Europe focused recovery bets

Performance

  • +6,1 %
    seit 22.08.2019
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Im "Recovery Portfolio" wird eine antizyklische Anlagestrategie verfolgt. Der Fokus liegt auf Aktien die vom Markt abgestraft wurden. Es werden Titel von Unternehmen ins Portfolio aufgenommen die über ein gutes Management verfügen, gute Produkte oder Services anbieten und deren Bilanz nicht gerade auf 5vor12 steht. Die potentiell unterbewerteten Unternehmen bieten für antizyklische denkende Investoren überdurchschnittliche Gewinnchancen. Der Fokus liegt auf ein paar wenigen Investments (max. 10 Titel). mit entsprechend erhöhtem Ertrags/Risiko Profil. Die Anlage eignet sich für risikofreudige Investoren oder auch einfach als "sportliche" Beimischung zu bereits diversifizierten Portfolios. Der Anlagehorizont ist als mittelfristig anzusehen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFEUFOANCY
Erstellungsdatum
22.08.2019
Indexstand
High Watermark
107,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 21.08.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu ARYZTA

Aryzta Zahlen - Das Ergebnis ist auf den ersten Blick zwar nicht sehr berauschend, aber auch nicht schlecht. Im Gegenteil - die Sparmassnahmen (Project Renew) fangen an zu greifen. Ich sehe dadurch Verbesserungen bei den operativen Zahlen. Das Nordamerika-Geschäft dürfte wohl in +/- 6 Monaten mit neuen Verträgen wieder anfangen zu wachsen.

Die Position wird erhöht.

mehr anzeigen

Kommentar zu ARYZTA

Aryzta - Mit dem Verkauf des Picard Anteil kann man endlich in eine hoffentlich bessere Zukunft blicken. 

Das Unternehmen verkauft einen 43-Prozent Anteil an die Beteiligungsgesellschaft Invest Group Zouari (IGZ) zum Preis von 156 Mio. €, wie der Backwarenkonzern am Freitag mitteilte.

Aryzta behält damit einen Anteil von 4,5% an Picard, der zu einem späteren Zeitpunkt verkauft werden soll. Die Transaktion müsse von den Wettbewerbsbehörden genehmigt und mit den Arbeitnehmervertretern beraten werden, hiess es weiter. Der Abschluss wird für das vierte Quartal 2019 erwartet.

Die Transaktion entspreche gemessen am Ebitda (per März 2019) einem Vielfachen von 9,2x, hiess es weiter. Zusammen mit den Dividenden in Höhe von 91 Mio. € hätten sich die Einnahmen aus der Beteiligung auf insgesamt 247 Mio. € belaufen.

Bei Abschluss kommt Aryzta aus dem laufenden Devestitionsprogramm auf Einnahmen von 380 Mio. €, womit rund 85% der geplanten Verkäufe umgesetzt seien, wie das Unternehmen weiter schreibt.

Der Konzern war bereits seit 2017 auf der Suche nach einem Käufer für die Picard-Beteiligung. Die nun von IGZ abgegebene verbindliche Offerte sei die erste praktikable Gelegenheit gewesen, deren Wert zu realisieren, hiess es in der Mitteilung weiter.

Aryzta hatte im März 2015 für einen Anteil von 49% an Picard 446,5 Mio. € gezahlt.

Eine erste Position wurde eingegangen. Mittelfristig ist hier mit deutlich höherem Kurs zu rechnen.

mehr anzeigen

Kommentar zu U-BLOX

Restposition verkauft (+15%), Wiedereinstieg geplant.

mehr anzeigen

Kommentar zu SILTRONIC AG NA O.N.

Restposition verkauft (+20%), Wiedereinstieg zu tieferen Kursen geplant.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.