global st.ex.inv.dividend

Sören Bergmann

Performance

  • -11,7 %
    seit 27.08.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das wikifolio [global st.ex.inv.dividend] kann Aktien mit Dividendenausschüttungen in der Regel von etwa 1,5% p.a. enthalten. Die Ausrichtung soll international sein und kann alle Branchen beinhalten wobei Technische und Fundamentale Analysen im Allgemeinen die Basis eines Investments bilden. Eine Bewertung beziehungsweise Analyse aller im wikifolio enthaltenen Aktien soll ca. monatlich durchgeführt werden. Es ist beabsichtigt eine kontinuierliche Dividenden Ausschüttung bei langfristiger Anlage zu erwirtschaften. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0LUCIE14
Erstellungsdatum
27.08.2017
Indexstand
High Watermark
138,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Sören Bergmann
Mitglied seit 12.08.2017
Erste Erfahrungen sammelte ich in der New Economy Bubble Zeit mit anfänglichem Höhenrausch und anschließenden Depressionen. Nach einer schwierigen Zeit sammelte ich Erfahrungen über Penny-Stock Investments bis hin zu Zinswetten, schlichtweg in allen Spekulationsmöglichkeiten. Mit der Immobilienblase 2007 lernte ich, wie durch Unvernunft und Gier gigantische Kapitalmengen einfach verpufften. Doch diesmal profitierte ich erstmals von fallenden und steigenden Kursen durch Short- Long Finanzinstrumente und lernte weiter eine Vielzahl von Charttechniken und Signalen kennen. Mittlerweile befasse ich mich erfolgreich mit globalen Situationen und generiere Kapital durch impulsive Kurssprünge wie sie in den letzten Jahren häufig anzutreffen waren. Erfahrung, Vernunft und Analyse bilden das Fundament meiner Investment Entscheidungen. Neben kurz- und mittelfristigen Hebelprodukten setzte ich mit generierten Gewinnen auf teilweise Small Caps in Zukunftstechnologien aber auch in Platzhirsche aus allen Industriebereichen. Mittlerweile schaue ich auf 17 Jahre Anlageerfahrung zurück, die mir helfen, meine Entscheidungen zu treffen.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Börsen spielen verrückt. Ist es das Ende der Hausse, kommt die Rezession durch Handelskriege und Zinserhöhungen? Ich bin kein Wirtschafsexperte doch Kursschwankungen wie beispielhaft bei EVOTEC zeigen die Nervosität der Anleger. Gestern 16% runter zum Vortag. Wow die Rechtfertigung fehlt, oder ist es der Kursgewinn auf Jahressicht der dann doch die Anleger zittern lässt. Was ich in der Tasche habe ist momentan sicherer als Neuinvestitionen. Wer weiß was noch kommen mag. Brexit, Zinserhöhungen, Zollstreit, wankende EU Mitgliedländer, Präsidenten die Gleichgewichte stören, Russland und Banken die sich nicht auf ihre Kernkompetenz konzentrieren. Ich verstehe jeden Anleger der nach jahrelangen langweiligen Kurssteigerungen nun Kasse macht. Dabei wurde bei den europäischen Werten bereits Kasse gemacht. Vielleicht ist es doch die Möglichkeit ein Schnäppchen zu machen und auf bessere Zeiten in 2019 zu setzen. Aktuell wird jede positive Nachricht gefeiert wie ein 50 jähriges Jubiläum und eine schlechte Nachricht wie eine Kriegserklärung zum Nachbarland.  

 

Ich bleibe vorerst bei meiner Einstellung und halte. Noch bin ich auf Jahressicht im Plus. Sollte es zu einem sell-off kommen so werde ich sukzessive meine weitreichende Watchlist einkaufen.

 

Über Nacht hat IG den Dax bis auf 10939 Punkte taxierte. Kurz vor Börseneröffnung liegen wir „nur noch“ 1% unter Vortagesniveau. Es bleibt spannend, es gibt die Schnäppchen und die gilt es zu identifizieren und wie ein Dry Aged einzulagern.

 

Updates und Ideen auch auf Twitter

https://twitter.com/contritrade

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Hoch und runter.

Unschön, hart und ärgerlich. Mein wikifolio musste letzte Woche die härteste Zeit durchstehen. Die Performance über ein Jahr wurde negiert. Der Grund war MGX Minerals. Die viel zu hohe Position sollte eigentlich schon vor einiger Zeit zurückgefahren werden. Die Nachrichtenlage war gut. Aber so richtig Fahrt kam nicht auf. Der Betonklotz an der Leine war dann die Bekanntgabe einer weiteren Platzierung von 6 Millionen Can$ in zwei Tranchen. Das drückt, nimmt Vertrauen und ist aber unumgänglich wenn man sich die Bilanz ansieht. Für das Geschäftsjahr wird ein Verlust von 25 Mio. C$ ausgewiesen oder 0,24C$ je Anteil. Das ist enorm. Insgesamt fallen davon ca. 10 Mio C$ auf die Projekte und 4 Mio C$ auf die Exploration ab. Weitere 4 Mio C$ gehen an das Management. Immerhin 2,3 Mio C$ weniger als im Jahr zuvor. Aber trotzdem ein stolzer income.

