten deutschen Banken bedeutet das eine zusätzliche Belastung. Eventuell muss es Kapitalerhöhungen geben.

mehr anzeigen

Kommentar zu COMMERZBANK AG

Wir kaufen uns spekulativ in die Commerzbank ein. Nach dem Scheitern der seitens der Bundesregierung lancierten Fusionsgespräche mit der deutschen Bank, die sinnvoller Weise gescheitert sind, hat jetzt nach informierten Kreisen die italienische Unicredit, zu der die HypoVereinsbank gehört, ihre Fühler nach der Commerzbank ausgestreckt. Es sollen zwei Investmentbanken (Lazard und JP Morgan) mit der prüfung beauftragt worden sein. Auch die holländische ING hatte ja ihr Interesse an der Commerzbank bekundet. Beide Institute würden damit ihr Deutschland-Geschäft mir Privat- und Mittelstand deutlich verbreitern. Dabei würde es auch nicht zu einem hohen Personalabbau kommen wie bei Fusion mit der Deutschen Bank. Ein europäischer Partner wäre wesentlich sinnvoller. Und vielleicht kommt ja auch noch die SocGen um die Ecke, die sich ja schon das Kapitalmarktgeschäft einverleibt hat. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt und der Aktienkurs sollte davon profitieren, denn der innere Wert der Cobank wird auf deutlich über 10 Euro geschätzt.

mehr anzeigen

Kommentar zu SOFTBANK GROUP CORP.

Der Uber-Börsengang bringt Softbank zwar einen Gewinn von über 3 Mrd. USD, man hatte aber mehr erhofft. Uber konnte nur am unteren Ende der Preisspanne platziert werden und mit einer Bewertung von 77 Mrd. USD lag man auch deutlich unter den erhofften 100 Mrd. da hilft auch die Ankündigung eines Aktiensplits nichts. Wir bleiben trotzdem weiter investiert.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.