ETF Rendite

Maximilian Runge

Performance

  • +2,5 %
    seit 04.05.2019
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es handelt sich hierbei um eine Art Dachportfolio, das in unterschiedliche ETF investiert, um eine möglichst hohe Marktbreite und Rendite zu erzielen. Dazu werden mitunter auch gehebelte ETF verwendet, die zwar volatiler, aber aussichtsreicher sind, sowie Swap-ETF, deren (gesetzlich vorgeschriebenes) zehnprozentiges Ausfallrisiko dadurch relativiert wird, dass die ausgebende Fondsgesellschaft in weniger Unternehmen investiert und demzufolge in weniger Unternehmen stimmberechtigt ist. Weitere Beteiligungen an ETF unterbewerteter Länder kommen hinzu. Zudem soll darauf geachtet werden, dass die meisten ETF sparplanfähig sind, damit auch Kleinanleger diese Strategie nachahmen können; nachgekauft wird bei je 10 bis 20 Prozent Kursrückgang. Der hier vorgeschlagene Ansatz wählt also das "geringste Übel", um bei minimalem Verwaltungsaufwand ethisch bewusst zu investieren und auf lange Sicht zumindest den MSCI World zu schlagen. Grob soll sich die Gewichtung an einer Aufteilung von 40% USA, 40% Europa und 20% Schwellenländer orientieren. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF18RENDIT
Erstellungsdatum
04.05.2019
Indexstand
High Watermark
103,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Maximilian Runge
Mitglied seit 08.08.2018

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Bis sich bessere Gelegenheiten für Nachkäufe ergeben, parken wir die Hälfte des Portfolio in einem ETF auf den Bund Future.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Nachkauf der TecDax-Position.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Um das Portfolio langfristig zu stabilisieren, wähle ich einen einen USD-Unternehmensanleihen-ETF von Vanguard. Insbesondere die monatliche Ausschüttung ist hier vorteilhaft. Von Staatsanleihen halte ich ingesamt nichts, da sie häufig eine Umverteilung von Steuergeldern bedeuten, die anderweitig wohl besser eingesetzt werden können. Um regelmäßige Zinserträge zu erhalten und die Volatilität zu reduzieren, halte ich einen Corporate Bonds-ETF für ausreichend. Natürlich könnte man auch in einen Green Bonds-ETF investieren - aber es ist fraglich, ob eine solche explizite Auswahl denn tatsächlich hält, was sie verspricht. Na klar werden Waffen- und Drogengeschäfte ausgeschlossen - aber sind Kredite an Verizon und Apple wirklich sozial? Sind Kredite an Mineralölunternehmen und Flughafenbetreiber ökologisch und nachhaltig? In meinen Augen ist das Etikett "Green Bonds" vor allem Augenwischerei, solange solche Investments Teil des Index sind. Wer den Renditeverlust bei dieser Mogelpackung in Kauf nehmen möchte, soll und kann das tun - ich bleibe (vorerst) bei konventionellen Unternehmensanleihen. Da ich zunächst einen Anleihenanteil von etwa 5% anstrebe, beginnt die Position hier bei 2000€, damit bei Bedarf noch nachgelegt werden kann.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Grundsätzlich besteht der Kern des Portfolios in einer Beteiligung an einem gehebelten MSCI USA-ETF (FR0010755611) und einem TecDax-ETF (DE0005933972), die aufgrund ihrer Volatilität dann am besten Rendite abwerfen, wenn die gesamten Aktienmärkte im Keller sind. Wer im Dezember 2018/ Januar 2019 eingestiegen ist, hat insbesondere beim Hebel-ETF Gewinne jenseits der 40% machen können. Da die Märkte sich wieder erholt haben, das Risiko aber nach wie vor sehr hoch ist, wird jeweils erst einmal eine Position von 2000€ eröffnet. Sollten die Märkte wieder fallen, werden die Positionen dann sukzessive ausgebaut.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.