AllStarChampions

Martin Koch

Performance

  • -1,2 %
    seit 08.01.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es soll sich um einen aktiven Anlageansatz handeln. Dazu kann in liquide Instrumente aus sämtlichen Märkten investiert werden, mit dem Ziel alle Marktphasen gut zu überstehen. Die Ideen sollen in der Regel mit Aktien, ETFs, Fonds, Anlagezertifikate und Hebelprodukte umgesetzt werden. Hebelprodukte sollen in der Regel zum Versuch der Absicherung oder zur möglichen Performancesteigerung eingesetzt werden. Da meiner Meinung nach aufgrund der hohen weltweiten Verschuldung mit einer weiteren Abwertung der Papierwährungen zu rechnen ist, können grundsätzlich Währungspaare und Edelmetalle über entsprechende Finanzprodukte gehandelt werden. Es sollen in der Regel kaum Aktien mit aus meiner Sicht sehr tiefer Marktkapitalisierung gekauft werden. Ziel ist es, Marktschwankungen zu nutzen und damit möglichst erfolgreich zu sein. Die Haltedauer der Wertpapiere kann je nach Marktsituation variieren, soll aber in der Regel eher kurz- bis mittelfristig sein. Die Informationsquellen sollen grundsätzlich vielfältig sein und basieren auf Ideen aus Fachmagazinen und Börsenbriefen, eigenem Research oder aus dem Portfoliomanagement von Finanzinstituten. Um sämtliche Opportunitäten die der Markt bietet nutzen zu können, soll das gesamte Anlageuniversum zur Verfügung stehen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0MONEYUP
Erstellungsdatum
08.01.2013
Indexstand
High Watermark
100,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Martin Koch
Mitglied seit 08.01.2013
Ich verfüge über langjährige Börsenerfahrung durch alle Marktphasen seit 1986. Sämtliche Rückschläge wurden dank der Bereitschaft auch Verluste zu realisieren gut überstanden. Grundlage ist eine solide Bankausbildung und Praxis im Wertschriftenhandel. Der hohe Verschuldungsgrad der Staaten und die Tiefzinspolitik der Notenbanken fördern spekulatives agieren an den Märkten. Dabei gilt es die Risiken nicht ausser Acht zu lassen. Ob es ein gutes oder schlechtes Börsenjahr wird soll zweitrangig sein. Es gilt aus den täglichen Ereignissen die richtigen Schlüsse zu ziehen um über einen längeren Zeitraum erfolgreich Geld zu verdienen. Die Anlagestrategie umfasst Aktien, welche über gutes Momentum oder Relative Stärke verfügen, ergänzt durch Tradinggelegenheiten und Turnaround-Kandidaten. Um etwas Stabilität ins Depot zu bringen können auch einzelne Dividendenwerte gekauft werden. Ich verfolge das Finanzmarktumfeld aufmerksam um die unterschiedlichen Trendphasen erfolgreich zu meistern und ich bin bereit auch ab und zu die Liquidität stark zu erhöhen, wenn es mir angemessen erscheint.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Stabilisierung aber nicht mehr und die ersten charttechnischen Widerstände entfalten bereits ihre Wirkung. Wir bleiben deshalb vorsichtig und kaufen nur bei schwächeren Kursen. Wir gehen vorläufig von einer Tradingrange im Rahmen von 5% auf Indexebene aus und versuchen innerhalb dieser Range ein paar Gewinne einzufahren.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

So wie die defensiven Aktien den Markt bereits wieder zurückhalten, gehen wir davon aus, dass es schwierig wird den Anstieg auf Indexebene kurzfristig fortzusetzen. Wir gehen weiter davon aus, dass die Erholung zwar noch etwas anhält, die Gewinne aber zunehmend auslaufen. Die Volumen sind weiterhin bescheiden, Überzeugung sieht anders aus. Wir erachten eine vorsichtige Strategie nach wie vor als richtig. Kapitalerhalt steht im Vordergrund. Momentum und Trendfolge-Strategien haben noch kein Kaufsignal generiert. Erst dann würde deutliches Aufwärtspotential eröffnet.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Chancen auf der Longseite nehmen zu! Die Inidizes unternehmen einen Stabilisierungsversuch. Trotzdem sind die meisten Anleger noch verunsichert und wagen sich noch nicht aus dem Schneckenloch. Dafür braucht es wohl deutlich mehr. Bleiben aber negative Nachrichten aus, oder erzielen die beiden Grossmächte China und USA  eine Einigung im Handelsstreit, könnte wieder etwas Geld an die Märkte fliessen. Wir sind zuversichtlich, dass für den Moment genug verkauft ist und zaghafte Käufe für leicht höhere Kurse sorgen. Erste Positionen haben wir bezogen. Trotzdem trennen wir uns manchmal ziemlich schnell wieder davon und nehmen Gewinne mit. Wir sind überzeugt, dass es für uns ein gutes Jahr wird. In Seitwärtsmärkten haben wir in der Vergangenheit jeweils erfreuliche Resultate erzielt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mit dem Dezember Verfall an den Terminbörsen ist für uns der Zeitpunkt gekommen einzelne Positionen zu erwerben. Es besteht berechtigte Hoffnung, dass sich der DAX bei technisch wichtigen Levels stabilisieren kann und im Verlauf des Januar einen Versuch unternimmt sich von den Tiefstkursen zu lösen. Der Druck dürfte abnehmen, sobald die Zwangsverkäufe abgewickelt sind und das Leverage reduziert ist. Erstmals seit Beginn des Ausverkaufs sehen wir die Chance auf einen Rebound der diesen Namen auch verdient.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.