Dt. Trading Charttechnik

Manuel von Zglinicki

Performance

  • -28,2 %
    seit 10.10.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Portfolio soll nach Charttechnik sowie bestimmten Indikatoren gehandelt werden. Investiert werden soll ausschliesslich in den DAX über ausgewählte Aktien, ausgewählte ETFs, Anlagezertifikate und Hebelprodukte, zumeist ohne Knockout oder Laufzeitbegrenzung, um das Risiko zu minimieren. Wenn doch Knockout-Scheine, dann sollen diese eng abgesichert werden, zudem sollte das CRV (Chance-Risiko-Verhältnis) größer etwa 2 sein. Das durch mich privat langfristig erprobte Setup für den Einstieg ergibt sich aus der Charttechnik sowie unterstützenden Indikatoren. Die Haltedauer kann bis zu mehreren Wochen betragen - bis die im Setup geplante Variante aufgeht bzw. der Trade aufgrund der Rahmendaten des Setups durch Stopploss abgebrochen werden muss. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0MVZ2016
Erstellungsdatum
10.10.2016
Indexstand
High Watermark
86,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Manuel von Zglinicki
Mitglied seit 07.01.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der DAX bastelt weiter an seinem Ausbruch nach oben. Letze Woche ist er knapp gescheitert - die Enttäuschung der Anleger hat ihn dann innerhalb von 1 Tag um 300 Punkte gedrückt... mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der DAX versucht nun im vierten Anlauf über den Bereich 12840 zu kommen.... Es wird spannend, ob ihm dies gelingt! mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Aktienmärkte (voran der DAX) konsolidieren zur Zeit. Das ist gut, denn so entsteht keine Übertriebnung im Markt. Alle schauen nun auf den DOW, ob der den Sprung über das Allzeithoch schafftr. Gelingt dies, so wird auchd er DAX wieder steigen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Dax hat die letzten Tage deutlich korrigiert. Der Ausbruch nach unten aus dem bisherigen zarten Seitwärtstrend ist erfolgt un d kam erst wieder bei knapp unter 12500 zum stop. Nun muss sich zeigen, ob er wieder über den Bereich 12630 steigen kann. Dazu braucht er auch weiter die Hilfe vom Dow Jones. Bei diesem droht die Gefahr eines Doppel-Tops, dofern er unter die 20400 rutscht... mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.