Zukunftsbranchen

Leon Sanders

Performance

  • +96,2 %
    seit 24.11.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Wikifolio soll in der Regel hauptsächlich in Zukunftsmärkte/branchen investiert werden. Charakteristisch für diese Märkte oder Branchen ist ein hohes prognostiziertes Wachstum in der Zukunft. Aus diesem Grund sollen die gekauften Werte überwiegend langfristig gehalten werden. Die ausgewählten Aktien sollen in der Regel zur Minimierung des Risikos bereits seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt sein und Gewinne erzielen. Die Handelsidee dahinter ist, dass wenn die Absatzmärkte der jeweiligen Branchen steigen, sich auch die Gewinne der Unternehmen in dieser Branche erhöhen und somit eine Rendite erzielt werden kann. Beispiele für diese Zukunftsmärkte wären Mobile Payment, Internetsicherheit, Elektromobilität, Fishfarming, Blockchain usw. Da Unternehmen dieser Branchen meist noch nicht in den großen Indizes zu finden sind, soll hauptsächlich in Aktien-Nebenwerte investiert werden. Eine Beimischung großer Unternehmen mit hohem Zukunftspotenzial ist jedoch möglich. Für die Entscheidungsfindung soll zuerst die jeweilige Zukunftsbranche und deren Wachstumspotenzial analysiert werden. Anschließend sollen die in dieser Branche tätigen Unternehmen anhand der Fundamentaldaten genauer unter die Lupe genommen werden, um so die ggf. vorhandenen "Hidden Champions" zu identifizieren. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFUTMARK1
Erstellungsdatum
24.11.2016
Indexstand
High Watermark
193,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Leon Sanders
Mitglied seit 05.09.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, hat zusammen mit dem schwedischen FinTech-Unternehmen P.F.C. - Personal Finance Co., ehemals Betalo, eine volldigitale Banking-Lösung gelauncht, die sich an Hunderttausende schwedische Verbraucher richtet. Die Zusammenarbeit zwischen Wirecard und der im Mai 2012 gegründeten P.F.C., die 2017 zu den 50 am schnellsten wachsenden schwedischen Technologieunternehmen gehörte, hat den Launch Schwedens erster Neobank ermöglicht – einer volldigitalen, mobilen Finanzlösung für schwedische Kunden. Hierzu gehört ein Mastercard-Debitprogramm, das mit einer hochgradig personalisierten App kombiniert wird, um Menschen beim Handling ihrer persönlichen Finanzen zu unterstützen. 

Schweden ist Vorreiter hin zu einer bargeldlosen Gesellschaft: Nur noch rund 13 Prozent der Zahlungen werden heute laut der schwedischen Zentralbank mit Bargeld getätigt. Digitale Zahlungen per Karten oder Apps sind so weit verbreitet, dass viele Schweden kein Bargeld mehr mit sich führen. Dank der ständig steigenden Leistungsfähigkeit mobiler Geräte in Verbindung mit dem Wandel der Bankenbranche, ist der Markt für bargeldlose Zahlungsanwendungen vor Ort stark gestiegen. 

Eli Daniel Keren, Gründer und CEO von P.F.C., kommentiert: „Menschen erwarten heute, dass Finanzdienstleistungen persönlich, transparent und einfach sind. Genau das wollen wir mit P.F.C. erreichen. Wir setzen bei der Markteinführung unserer Produkte auf starke Partner wie Wirecard. Langfristig ermöglicht die Lösung von P.F.C. und Wirecard Verbrauchern, finanziell auf dem neusten Stand zu sein, und das ist keine geringe Aufgabe.“ 

Julian Weste, Vice President Sales, Financial Institutions and FinTech Europe bei Wirecard, ergänzt: „Das von Wirecard herausgegebene volldigitale Mastercard-Debitkartenprogramm hilft Nutzern von P.F.C., ihren Finanzalltag im Auge zu behalten. Darüber hinaus wird die mobile Wallet-Lösung in Zukunft zu einem echten Multi-Währungs-Kartenprogramm ausgebaut. Gemeinsam mit P.F.C. garantieren wir eine innovative und komfortable Art der Echtzeit-Finanzverwaltung und freuen uns auf die weitere Digitalisierung der Prozesse weltweit.“ 

Wirecard und P.F.C. bieten eine komplette digitale Lösung für die persönlichen Finanzen, die über Android und iOS heruntergeladen werden kann. Die App ermöglicht es Benutzern, Einkäufe zu tätigen, ein persönliches Budget festzulegen, Ausgaben zu verfolgen und Sparziele zu erstellen. Darüber hinaus ist P.F.C. eine in Schweden nach dem Payment Services Act (2010: 751) zugelassene Zahlungsinstitution und steht unter der Aufsicht der Finanzaufsichtsbehörde des Landes (FI). 

mehr anzeigen

Kommentar zu SECUNET SECURITY AG O.N.

