Wachstum & Timing

Alexander Haering

Performance

  • +2,4 %
    seit 11.02.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Ziel dieses Investmentansatzes ist die Erzielung einer kontinuierlichen Rendite durch die Kombination von Investments in meiner Meinung nach werthaltige (“value“) und wachstumsorientierte (“growth“) Unternehmen einerseits und Investments auf Basis fester Regeln der technischen Analyse andererseits.

Dieser Ansatz ist nicht darauf ausgelegt, durch sehr spekulative und emotional geprägte Trades eine exorbitant hohe Rendite zu erwirtschaften. Vielmehr wird auf Basis fester Regeln im Investmentprozess eine kontinuierliche Rendite bei moderatem Risiko angestrebt. Ich verspreche hier keine konkreten prozentualen Renditeziele, wobei eine zweistellige Rendite per anno angestrebt wird. Das Wikifolio Wachstum & Timing verfolgt zwei grundsätzliche Strategien.

1. Das Investment in meiner Ansicht nach werthaltige (“value“) und wachstumsorientierte (“growth“) Unternehmen

Die Investmentscheidungen sollen hauptsächlich unter Berücksichtigung fundamentaler Daten getroffen werden. Es ist geplant auf entscheidende Kriterien zu achten, bevor eine Investition getätigt wird. Dabei sollen das Finanzergebnis, die Liquidität, Wachstumsperspektiven sowie die Dividendenrendite eine entscheidende Rolle spielen. Auch sollen weitere kursrelevante Einflüsse (z.B. potentielle Übernahmen) in die Analyse mit einbezogen werden. Der Anlagehorizont soll hier mittel- bis langfristig sein.

Das Anlageuniversum konzentriert sich dabei hauptsächlich auf Unternehmen in Europa und den USA. In Japan und den Emerging Markets werden lediglich einige Big Player betrachtet.

Die Positionsgrößen sollen zwischen ca. 5 % und 10 % des Wikifolios betragen. In Ausnahmefällen kann die Positionsgröße auch größer sein.

2. Das Investment auf Basis fester Regeln der technischen Analyse

Die Investmentscheidungen sollen hauptsächlich unter Berücksichtigung verschiedener Indikatoren getroffen werden. Sämtliche Investmentscheidungen sollen regelbasiert erfolgen. Es ist geplant auf entscheidende (chart-) technische Kriterien zu achten, bevor eine Investition getätigt wird. Dabei spielen die Bollinger-Bänder, der MACD, die Stochastik sowie der RSI eine Rolle. Außerdem werden charttechnisch relevante Marken sowie Trendverhalten beobachtet. Zyklische oder antizyklische Entscheidungen sind auch Bestandteil der Strategie. Der Anlagehorizont schwankt zwischen sehr kurzfristig bis mittelfristig.

Das Anlageuniversum konzentriert sich dabei hauptsächlich auf Europa und die USA. Hier werden insbesondere große liquide Indizes betrachtet, wie auch spezifische Sektoren dieser Indizes. Einzeltitel sind ebenfalls im Anlageuniversum enthalten. In Japan und den Emerging Markets werden lediglich die Leitindizes betrachtet. Rohstoffe und Devisen werden weniger intensiv einbezogen, wobei auch in diese Assetklassen bei sich ergebenden Möglichkeiten ein Investment getätigt werden kann.

Die Positionsgrößen sollen zwischen ca. 5 % und 10 % des Wikifolios betragen. In Ausnahmefällen kann die Positionsgröße auch größer sein.

