Zehn Regeln nach Benjamin Graham

Petra Wolff

Performance

  • +8,6 %
    seit 04.09.2016
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Benjamin Graham, der Vater des Value Investing, hinterließ zehn Regeln zur Aktienauswahl. Sie sollen die Grundlage für die hier verfolgte globale Strategie bilden. DETAILS Jede von Grahams zehn Regeln bezieht sich auf ein zahlenmäßig überprüfbares Kriterium. Fünf davon sagen etwas über die Qualität des Unternehmens aus. Die anderen fünf helfen bei der Bewertung, ob die Aktie zu einem günstigen Preis zu haben ist. Die Bewertungsregeln: 1. Das Gewinn-zu-Kurs-Verhältnis sollte etwa doppelt so hoch oder höher sein als die Rendite einer AAA-Anleihe. 2. Das KGV sollte weniger als ca. 40% des höchsten KGV der letzten fünf Jahre ausmachen. 3. Die Dividendenrendite sollte in etwa zwei Drittel der Rendite einer AAA-Anleihe oder mehr betragen. 4. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis sollte möglichst zwei Drittel nicht übersteigen. 5. Die Marktkapitalisierung sollte maximal ca. zwei Drittel des Nettoumlaufvermögens betragen. Die Qualitätsregeln: 6. Das Fremdkapital sollte das Eigenkapital nicht übersteigen. 7. Das Umlaufvermögen sollte in etwa doppelt so hoch oder höher sein als die kurzfristigen Verbindlichkeiten. 8. Das Fremdkapital sollte nicht mehr als ca. das Doppelte des Nettoumlaufvermögens betragen. 9. Das durchschnittliche Gewinnwachstum der letzten zehn Jahre sollte in etwa mindestens 7% ausmachen. 10. Innerhalb der letzten zehn Jahre darf der Gewinn maximal zweimal um ca. 5% oder mehr gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen sein. Defizite dürfen nicht vorgekommen sein. DIE ANLAGESTRATEGIE In diesem Portfolio soll in den globalen Aktienmarkt investiert werden. Es sollen nur solche Aktien gekauft werden, die sämtliche fünf Qualitätskriterien und mindestens zwei der Bewertungskriterien erfüllen. Es wird ein langfristiger Anlagehorizont jeweils über mehrere Jahre hinweg angestrebt. Verkauft soll eine Aktie nur dann werden, wenn sie sich in Bezug auf die Qualitätskriterien gravierend verschlechtert hat, sie aus meiner Sicht hemmungslos überbewertet ist, bzw. es in meinen Augen eine bessere Investmentgelegenheit in Gestalt einer anderen Aktie gibt. Die Qualitätsregeln sollen jährlich auf Grundlage der Geschäftsjahresabschlüsse, die Bewertungskriterien zusätzlich nach großen Kursbewegungen überprüft werden. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFGRAHAM10
Erstellungsdatum
04.09.2016
Indexstand
High Watermark
109,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Petra Wolff
Mitglied seit 04.09.2016
Mathematikerin, Buchautorin, Bloggerin Mein Blog "SPAREN, ANLEGEN, FREI SEIN": https://petrawolff.blog

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Mit meinem vorigen Kommentar meinte ich natürlich, ich lasse dieses Depot bis frühestens (und nicht bis spätestens) Ende März in Ruhe. So habe ich erst jetzt im April darin etwas getan, und zwar Aktien der FORTEC Elektronik AG gekauft. Dazu habe ich folgenden Blog-Artikel geschrieben: https://petrawolff.blog/2018/04/09/nach-langer-zeit-eine-aktion-im-graham-depot/ mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mit meinem vorigen Kommentar meinte ich natürlich, ich lasse dieses Depot bis frühestens (und nicht bis spätestens) Ende März in Ruhe. So habe ich erst jetzt im April darin etwas getan, und zwar Aktien der FORTEC Elektronik AG gekauft. Dazu habe ich folgenden Blog-Artikel geschrieben: https://petrawolff.blog/2018/04/09/nach-langer-zeit-eine-aktion-im-graham-depot/ mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Dieses Depot lasse ich nun bis spätestens Ende März zunächst in Ruhe. Warum? Bei den meisten Unternehmen endet das Geschäftsjahr jeweils zum 31.12. Jedoch sind entsprechende Zahlen aus dem Jahresabschluss erst im Februar bzw. März verfügbar und erst danach auf den Finanzseiten im Web engepflegt. So macht es erst danach Sinn, nach neuen Kaufgelegenheiten zu suchen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Habe für die in diesem Depot befindlichen Aktien jeweils den Piotroski-F-Score ausgerechnet. Der Priotroski-F-Score ist eine Kennzahl für die finanzielle Gesundheit von Unternehmen. Diese Kennzahl eignet sich besonders gut als Ergänzung zu Value Investing Strategien. Genau beschrieben habe ich das in diesem Blog-Artikel: https://petrawolff.blog/2018/01/19/piotroski-f-score-ergaenzung-fuer-value-investing-strategien/ mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.