Mit der Ankündigung 2019 Einnahmen zu erzielen sollte die Bilanzierung für das nächste Jahr besser ausfallen. Prognostiziert werden 15 Mio C$ durch die Aufbereitung von Abwässern der Ölsand Industrie in Canada. Ob das erreicht werden kann muss sich zeigen. Sehe ich etwas zu optimistisch.

Aber was heißt das nun? Trotz viel besserer Aussichten bezogen auf Einnahmen und der Möglichkeit Membran Anlagen liefern zu können, trotz der Updates der Projekte ist MGX auf ein Jahrestief gefallen. Das liegt einfach am Vertrauen. Zu viele Nachrichten die teilweise nur geringfügige Neuigkeiten der zuvor veröffentlichten Nachrichten enthalten, weitere Placements und zu viele Projekte die teilweise von Börsenbriefen gepuscht und getrieben werden nehmen das Vertrauen. Ich bleibe noch weiter drin. Habe sogar die verkauften Anteile zurückgekauft. Aber ich halte nicht um jeden Preis. Die Chancen sind da und daran halte ich noch fest. Zu viel Zeit habe ich in das Unternehmen gesteckt um nun aufzugeben. Besorgt und verärgert bin ich allerdings über das Management. Statt weitere Placemets hätte ich von den unzähligen Projekten etwas hergegeben. Das würde Vertrauen bringen.

 In einer schwierigen Zeit konten sich VW und WIRECARD etablieren. Beide Werte liegen aktuell im Plus. Bei Wirecard sah es zwischenzeitig düster aus. Der Ausblick hat mich aber stehst gefestigt und ich werde vorerst kein Anteil hergeben. VW wäre ein Kandidat weiter auszubauen.

 

Ziel ist es, langfristig wieder in die Dividendenstrategie überzugehen. D.h. große Positionen verringern und bei einem günstigen Umfeld Schnäppchen einzusacken.

Mein wikifolio kann sich wieder etwas erholen, liegt aber vom Allzeithoch deutlich entfernt.  Ich selbst nutze Rückschläge für Zukäufe meines wikifolios.

Updates und Ideen auch auf Twitter

https://twitter.com/contritrade

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Harte Zeiten. Eigentlich war gestern ein guter Tag. Wirecard, VW und Continental konnten sich weiter gut erholen. Auch Evotec möchte langsam wieder über die 20€ Marke.

Wäre da nicht MGX. Nach Bekanntgabe einer erneuten Privat Platzierung von 8 Mio C$ Freitag Spätabend wurde MGX nach Canada Börseneröffnung gestern richtig verhauen. Ich hatte noch die Chance zu einem guten Kurs Positionen abzubauen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt wo MGX quasi mit Einnahmen startet, hatte ich den Finger nun doch vom Verkaufsknopf gelassen. Schlussendlich ein Fehler. Wie fast vor einem Jahr, damals 12 Mio Platzierung, ging es streng abwärts.  Das hat mich jetzt viel Performance gekostet. Ich denke der Abverkauf war zu hart. Immerhin kann MGX Wasseraufbereitungsanlagen vorweisen die funktionieren und äußerst interessant für die Bitumenaufbereitung (Ölsand) sind. Plus die Phantasie der Lithium und Vanadium Gewinnung. Und warum der Verkauf „teuer Aktien kaufen“ wenn ich günstige Warrants bekommen kann liegt da auf der Hand. Zudem der Glaube am Management welches Viel Geld kostet. Mein Plan hat also nur bedingt funktioniert. Die Nachrichten die kommen sollten kamen aber der Effekt blieb aus. Von dem Aktien Management bin ich unzufrieden. Einen negativen touch haben für mich auch gekaufte Pressemeldungen beziehungsweise Erörterungen dieser. Wie auch gestern von Rockstone. Das ist einfach quatsch.

Gut, ich bin da wo ich bin. Bis auf Apple sind die anderen Titel günstig eingekauft worden. Wieder wird das Zollthema gekocht und diesmal trifft es auch zudem Apple. Hier müsste das Desaster spätestens bei 165$ stoppen. Wäre eine guten Gelegenheit nachzulegen, wenn es dazu kommen sollte.

Augen auf, MGX beobachten und gegebenenfalls Wunden lecken. Der Markt ist günstig und Alternativen bieten sich an.

 

Updates und Ideen auch auf Twitter

https://twitter.com/contritrade

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

BYD nun doch hergegeben mit 11,99% Gewinn und in Wirecard gesteckt. Ich spiele den Support im DAX und den Support bei ca. 126€ Wirecard. Damit sollte Wirecard nun eigentlich halten und schnell zurück über die 130€ laufen. Prozentual sollte also Wire besser laufen als BYD. Schauen wir mal ob es eine "black friday" woche an der Börse gibt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.