emobility World

EV1
Manfred Grabowski

Performance

  • +38,0 %
    seit 01.08.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Es geht um Investments rund um das Thema emobility. Gehandelt werden sollen Aktien von: Minenbetreibern, Automobilherstellern, Zulieferer von Chips oder anderen Komponenten für E-Fahrzeuge und Infrastruktur, Ladeinfrastrukturbetreibern oder Herstellern und Energieversorger. Auch ausgewählte Fonds und ETFs aus diesen Bereichen können gehandelt werden. Hierfür soll ein ausgewogner Mix aus chancenreichen Werten und etablierten Marken angestrebt werden. Zunächst soll eine langfristige Anlage angestrebt werden, da sich der Markt meines Erachtens erst entwickeln wird. Marktenge Werte sollen genau beobachtet werden, da diese es schwer haben könnten sich zu behaupten. Fundamentalanalyse und das heranziehen von aktuellen News sollen bei der Entscheidungsfindung die wichtigste Rolle spielen. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF0BIE2016
Erstellungsdatum
01.08.2016
Indexstand
High Watermark
162,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

EV1
Manfred Grabowski
Mitglied seit 01.08.2016
Handele seit 30 Jahren mit Wertpapieren. Mit einer Gruppe von Volksbank Kunden haben wir einen kleinen "Aktienfond" aufgelegt. Ich habe bisher oft ein gutes Gefühl für den Ein- oder Ausstieg gehabt. Im Augenblick ist es ein guter Zeitpunkt sich mit dem Thema Elektromobilität auseinanderzusetzen. Durch mein Berufliches Umfeld setze ich mich täglich mit dem Thema auseinander.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu BYD

Ich bin in dieser Woche in China unterwegs und durfte gestern BYD besuchen und könnte mir die Fertigung in Xi’an ansehen. Dort produzierte man rein elektrische und PlgIn Hybride. Es werden viele Roboter im Bereich des Karosseriebauer eingesetzt, das ist kein Geheimnis. Die Hallen sind blitzblank sauber so wie man es eigentlich nur bei deutschen Automobilbauern kennt. Man produziert an diesem Standort etwa 200.000 Fahrzeuge pro Jahr, hat das Potential 300.000 zu bauen. Neue Anlagen sind da aber noch noch nicht im Betrieb. An diesem Standort plant man die Produktion um weitere 300.000 Fahrzeuge auszubauen. Das heißt das Werk zu verdoppeln. Auf den Straßen von Xi’an sieht man bereits viele EV. Fahrzeuge die in den letzten 12 Monaten zugelassen wurden haben ein grünes Nummernschild. Alle älteren Fahrzeuge egal ob Verbrenner oder EV haben blaue Nummernschilder. BYD Elektrobusse prägen das Straßeenbild. Am Hauptstandort in Shenzhen ist die Elektrifizierung noch deutlich weiter vorangeschritten. Ich halte an meiner Einschätzung fest BYD könnte uns alle überraschen. mehr anzeigen

Kommentar zu TESLA INC.

Elton Musk macht mächtig Druck auf die Short Seller. Mit seiner Ankündigung Tesla bei einem Kurs von 420Dollar von der Börse zu nehmen und dem Einstieg des Saudischen Staatsfonds hat Trsla mal wieder Rückenwind. Das Handelsblatt hat gestern veröffentlicht was Autokonzerne an Gewinn pro Fahrzeug haben. Meiner Meinung nach etwas schlecht nachgerechnet. Einfach nur den Gewinn eines Unternehmens durch die Zahl der produzierten Fahrzeuge zu teilen ist nur wenig Aussagekräftig. Auch das Porsche Fahrzeuge bis Jahresende ausverkauft sind liegt nur wenig am Erfolg der Marke, sondern daran, dass Porsche und auch andere es versäumt haben Anlagen für Abgastests zu ordern und somit keine Zulassung für neu produzierte Fahrzeuge bekommen. Da wäre es wünschenswert wenn die Damen und Herren des Handelsblatt einfach mal die eigenen Artikel des Vormonats lesen würden, da steht es genau erklärt. Bei Tesla warte ich diese Woche ab und setze einen engen Stop, frei nach dem Motto „es kommen auch wieder schlechte Nachrichten „ mehr anzeigen

Kommentar zu TESLA INC.

Elton Musk macht mächtig Druck auf die Short Seller. Mit seiner Ankündigung Tesla bei einem Kurs von 420Dollar von der Börse zu nehmen und dem Einstieg des Saudischen Staatsfonds hat Trsla mal wieder Rückenwind. Das Handelsblatt hat gestern veröffentlicht was Autokonzerne an Gewinn pro Fahrzeug haben. Meiner Meinung nach etwas schlecht nachgerechnet. Einfach nur den Gewinn eines Unternehmens durch die Zahl der produzierten Fahrzeuge zu teilen ist nur wenig Aussagekräftig. Auch das Porsche Fahrzeuge bis Jahresende ausverkauft sind liegt nur wenig am Erfolg der Marke, sondern daran, dass Porsche und auch andere es versäumt haben Anlagen für Abgastests zu ordern und somit keine Zulassung für neu produzierte Fahrzeuge bekommen. Da wäre es wünschenswert wenn die Damen und Herren des Handelsblatt einfach mal die eigenen Artikel des Vormonats lesen würden, da steht es genau erklärt. Bei Tesla warte ich diese Woche ab und setze einen engen Stop, frei nach dem Motto „es kommen auch wieder schlechte Nachrichten „ mehr anzeigen

Kommentar zu TESLA INC.

Nicht jede vermeindlich schlechte Meldung ist auch solch eine. Wenn ein Autokonzern zu Nachverhandlungen einläd ist es für den eingeladenen nicht so schön. Ich kenne das, das ist nicht ungewöhnlich. Auch wenn in der Presse dann steht, dass Tesla die Lieferanten um Rabatte bitte, so ist es doch genau umgekehrt. Tesla kann jetzt höhere Stückzahlen abnehmen und möchte gerne neu verhandeln, nicht ungewöhnlich. Man muss darauf nicht einsteigen, tut es aber oftum beizukünftigen Projekten berücksichtigt zu werden. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.