Den Nutzen von Ratings erschließen

Everling

Performance

  • +110,8 %
    seit 30.08.2012
  • +4,7 %
    1 Jahr
  • +9,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -32,8 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,61×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die globale Finanzkrise stellte eindrucksvoll den Einfluss von Ratingagenturen unter Beweis. Während die Macht der Ratingagenturen beklagt wird, über das Schicksal von Unternehmen, Banken oder sogar ganzer Staaten zu richten, werden die vielfältigen Signale übersehen, die von Credit Ratings für den Aktienanleger ausgehen. Meine Anlagestrategie richtet sich darauf, gezielt diese Informationsineffizienzen zu nutzen und meine über Jahrzehnte gewonnene Erfahrung in den internationalen Aktienmärkten sowie mit den Ratingagenturen für jedermann nachvollziehbar einzusetzen.

Mit der Integration der Gläubigerperspektive in die Aktienanalyse lässt sich der Optionscharakter von Aktien nutzen: Vergleicht man die Position des Aktionärs mit der des Käufers einer Kaufoption auf das ganze Unternehmen, dann ist eine Aktie umso weiter "im Geld", je besser das Rating ist. Umgekehrt dominiert der spekulative Charakter bei Ratings unterhalb der Schwelle der "Investment Grade" im Rating. Werden also die aus fundamentaler und technischer Aktienanalyse resultierenden Kauf- und Verkaufssignale für Aktien mit Daten aus dem Rating kombiniert, lassen sich Risiken aus Totalverlusten einzelner Positionen nahezu komplett ausschließen.

Die Handelsstrategie gründet auf einer soliden informationellen Basis, die sich aus dem Research anerkannter Ratingagenturen, den Daten der Zielunternehmen, dem Research von Banken und meinen Einblicken in der Finanzbranche gründet.

Die Risiken der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Strategie liegen einerseits in der möglichen Diskrepanz kurz- versus langfristiger Anlageerfolge, andererseits in der Gefahr, dass sich Unternehmen nicht transparent genug zeigen, um verlässliches Rating zu erlauben.

Die Haltedauer der Wertpapiere im Portefeuille ist maßgeblich von den Signalen abhängig, die sich aus Credit Ratings ergeben. In wirtschaftlich stabilen Phasen können Aktien über viele Jahre hinweg im Wikifolio verbleiben, in volatilen Phasen können ständige Ratingänderungen entsprechende Anpassungen erforderlich machen. mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WFEVERLING
Erstellungsdatum
30.08.2012
Indexstand
High Watermark
217,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Oliver Everling
Mitglied seit 30.08.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse