Intelligent Matrix Trend

Christian Jagd
  • +316,8 %
    seit 25.03.2014
  • +2,0 %
    1 Jahr
  • +28,9 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Das wikifolio soll Anlagechancen aus einem breiten, internationalen Anlagespektrum wahrnehmen. Aus diesem Grund soll dem Portfoliomanagement bewusst nur wenige anlagetechnischen Beschränkungen auferlegt werden, um das volle Potential des Managements und der Finanzmärkte auszuschöpfen.

Das wikifolio soll aktiv gemanagt werden und beabsichtigt eine fundamental und charttechnisch getriebene Trendstrategie in meiner Meinung nach vielversprechenden Aktien (national wie international), ETFs und Fonds. Den überwiegenden Portfolioanteil sollen dabei Aktien ausmachen, die sich in einem stabilen, aufwärtsgerichteten Trendkanal oder in einer aussichtsreichen charttechnischen Ausbruchssituation befinden. Durch diese fokusierte Einzeltitelselektion soll ein Portfolio entstehen, dass sich durch relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt auszeichnet.

Der Zeithorizont der Investments soll situationsangepasst auf eine mittel- bis langfristige Halteposition ausgelegt sein. Zur Analyse und Timing-Steuerung soll unter anderem ein selbst programmiertes Handelstool (Excel-/ VBAbasiert mit Realtime-Schnittstelle) mit integrierter audiovisuellen Signalgebung dienen. Ein besonderes Merkmal des Handelsprogramms soll die integrierte Kombination spezieller Methoden der Charttechnik wie bspw. Trendbestätigungs- und Trendwendeformationen,Relative Strength Index (RSI) und stochastische Oszillatoren darstellen. Des Weiteren ist beabsichtigt fundamentale Unternehmensanalysen und makroökonomische Informationen zur Entscheidungsfindung zu nutzen.

Über die Möglichkeit des Einsatzes von Long- und Shortpositionen in ETFs soll ein Instrument bestehen mit dem der Anleger in jeder Marktphase profitieren, aber auch, insbesondere in turbulenten Börsenphasen, gegen Wertverluste geschützt werden kann.

Durch die Selektion besonders interessanter Werte aus dem Nebenwerte- und Hochtechnologiesektor soll die Portfolioperformance dynamisiert werden. Es wird jedoch grundsätzlich angestrebt, die in diesem Zusammenhang entstehende Volatilität durch ein möglichst intelligentes und zeitnahes Risikomanagement zu glätten.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFIMATREND
Erstellungsdatum
25.03.2014
Indexstand
High Watermark
445,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Jagd
Mitglied seit 28.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Am Freitag, und auch schon die Tage davor ,habe ich einige Positionen verkleinert und bin auch wieder zu einem Viertel des Portfolios in Cash gegangen .So hat sich zuletzt das Chance- Risiko-Verhältnis bei einigen Techwerten, insbesondere in den USA, in letzter Zeit ins Negative verschoben. Dies drückt sich auch in Verschlechterung der charttechnischen Situation und teils erheblicher Erhöhung der Volatilitäten in den jeweiligen Einzelwerten aus. Gerade Aktien bei denen in den letzten Monaten und Jahren hohe Kursgewinne aufgelaufen sind, werden von den Marktteilnehmern aktuell aus ihren Depots geworfen. Defensive Werte laufen dagegen weiter sehr ordentlich und bilden nach wie vor den Grundstock im IMT. Man spürt die Marktteilnehmer werden wieder nervöser, vielleicht sitzt bei manchem vor dem Q4 auch noch das überraschend schwache Schlussquartal des vergangenen Jahres in den Knochen. Auch die Meldungslage von der USA- China-Front erinnert mehr an einen festgefahrenen Grabenkrieg als an konstruktive Fortschritte hin zu einer tragfähigen Kompromisslösung. Mehr und mehr bewahrheitet sich hier, was ich schon in einem der vorherigen Kommentar geschrieben habe, dass die Probleme hier sehr tief liegen, und dass man in Washington jetzt schon laut über eine Beschränkung der Kapitalflüsse Richtung China nachdenkt und Möglichkeiten von Delistings chinesischer Firmen von den US-Börsen auslotet stimmt schon mehr als bedenklich (von Investments in chinesische Aktien habe ich im IMT schon seit längerem Abstand genommen). Aber nichts desto trotz sehe ich aktuell speziell im Nebenwertebereich auch auf dem deutschen Aktienzettel einige interessante Investmentmöglichkeiten auf attraktiven Bewertungsniveau. Mit gewohnt konsequentem Risikomanagement und gezielter Titelselektion blicke ich für das wikifolio mit Optimismus auf das anstehende Schlussquartal.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

 

