CME Electromobility&Smart Energy

CM-Equity

Performance

  • +20,9 %
    seit 30.08.2016
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Anlageziel des CME Elektromobility & Smart Energy Solutions Portfolios („CME E&SES Portfolio“) soll es sein, einen hohen absoluten Wertzuwachs zu erzielen. Dazu soll CM-Equity in stark wachsende Unternehmen aus den Bereichen Elektromobilität, Energiespeicherlösungen und Servicedienstleistungen sowie angrenzende Industrien wie autonomes Fahren investieren. Bei der Auswahl der Unternehmen soll neben der Managementerfahrung der strategischen Positionierung der Unternehmen eine große Bedeutung zugedacht werden. Wachstumsaussichten und internationale Distribution der Produkte bzw. der Services sollen von entscheidender Bedeutung sein. Für das Anlageuniversum sollen börsennotierte Unternehmen zugelassen werden, welche aus den oben genannten Industrieschwerpunkten kommen sollen und eine Mindestliquidität an der Heimatbörse aufweisen können. Auf die Beachtung einer Mindestmarktkapitalisierung soll ausdrücklich verzichtet werden, da es sich zum Teil um junge aber stark wachsende Unternehmen in dem neuen Megatrend Elektromobilität handeln soll, die sich jedoch schnell etablieren können. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFCME4ESES
Erstellungsdatum
30.08.2016
Indexstand
High Watermark
143,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

CM-Equity
Mitglied seit 29.08.2016
Die CM-Equity AG ist ein Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in München. Gegründet wurde die CM-Equity im Jahre 2002 von Herrn Michael Kott. In den beiden Geschäftsbereichen Asset Management und Corporate Finance bieten wir unseren Kunden eine weite Palette an strukturierten und auch individuellen Finanzdienstleistungen an. Im Bereich der Vermögensverwaltung beinhaltet dies sowohl Einzelportfolios als auch Fonds- und Zertifikatlösungen. Im Bereich Corporate Finance werden Unternehmen bei der Kapitalsuche sowie bei der Strukturierung von Kapitalmaßnahmen und Börsengängen betreut. Ferner berät und begleitet die CM-Equity im Bereich Corporate Finance Unternehmenstransaktionen. Wir verfügen in den Bereichen Rohstoffe, Künstliche Intelligenz, Elektromobilität und Smart Energy über jahrelange Erfahrung und haben uns hier eine Kernkompetenz aufgebaut, welche uns von den meisten anderen Finanzdienstleistern differenziert. Die CM-Equity AG ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland VuV e.V. Mehr über die CM-Equity AG erfahren Sie unter: www.cm-equity.de

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Solaris Bus & Coach has extended its range of environmentally friendly buses by debuting the Solaris Urbino 12 hydrogen, a new generation vehicle deriving power from a hydrogen fuel cell. The official premiere of the vehicle is slated for 2019. Solaris says adding this model is a response to growing interest of the European market in emission-free public transport vehicles. Energy needed to power the driveline of the bus will be obtained from hydrogen which will be processed in a fuel cell to electric power. Thanks to the technology used in the hydrogen buses, these will be able to cover a record-long distance on a single refuelling – over 350 km. The vehicle will be also fitted with one of Solaris’ small High Power traction battery of 29.2 kWh which is to support the fuel cell when the demand for energy is biggest. The battery will be charged with hydrogen energy. https://fuelcellsworks.com/news/solaris-debuts-its-next-generation-hydrogen-bus/ mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Erlangen--Lempäälän Energia has awarded Siemens to implement a self-sufficient smart grid system in the industrial area of Marjamäki, Finland. Siemens' scope of supply encompasses design and engineering of a smart medium-voltage microgrid, the corresponding grid automation system and an electrical storage system. The purpose of the project LEMENE is to provide a cost-effective and environmentally friendly energy system that also guarantees secure electricity supply. After implementation of the microgrid, industrial businesses in the area can connect to the distributed energy system, and can flexibly participate in different energy markets. If necessary, the energy system is also capable of independent off-grid operations by disconnecting from the national grid. The project objective is to create an energy self-sufficient business district. It is located in Marjamäki industry area in the municipality of Lempäälä, near Tampere in Finland. The energy is going to be produced by two solar panel fields, with an annual electricity output of 3,600 MWh and will feature more than 15,000 panels, six gas motors and fuel cells. Furthermore the energy community production facilities use combined heat and power production to maximize efficiency. In case more energy is produced than consumed, the surplus can be offered to the national electricity transmission grid operator Fingrid. https://fuelcellsworks.com/news/siemens-and-lempaeaelaen-energia-microgrid-in-finland-to-include-fuel-cells/ mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Güterverkehr auf der Straße nimmt zu und belastet nicht nur das Klima, sondern auch die Luft. Deshalb will der Bund jetzt den Kauf von Elektro-LKW und anderen umweltfreundlichen Antrieben bezuschussen, um den Warenverkehr sauberer zu machen. Bis zu 40.000 Euro Förderung sind möglich, Anträge können voraussichtlich ab Juli gestellt werden. Bis Ende 2020 werden jedes Jahr 10 Millionen Euro für umweltfreundliche Nutzfahrzeuge zur Verfügung gestellt, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Neben Elektro-Lastern werden auch Gas und die Brennstoffzelle gefördert. Momentan sind auf deutschen Straßen nur knapp 12.000 Elektro-LKW unterwegs. Ab 2019 sind sie in Deutschland zwar von der Maut befreit, wodurch Speditionen dem Bund zufolge pro LKW und Jahr etwa 5.000 Euro an Mautkosten sparen. Die Anschaffungskosten von elektrischen LKW liegen aber noch deutlich über denen von Dieselfahrzeugen. https://energyload.eu/elektromobilitaet/finanzierung/foerderung-elektrolaster/ mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Porsche hat bekanntgegeben, zehn Prozent der Technologie- und Sportwagenfirma Rimac Automobili übernommen zu haben. Das kroatische Unternehmen entwickelt und produziert Komponenten für elektrische Autos und stellt batteriebetriebene Supersportwagen her. Die Schwerpunkte von Rimac liegen auf der Batterietechnologie im Hochspannungsbereich, dem Elektroantrieb sowie der Entwicklung von digitalen Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine. Rimac ist zudem in der Entwicklung und Produktion von E-Bikes aktiv. Das Zweirad-Geschäft wurde 2013 in der Tochterfirma Greyp Bikes ausgegründet. Insgesamt beschäftigt das schnell wachsende Startup mit Sitz in Zagreb knapp 400 Mitarbeiter. “Mit der Entwicklung der rein elektrischen zweisitzigen Supersportwagen wie dem ‘Concept One’ und ‘C Two’ sowie innovativer Fahrzeugkomponenten hat Rimac seine Kompetenz im Bereich Elektromobilität eindrucksvoll bewiesen”, so Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und IT von Porsche. “Wir halten die Ideen und Ansätze des jungen Unternehmens für sehr vielversprechend und streben deshalb eine enge Zusammenarbeit mit Rimac in Form einer Entwicklungspartnerschaft an.” https://ecomento.de/2018/06/20/porsche-investiert-in-elektroauto-startup-rimac/ mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.