Aktien-, ETF- & Fonds-Werte

Torsten Hähling

Performance

  • -11,4 %
    seit 26.04.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Auf lange Sicht soll durch ausreichend Wertwachstum nicht nur der Inflation entgegen gewirkt werden, sondern nach Möglichkeit ein erträglicher Zugewinn generiert werden.

Beabsichtigt ist der Handel ausschließlich mit kosteneffizienten Indexfonds, auch ausländischen ETF sowie Aktien aus Haupt- und Nebenwerten, welche national und international gelistet sind und über eine stabile und nachvollziehbare Kursentwicklung verfügen. Nicht gehandelt werden sollen Aktien von Unternehmen, welche in der Rüstungsindustrie Geschäfte betreiben.

Hauptkriterien für Käufe werden die üblichen Kennzahlen einer Aktie unter Einbeziehung von aktuellen Meldungen darüber sowie auch Einschätzungen von Analysten sein. Bei einem ETFs/Fonds kommen für ein Investment bei entsprechend erhofften Ertragsaussichten sowohl thesaurierende wie auch ausschüttende ETFs/Fonds in Betracht. Zukäufe folgen der Bestrebung möglichst Titel aus unterschiedlichen Ländern und Branchen zu erwerben, um einen breiten Markt abzubilden. Es wird angestrebt bis zu 50 verschiedene Aktientitel und bis zu 6 Indexfonds zu halten, damit eine breite Risikostreuung über Grenzen und unterschiedliche Märkte hinweg erreicht werden kann.

Als klassische Strategie steht das Kaufen und Besitzen "buy and hold". Auf den Handel mit riskanten und eher spekulativen Anlagen, Optionsscheinen oder Hebelprodukten aller Art soll generell verzichtet werden. Ebenso ist ein tägliches Kaufen- und Verkaufen nicht vorgesehen.
Auf Grund der beabsichtigten stets ausreichenden Kapitalreserven, sollen Verkäufe von ganzen Titeln möglichst nur bei starken Marktveränderungen, wie deutlichen Kurseinbrüchen zur Verlustbegrenzung als Option in Betracht kommen. Ausnahmen könnten Werte mit geringeren Marktkapitalisierungen bilden, wo Gewinnmitnahmen im Falle steigender Kurse auch dazu dienen sollen, die Größe der Position wieder ins ursprüngliche Verhältnis zurück zu setzen. Als geeignete Maßnahme bei fallenden Kursen können nach Erreichen eines Stopp-Limits auch Teilverkäufe angeordnet werden, um Verluste- gemessen am Gesamtwert aller Titel zu begrenzen, ohne den gesamten Titel zu verkaufen.

Als Informationsquellen für jede Anlageentscheidung sollen alle verfügbaren Finanzseiten genutzt werden, wobei aus organisatorischen Gründen nicht auf jede Kursänderung reagiert wird. Entsprechend der Gesamtstrategie soll vorrangig die Kontinuität, Stetigkeit und Langfristigkeit gewahrt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF17DIVPFL
Erstellungsdatum
26.04.2017
Indexstand
High Watermark
112,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Torsten Hähling
Mitglied seit 04.04.2017
Ich bin tendenziell eher ein sicherheitsorientierter Anleger, welcher langfristig investiert mit kleinen Schritten nachhaltig voran kommen will. Dabei soll eine positive Performance, bei stets ausreichend Cash-Reserven, erzielt werden. Ich möchte einfach mitspielen und den Gesetzen des Marktes folgen, wobei ich nicht mehr Risiko gehe, als ich selbst verantworten kann.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu NEMETSCHEK SE

Heute brechen beim bis dato soliden TecDAX-Wert alle Dämme und man notiert bis zu 12%- gemessen zu gestern Nachmittag im Minus! Die extreme Verkaufswelle habe ich gleich zweimal zur verlustbegrenzenden Gewinn-Mitnahme genutzt. Bleibt zu hoffen dass sich der Wert stabilisieren kann, denn derart negative Nachrichten (man erinnere sich bspw. an Steinhoff) liegen nicht vor. Leider sind seit gestern auch andere TecDAX-Werte deutlich gefallen, was natürlich unweigerlich auf die Performance niederschlägt! So gesehen bin ich gezwungen kurzfristig die Kapitalreserven drastisch zu erhöhen. mehr anzeigen

Kommentar zu ISRA VISION O.N.

Kursexplosion heute beim TecDAX-Neuling! Was steckt dahinter? Eine Unternehmensmeldung war es, welche für Kauflaune sorgt. Alle wichtigen Bilanz-Kennzahlen lassen zweistellige Wachstumsraten erkennen, zudem wurde die Prognose bestätigt. Gerade letztem misst der Markt oft mehr Bedeutung bei, als bei einer reinen Gewinnsteigerung (siehe Facebook). >>> https://www.onvista.de/news/dgap-adhoc-isra-vision-ag-prognose-bestaetigt-zweistellige-wachstumsdynamik-fortgesetzt-fuer-2018-2019-weitere-schritte-auf-dem-weg-zu-200+-geplant-deutsch-116158143 mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die letzte Woche sowie auch auf Sicht des letzten Monats gelang es mal wieder "den Markt" zu schlagen, wobei ich hier nicht nur den DAX- sondern eher den EuroStoxx50 zu Rate ziehe. Dennoch steht weiterhin ein zweistelliges Minus seit der Emission, welche leider kurz vor dem Allzeit-Hoch letzten Herbst statt fand. Die ursprünglich angewandte Taktik- Verluste möglichst auszusitzen- war nach den unerfreulichen Erfahrungen von Februar bis April nicht mehr zu halten. Mittlerweile wird notfalls auch mit Verlust verkauft und Positionen entweder geschlossen oder noch tiefer schrittweise zurück gekauft. Heute habe ich wie jedes Wochende alle einzelnen Titel überprüft und eingeschätzt. Bis zu 10 Werte werden daher demnächst verkauft, wobei ich 6 neue Werte gegenwärtig beobachte. Eile ist nicht geboten, tendenziell strebe ich natürlich längerfristige Investments an und möchte die Anzahl aller Titel etwas reduzieren. Weiterhin bin ich bestrebt den verlustig gegangenen "Real-Money-Status" in absehbarer Zeit zurück zu erobern. Interessanter aus meiner Sicht ist jedoch nicht ein schneller Nachkauf fehlender Anteile sondern ich möchte dies vorrangig durch eine bessere Performance greifbar machen. mehr anzeigen

Kommentar zu HOME DEPOT INC. DL-,05

Hier hat das "Risiko-Management" heute gut funktioniert. Stopp-Loss-Order- noch im Geld- ausgelöst, dazu alle tiefer liegenden limitierten Rückkauf-Order ausgeführt. Zuletzt drehte der Wert der US-Baumarktkette dann wieder nach oben. Dabei boten die heute vorgelegten Quartalszahlen (Q2 2018) eigentlich keinen Anlass für den zunächst fallenden Kurs, wenn man die etwas seltsam anmutende Weisheit "sell on good news" ausklammert! Mit $3,05/Aktie lag der Gewinn deutlich über den Erwartungen, bei gleichzeitig achteinhalb prozentiger Umsatzsteigerung. Zudem hat Home Depot die Jahresprognose angehoben. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.