Cogito

Uwe A. Paul

Performance

  • +26,2 %
    seit 27.11.2014
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Dieses virtuelle Musterdepot soll auf einen langfristigen Horizont ausgelegt sein. In diesem sollen und können vielfältige Instrumente des Kapitalmarktes nach Marktsituation und Signalen aus einer Mischung aus Sentiment, fundamentalen Faktoren und der technischen Analyse zur Entscheidungsfindung dienen. Der Investitionsgrad kann deshalb zwischen 0 und 100% schwanken, wobei in bullishen Phasen im Musterdepot Vollinvestment erfolgen sollen. Ziel soll es nicht sein Volatilität zu meiden, sondern gegenteilig, diese sich zu Nutze zu machen. Es sollen ca. 6-9 % p.a. Rendite nach ISMA und Kosten angestrebt werden, was ca. 11-15 % p.a. an Wertentwicklung (mögliche Performance) bedeuten soll. Basisinvestments sollen so lange gehalten werden, wie das dahinter stehende Unternehmen perspektivisch auf 12 -18 Monate Bewertungsreserven oder Kurspotenzial erschliesst ( siehe Ansatz von Peter Lynch) . Die Einzelpositionen im Wikifolio sollen sich bei ca. 15 - 20 einpendeln. Die Entscheidungsfindung soll u.a. auf Grundlage der technischen und fundamentalen Analyse erfolgen, ergänzt durch selbstentwickelte Indikatoren. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFCOGITO20
Erstellungsdatum
27.11.2014
Indexstand
High Watermark
136,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Uwe A. Paul
Mitglied seit 27.11.2014
http://cogito-paul.de/ Investor seit 1985 Derivate seit 1987 Die Massenvernichtungswaffen der Kapitalmärkte ( Zitat: Buffet) - trotzdem als Hedge oder Renditeturbo -Beimischung manchmal sinnvoll! 85-92 : Investor und Spekulant - Anfangskapital stark vermehrt ab 92: Investor und Mitgründer der Cogito Erfolgreichste Investments seit 2008: Pro7 ( Anschaffungskurse: 1,40 €), Aareal Bank (6 €), United Internet (7,- €) , Daimler, Allianz, ETF auf Nasdaq, Tecdax usw. Größte Flops/Totalverluste : max. 6% des Kapitals: Arcandor - diverse Sonstige und Derivate mit max. 2 % Ich erwarte eine Hausse bis 2020 Stetige Aktualisierung und Prüfung der Investitionen - je nach Marktlage und Gesundheit, bzw. Work Flow täglich oder auch mal nur wöchentlich. Meine Handelsdevise: In der Ruhe liegt die Kraft. Know your risk, but take the chance. Ich bitte zu beachten, dass ich oftmals selbst Positionen in den jeweiligen Wertpapieren des Wikifolio halte. Ich führe es Realmoney. Von der Systematik wird es ein 10/20 /70 Trading und Investitions - Gerüst. Das heisst der derivate Anteil sollte um die 30 % schwanken, der Rest soll in Aktien, oder je nach Marktlage in Cash gehalten werden. Aktienpositionen halte ich allerdings so gut wie immer langfristig und in der Regel bereits über einen längeren Zeitraum. Ein entgegengesetztes Handeln ist selbstverständlich ausgeschlossen, da aus psychologischen Gründen eine gegensätzliche Strategie zu Kopf-wirrwarr führt. Heisst im Klartext: Sollte sich ein Monsterverkaufssignal wie 2000 und 2007 bilden räume ich alle Aktien - und Wertpapierdepots und gehe in Cash. Positionen die wir seit 2008 halten, werden unter Umständen über Einzelabsicherungen weiter gehalten - der Steuerfreiheit wegen - ändert aber nix an der jeweiligen positiven oder negativen Gesamtausrichtung.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Hexensabbat - passend dazu, der deutsche Stubentiger hat sich wieder an die make or break Linie herangesaugt. Bedeutet aktuell aber nur so viel: Wenn er diese Woche über der Range 12920-80 schliesst, stehen die Chancen gut das wir nun mit Karacho Richtung 14200 weiterlaufen- als Zwischenziel in der aktuellen Hausse.. Wie immer definiert das Modell Rücksetzer als Nachkaufgelegenheiten- kritisch bleibt beim Dax im langfristigen Kontext ist die 12200 -Zone, allerdings im Rahmen der erlaubten Varianz. Insgesamt darf man festhalten, das die Europäischen Märkte nachwievor krass unterbewertet sind, also nicht wundern, wenn Buffet vor Allem in Europa versuchen wird seine 80 Milliarden free cash unterzubringen. By the way...die 2,4 Billionen auf deutschen Tagesgeldkonten sollten langsam nervös werden. 2 % Inflation und das offiziell und die 0,4 % Gebühren an die EZB schaffen jedes Jahr einen Kaufkraftverlust von 2,4 % auf diesen Konten. Ob die Lohnabschlüße dies Ausgleichen können ? Aber egal- 7,5 Prozent Verlust seit Mitte 2015 die man nicht merkt, sind wahrscheinlich besser zu ertragen, als dieses Teufelszeug was man reguliert an den Börsen bekommt. Weltweit agierende Unternemensbeteiligungen , welche das Gehalt erwirschaften, welches dann sinnfrei gebunkert werden kann. mehr anzeigen

Kommentar zu ETHEREUM TRACKER EURO

Das erste ernsthafte Investment in alternative Währung- wenn einer dieser coins sinnvoll überleben sollte, dann könnte es dieser sein. mehr anzeigen

Kommentar zu TEVA PHARM ADR

nach der Abarbeitung des sell offs aufgrund der mittlerweile üblichen Kombi aus Algos und shortsellers, welche die Aktie auf ein tief von 10,- Euro prügelte, ist diese nun am Scheideweg. Fundamental einer der interessantesten turn arounds, allerdings technisch oben angedotzt, heisst den Schein auf Teva habe ich mit einem SL hinterlegt da eine Korrektur auf 16 bis 17 drin ist, falls die Aktie jetzt einfach auf Gap Close um die 30 weiterläuft...wäre auch schön. mehr anzeigen

Kommentar zu GERRY WEBER INTERNAT.O.N.

die Liste der gefallenen Engel wird immer länger...Esprit, H & M, Adler, Arcandor , mehr fallen mir adhoc nicht ein....da soll mal einer sagen - gegessen und gekauft wird immer. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.