Die beschriebene Strategie kann mit Aktien, ETF's und Anlagezertifikaten umgesetzt werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF23130000
Erstellungsdatum
11.02.2015
Indexstand
High Watermark
108,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Alexander Haering
Mitglied seit 26.02.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Orange ist nun endgültig rausgeflogen, meine ursprüngliche Idee für dieses Investment hat sich nicht erfüllt. Im derzeit sehr volatilen DAX kommt der heutige Rücksetzer gelegen, um eine Position aufzubauen. Hinsichtlich einiger Einzelwerte habe ich einige Ideen, woraus in der nächsten Woche auch Investments entstehen werden. Mit den anderen derzeitigen Positionen fühle ich mich noch sehr wohl. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der DAX ist die letzten Wochen sehr volatil mit einigen heftigen Korrekturen nach unten. Mit dem heutigen Handelstag scheint die Korrekturphase jedoch überwunden zu sein. Die Bayer hat sich wieder wie erwartet entwickelt und wurde mit einem Gewinn von 5 % verkauft. Meine übrigen Positionen beabsichtige ich derzeit nicht anzufassen. Der DAX erholt scheint die Korrektur beendet zu haben, der japanische Markt ist insgesamt immer noch sehr attraktiv und die Investments in Öl sind - wie schon häufiger erwähnt - langfrisitger Natur. Auch wenn die Erholung beim Öl nicht unbedingt fundamentalen Änderungen geschuldet ist, so glaube ich, dass ein zu niedriger Preis für viele Länder (insbesondere auch von Saudi Arabien) nicht lange haltbar ist. Einzig der amerikanische Markt macht mir derzeit etwas Sorgen. Die Bollinger Bänder und die erkennbare Dreiecks-Formation lassen auf eine größere Bewegung in naher Zukunft schließen, welche meiner Meinung nach eher nach oben als nach unten verlaufen wird. Daher vertraue ich dieser Position noch ein wenig. Ansonsten bin ich mir bewusst, dass 50 % Cash zu viel ist. Obwohl dies in den volatilen letzten Wochen durchaus ein Vorteil war. Ich schaue mich jedoch nun verstärkt nach neuen Investments um und hoffe, hier bald einige eingehen zu können. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Performance ist nun leider deutlich runtergekommen. Der DAX befindet sich in einer Korrektur, wobei die primären Aufwärtstrends noch voll intakt sind. Daher kann die Korrektur auch noch in die Bereiche um 10.500 vorstoßen. Für mein Portfolio heißt das, dass die Allianz morgen nach Dividendenzahlung verkauft wird. Die Bayer bleibt aufgrund des schon ausgebombten Charts vorerst drin. Die DAX Position beobachte ich genau und wird ggf. kurzfristig abgestoßen, sollte sich der Markt nicht um die 11.500 stabilisieren. Leider schmiert derzeit auch der S&P500 ab, was eigentlich verwunderlich ist, da mit stärkerem Euro das Geld eher wieder in Richtung USA fließen sollte. Auch Apple überrascht mich derzeit. Die Positionen in den USA werde ich erst einmal halten, zumindest bis zur Fed Ankündigung. Dies bringt bestimmt Dynamik hinein. Die Positionen stehen damit derzeit alle unter Beobachtung, kurzfristige Verkäufe können folgen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Portfolio-Performance ist von knapp 9 % in der Spitze runtergekommen auf 6 - 7 %. Für mein eher defensiv bestücktes Portfolio ist dies für die ersten 2 Monate eine wunderbare Ausbeute. Das zweistellige Renditeziel bis Jahresende ist noch voll im Blick. Vor allem die Gründe für den kleinen Rückgang stimmen mich nicht negativ. Apple hat gestern extrem positive Unternehmenszahlen verkündet, doch nach einem Rekordhoch folgten kräftige Gewinnmitnahmen. Diese kurzfristigen Bewegungen machen mich nicht nervös, vielmehr bin ich hinsichtlich der guten Zahlen positiv gestimmt. Die Aktie der Allianz hat in den letzten Tagen auch etwas nachgegeben. Allerdings folgt am 7. Mai die sehr auskömmliche Dividende. Da sich das Umfeld für Versicherungen zuletzt aufgrund negativer Analystenkommentare eingetrübt hat, werde ich nach der Dividendenzahlung die Position in der Allianz überdenken. Die Orange hatte ich im Zuge der charttechnischen Konsolidierung mit der Hoffnung auf eine Erholung erworben. Hier werden die nächsten Wochen entscheidend sein, ob der Plan aufgehen wird. Die ETF Positionen laufen hervorragend und ich habe ich derzeit nicht vor, diese zu überdenken. Auch hinsichtlich der USA bin ich weiterhin optimistisch. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.