Warnebolds Hybrid Swing Strategy

Benjamin Warnebold
  • -14,3 %
    seit 30.06.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Angesichts der zunehmenden "Algorithmisierung" des Wertpapierhandels, bedarf es neuer Strategieansätze, die die Verwendung von Charttechnik und fundamentaler Analyse vereinen, um dauerhaft am Markt erfolgreich zu sein und dabei überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.
Dieses Portfolio kombiniert diese beiden Ansätze bei der Auswahl von Aktientiteln und versucht dabei, Tradingchancen mit hohem Upside-Potential frühzeitig zu erkennen.
Flexibilität steht dabei im Fokus, sodass die Haltedauer von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten variiert und durch Auswertung von Finanzkennzahlen und charttechnischen Signalen eine kontinuierliche Neubewertung des Chancen-Risiko-Verhältnisses erfolgt. Dies bildet die Grundlage von Kauf- und Verkaufsentscheidungen.
Dabei beschränkt sich das Anlageuniversum nicht auf Aktientitel spezifischer Branchen, sondern folgt hierbei ebenfalls dem Grundsatz der Flexibilität. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF56251919
Erstellungsdatum
30.06.2019
Indexstand
High Watermark
100,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Benjamin Warnebold
Mitglied seit 27.06.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der 15% Pump bei Aumann wurde heute zunächst einmal mitgenommen, auch wenn ich dem Wert langfristig sowohl von fundamentaler Seite, als auch aus technischer Sicht sehr bullish gegenüber eingestellt bin. Das Comeback der Maschinenbauer wurde mMn spätestens heute eingeläutet. Andere Maschinenbauer (u.a. KUKA) werden mEn nachziehen. Das ist der Grund, warum die Aumann-Shares vorerst in KUKA umgeschichtet wurden. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der DAX konnte die bereits Ende Juli angekündigte Rally einleiten und die Marke von 13.000 Zählern zurückerobern. Die mit einer im Portfolio starken Gewichtung vertretene Aumann AG hat heute ihre Q3-Zahlen vorgelegt und konnte ihren Auftrageingang im E-Mobility Segment im Vergeich zum Vorjahr deutlich steigern und das ist was mMn zählt. Außerdem konnte ein neuer Schlüsselauftrag eines namhaften Automobilherstller gewonnen werden. Ich denke, dass die Aumann AG derzeit deutlich unterbewertet ist und dass der Markt das Potential dieses Unternehmens nicht richtig bewertet. Auf die News heute hingegen hat der Markt mit 10% im Plus erfreulich reagiert und wird dieses in den nächsten Wochen und Monaten mEn weiter ausbauen. Die temporäre Investitionsbremse bei den Automobilherstellern - getrieben durch Ängste einer Rezession - wird sich nach Erreichen neuer Höchstände des DAX's auch verabschieden, sodass die Auftragseingänge der Hauptprofiteure der Maschinenbauer wieder sprudeln werden. (Zunehmende Automatisierung von Produktionsprozessen)

Die ebenfalls im Portfolio enthaltene UMT hat heute ebenfalls eine positiv aufzunehmende Partnerschaft mit dem Private-Equity-Fonds Kindsbridge Capital Advisors verkündet und ihre Jahresprognose für 2019 im gleichen Zug angehoben. Der Markt reagiert mit ca. 20% Kursplus ausnahmsweise positiv. Auch hier erwarte ich, dass sich die Fundamentaldaten in den nächsten Wochen und Monaten durchsetzen werden und die Aktie nach dem Kursmassaker, welches im völligen Widerspruch mit der Zahlenentwicklung steht, auf ein faires Niveau befördern. Derzeit wird immernoch eine Perfomance im zweistelligen grünen Bereich auf Jahresbasis angestrebt. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Cooldown bei der Daimler wurde für einen Wiedereinstieg genutzt. Die Rally hat gerade erst begonnen.

Neu im Depot ist Aumann, die Maschinenbauer werden mMn ein Comeback erleben.

Zwischendurch wurde die Bitcoin Group gewinnbringend getraded, welche fundamental hervorragend da steht. Mit der Genehmigung der BaFin besitzt die BTG jetzt eine vollwertige Bankenlizenz und kann so ihr Produktportfolio erweitern.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Einen Tag später drückt sich die Daimler mit viel Dynamik vom anvisierten Doppelboden bei 44-45 Euro weg. Geholfen haben dabei zwei positiv aufzunehmende News über den Einstieg der Chinesen (BAIC) bei Daimler und die Zulassung des autonomen Parkens aus der Partnerschaft mit Bosch. Der Trade wurde mit 5,1% Gewinn zunächst einmal realisert. Derzeit warte ich auf einen günstigen Einstieg bei einigenTiteln auf meiner Watchlist.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.