 Mit Litauen, Ungarn und Polen setzen drei weitere europäische Länder auf Grenzkontrolltechnologie von secunet. Künftig werden an internationalen Flughäfen dieser Länder secunet easygates zum Einsatz kommen. Diese automatisierten Grenzkontrollsysteme (eGates) ermöglichen eine sichere und gleichzeitig schnelle Überprüfung der Reisenden. Gerade im Kontext der europaweiten Einführung des Entry-/Exit-Systems (EES) bis zum Jahr 2021 ist Zeitersparnis bei der Grenzkontrolle essenziell. Das secunet easygate ist Teil des Produktportfolios secunet border gears, mit der europäische Länder ihre Grenzkontrollinfrastrukturen innerhalb kurzer Zeit optimal für das EES aufstellen können.

Das secunet easygate überprüft optisch und elektronisch die Authentizität von elektronischen Identitätsdokumenten wie Reisepass und Personalausweis. Zudem liest das System das Gesichtsbild vom Chip im elektronischen Identitätsdokument des Reisenden aus und vergleicht die biometrischen Daten mit dessen Livebild. Dies entlastet Grenzpolizeien: Die Beamten überwachen den Prozess und können sich auf diejenigen Reisenden konzentrieren, bei denen weitere Überprüfungen notwendig sind. Flughäfen profitieren von einem höheren Passagierdurchsatz, und die Reisenden können sich über kürzere Wartezeiten freuen. Die Passagierdurchlaufzeit mit dem secunet easygate beträgt etwa zwölf Sekunden.

Bereits heute sind mehr als 250 secunet easygates an großen internationalen Flughäfen im Einsatz, so z. B. in Deutschland, Österreich, Tschechien und Island. Reisende nutzten die eGates bereits rund 70 Millionen Mal. Die aktuell beauftragten secunet easygates werden künftig an den passagierstarken internationalen Flughäfen Vilnius (VNO), Liszt Ferenc in Budapest (BUD), Debrecen (DEB), Chopin in Warschau (WAW) sowie Warschau-Modlin (WMI) eingesetzt.

„Wir sind sehr froh, mit einem flexiblen und erfahrenen Anbieter zusammenzuarbeiten, mit dessen Know-how wir eine Lösung implementieren können, die unseren Erwartungen entspricht. Dabei ist es uns wichtig, auch auf Best Practices anderer Flughäfen zurückgreifen zu können“, sagt Lina Laurynaitytė, Technology Project Manager bei dem litauischen Flughafenbetreiber Lithuanian Airports (LTOU).

Die Lösung von secunet umfasst auch die zentrale Serverinfrastruktur secunet easyserver, die einen zuverlässigen, schnellen und sicheren Zugriff auf Polizei-Hintergrundsysteme und auf Public Key Infrastrukturen (PKI) sowie auf Masterlisten ermöglicht. So kann eine sichere Dokumentenüberprüfung und -authentifizierung gewährleistet werden.

Mit secunet border gears bietet secunet ein komplettes Produktportfolio, dessen Komponenten sich schnell und flexibel implementieren lassen. Sie können einzeln in bestehende Infrastrukturen integriert werden oder ergeben zusammengenommen eine verzahnte, modulare Grenzkontrollinfrastruktur, die schon heute „EES-ready“ ist.

mehr anzeigen

Kommentar zu TECHNOTRANS SE NA O.N.

Die Teslin Management BV ist bereits mit über 10 % an der Technotrans SE beteiligt. Nun teilen sie mit, dass sie auch noch weitere Anteile in den nächsten 12 Monaten erwerben wollen. Dabei streben sie ein langfristiges strategisches Engagement an, sowie Einflussnahme auf die Besetzung von Verwaltungs, Leitungs,- und Aufsichtsorgangen. Eine wesentliche Änderung an der Kapitlastruktur, insbesondere in Hinblick auf das Verhältnis von Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung und die Dividendenpolitik wird hingegen nicht angestrebt. 