In der vergangenen Woche beherrschte neben dem weiter schwelenden Handelskonflikt zwischen USA und China vor allem Rezessionsängste, ausgelöst durch die sich seit längerem anbahnende Zinsinversion in den USA, die Themenagenda der Börse. Am US-Rentenmarkt kam es zur Umkehrung der gewohnten Verhältnisse, nämlich dass für längerfristige Anlagen höhere Zinsen als für kurzfristige gezahlt werden. Die Renditen für zweijährige US-Staatsanleihen sind erstmals seit 2007 über die Renditen für zehnjährige US-Staatsanleihen gestiegen. Somit ist die Inversion der Zinskurve vollendet. Und dies wiederum gilt gemeinhin als verlässlicher Indikator für eine sich anbahnende Rezession in der Leitökonomie USA. Schaut man sich die Kurse vieler deutscher Industrieunternehmen an, hat man das Gefühl man durchschreite gerade ihre Talsohle, aber das nur nebenbei. Was die amerikanische Wirtschaft angeht sehe ich die Lage nicht so negativ und die Inversion der Zinskurve nicht als Menetekel eines drohenden scharfen Wirtschaftsabschwung bzw. als Signal dem Aktienmarkt den Rücken zu kehren. Zum einen ist der S&P 500 in der Vergangenheit (seit 1978) nach insgesamt fünf Fällen einer Zins-Inversion in der kurz- und mittelfristigen Perspektive weiter gestiegen (siehe Grafik auf Facebook). Zum anderen sehe ich am US-Rentenmarkt eine Sondersituation am Werk. Insbesondere durch das weltweit niedrige Zinsniveau, bis hin zu Negativzinsen selbst am langfristigen Ende, wirken amerikanische Zinspapiere besonders verlockend und führen zu dem Wunsch vieler internationaler Investoren sich diese attraktive Zinsen langfristig zu sichern, sprich, sie kaufen vermehrt langlaufende US-Staatsanleihen und tragen so mit zu den Verwerfungen bei.

Dank einiger kluger Umschichtungen hat sich der IMT den teils heftigen Börsenkorrekturen der letzten Wochen weitgehend entziehen können und baut weiter relative Stärke auf.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wie vielleicht manche verfolgt haben, setze ich immer mal wieder Gold aber auch andere Edelmetalle (aktuell Platin und Palladium) sowie Minenaktien als Anlagevehikel im IMT ein. Zu meinen Beweggründen und aktuellen Einschätzungen rund um den Themenkomplex Gold habe ich wikifolio vor kurzem einige Fragen beantwortet. Auszüge aus dem Interview sind u.a. im wikifoiio-Blog und auf finanzwelt.de erschienen das ganze Interview finden Interessierte auf meiner Facebookseite

 

wikifolio: Welche Gründe sind aus Ihrer Sicht für den plötzlichen Anstieg des Goldpreises verantwortlich?

C.Jagd: Der so plötzlich anmutende Anstieg des Goldpreises von einem Niveau von 1280 $ Ende Mai bis hin zu Notierungen von 1430 $ Ende Juni 2019 ist Teil einer Aufwärtsbewegung die im Oktober des vergangenen Jahres zu Preisen um die 1200 $ begann. Der beschleunigte Anstieg im Monat Juni geht vor allem auf den mustergültigen Ausbruch aus der Konsolidierungsformation von Februar bis Ende Mai 2019 zurück. Das bei diesem letzten Anstieg auch der wichtige und hartnäckige Wiederstand im Bereich von 1360 $ geknackt wurde, brachte die Anleger mit Short-Position auf Gold massiv in Bedrängnis und führte zu einem regelrechten kurzfristigen Run auf das Gold.

In der Gesamtschau der aktuellen Aufwärtsbewegung zeigt sich, dass Gold schon mit den schwachen Aktienmärkten im letzten Drittel vergangen Jahres aus Anlegersicht an Glanz gewonnen hat. Neben diesen technischen Aspekten die in der Goldpreisentwicklung immer auch eine wichtige Rolle spielen, ist Gold weiterhin als krisenfeste Anlage in unsicheren Zeiten gesucht. Allen voran ist da der nach wie vor schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und man kann schon sagen dem Rest der Welt, aber natürlich vor allem China, die ungeklärte Konfliktlage mit dem Iran und die hohe Verschuldung der Privathaushalte, Unternehmen und vor allem Staaten rund um den Erdball.

 

wikifolio: Mit welcher Preisentwicklung rechnen Sie kurz-, mittel- und langfristig?

C.Jagd: Kurzfristig sollte der Goldpreis den fulminanten Anstieg über die 1400$ etwas auskonsolidieren, da aber ......weiter auf meiner Facebookseite

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der IMT nimmt wichtige Widerstandsmarke und geht nach oben raus... Allzeithoch!! 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.