Dem Kurs der Technotrans SE wird meiner Meinung nach ein strategischer Investor gut tun. Da dieser beabsichtigt seine Anteile langfristig zu halten und auch noch weiter aufzustocken dürfte dies den Kurs in den nächsten Monaten vermehrt stützen und ggf. für weiteren Auftrieb für die Aktie der Technotrans SE sorgen. Sollten dann in 2019 die neuen Projekte in den Wachstumsbereichen anlaufen und auch die Zahlen überzeugen dürfte es weiteres Potenzial für den Kurs in nächster Zeit geben. 

mehr anzeigen

Kommentar zu SECUNET SECURITY AG O.N.

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, digitalisiert Zahlungsprozesse für United Money, eines der größten chinesischen Unternehmen für Währungswechsel. Die sogenannte Travel Cashcard stellt ab jetzt eine ideale Alternative zu Reiseschecks und Bargeld dar. Die Visa-Karte richtet sich an chinesische Staatsangehörige, die ins Ausland reisen und mit einer Lösung unterwegs zahlen möchten, die breit akzeptiert und über ein Online-Konto verwaltet wird. Derzeit betreibt United Money rund 100 Läden in großen Flughäfen, Geschäftsvierteln und exklusiven Immobilienanlagen im ganzen Land und bedient damit Millionen von chinesischen Verbrauchern.

Jiang Zhongmo, Gründer von United Money: „Wir freuen uns sehr, unseren Kunden eine zuverlässige und sichere Bezahllösung zu bieten, die durch angesehene Branchenführer wie Wirecard und Visa unterstützt wird. Als Experten für Währungswechsel sind wir überzeugt, dass Wirecards digitale Bezahllösung die Erwartungen unserer Kunden in vollem Umfang erfüllen wird, und zwar unabhängig davon, ob sie zum ersten oder zum wiederholten Mal verreisen. Wir begrüßen diese innovative und zukunftsorientierte Lösung von Wirecard.“

Die digitale Karte unterstützt die Währungen der meist besuchten Regionen der Welt: Australien, Großbritannien, Hongkong, Japan, Singapur, USA und der Euroraum. Kunden können die Karten vor der Reise aufladen und Wechselkurse festlegen. United Money, eines der ersten offiziell anerkannten Money-Exchange-Unternehmen in China, bietet auch zusätzliche Services im Bereich Mehrwertsteuer-Rückerstattungen und Banknoten-Großhandel an.

„Als  internationaler Vorreiter und Innovationsführer für digitale Finanztechnologie verstehen wir die Barrieren, mit denen man beim Bezahlen in einer Fremdwährung konfrontiert ist,“ sagt Grigoriy Kuznetsov, EVP of Global Financial Services bei Wirecard. „Deshalb sind wir stolz auf die Zusammenarbeit mit United Money, dem chinesischen Marktführer beim Währungswechsel. Wir freuen uns darauf, weitere innovative Lösungen für United Money zu entwickeln.” 

„Multiwährungs-Visa-Karten eignen sich optimal für international reisende Verbraucher, die eine bequeme, sichere Alternative zu Bargeld als Zahlungsmethode suchen“, sagt Rajiv Ramanathan, Head of Products, Asia Pacific, Visa. „Als globales Zahlungsnetzwerk ist es die Rolle von Visa, die richtigen Branchenstandards zu entwickeln, damit Verbraucher unabhängig vom Reiseziel digital zahlen können. Wir sind stolz darauf, mit United Money und Wirecard im Rahmen dieser neuen Lösung zusammenzuarbeiten.“ 

Mit den Multi-Currency-Karten können Nutzer vor dem Reiseantritt günstige Wechselkurse festlegen – eine attraktive Möglichkeit für Millionen chinesischer Reisende, welche zuvor nur bei Bargeld oder Reiseschecks geboten wurde. Eine Studie von Coresight Research über chinesische Auslandstouristen stellte fest, dass Wechselkursschwankungen, besonders ungünstige, Einfluss auf die Entscheidung von Vielreisenden bei der Auswahl einer Destination haben. Durch die von Wirecard herausgegebene Visa-Karte können Reisende dieses Problem künftig vermeiden und stattdessen günstige Wechselkurse für sich sichern.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.