Intelligent Matrix Trend

Christian Jagd

Performance

  • +315,1 %
    seit 25.03.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Das wikifolio soll Anlagechancen aus einem breiten, internationalen Anlagespektrum wahrnehmen. Aus diesem Grund soll dem Portfoliomanagement bewusst nur wenige anlagetechnischen Beschränkungen auferlegt werden, um das volle Potential des Managements und der Finanzmärkte auszuschöpfen. Das wikifolio soll aktiv gemanagt werden und beabsichtigt eine fundamental und charttechnisch getriebene Trendstrategie in meiner Meinung nach vielversprechenden Aktien (national wie international), ETFs und Fonds. Den überwiegenden Portfolioanteil sollen dabei Aktien ausmachen, die sich in einem stabilen, aufwärtsgerichteten Trendkanal oder in einer aussichtsreichen charttechnischen Ausbruchssituation befinden. Durch diese fokusierte Einzeltitelselektion soll ein Portfolio entstehen, dass sich durch relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt auszeichnet. Der Zeithorizont der Investments soll situationsangepasst auf eine mittel- bis langfristige Halteposition ausgelegt sein. Zur Analyse und Timing-Steuerung soll unter anderem ein selbst programmiertes Handelstool (Excel-/ VBAbasiert mit Realtime-Schnittstelle) mit integrierter audiovisuellen Signalgebung dienen. Ein besonderes Merkmal des Handelsprogramms soll die integrierte Kombination spezieller Methoden der Charttechnik wie bspw. Trendbestätigungs- und Trendwendeformationen,Relative Strength Index (RSI) und stochastische Oszillatoren darstellen. Des Weiteren ist beabsichtigt fundamentale Unternehmensanalysen und makroökonomische Informationen zur Entscheidungsfindung zu nutzen. Über die Möglichkeit des Einsatzes von Long- und Shortpositionen in ETFs soll ein Instrument bestehen mit dem der Anleger in jeder Marktphase profitieren, aber auch, insbesondere in turbulenten Börsenphasen, gegen Wertverluste geschützt werden kann. Durch die Selektion besonders interessanter Werte aus dem Nebenwerte- und Hochtechnologiesektor soll die Portfolioperformance dynamisiert werden. Es wird jedoch grundsätzlich angestrebt, die in diesem Zusammenhang entstehende Volatilität durch ein möglichst intelligentes und zeitnahes Risikomanagement zu glätten. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFIMATREND
Erstellungsdatum
25.03.2014
Indexstand
High Watermark
420,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Jagd
Mitglied seit 28.01.2014
Mit dem Börsenbazillus habe ich mich schon in jungen Jahren infiziert. Meine Erfahrung an den internationalen Wertpapiermärkten beläuft sich mittlerweile auf über 20 Jahre. Fundiert habe ich mein Know-how mit einem abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium und mehreren Jahren Berufserfahrung im Börsenhandel (zertifizierte Börsenhändler Eurex und Kassamarkt). Mein besonderes Anliegen ist, die dynamischen Performanceeigenschaften der von mir verwalteten Portfolios mit einer risikoadäquaten Architektur intelligent zu verbinden. Im Wissen, dass man an den Kapitalmärkten niemals auslernt, versuche ich meinen Investmentstil stets zu verfeinern und meine Anlagetechnik und -kenntnisse weiter zu optimieren.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Zwei der US-Werte im IMT mit zwei top Quartalsergebnissen nach gestrigem New Yorker Börsenschluss. Zum einen Microsoft, der Softwareriese kann sich weiter auf das lukrative Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet verlassen. Insbesondere die boomende Azure-Plattform für Unternehmen erwies sich mit einem Umsatzplus von 89 % abermals als Wachstumstreiber. Die Ergebnisse spiegelten das Vertrauen in Microsofts Cloud wider, sagte Konzernchef Satya Nadella. Die Tochter Linkedin steigerte die Erlöse um starke 37 %. Auch "Office 365" blieb sehr gefragt, hier kletterten die Erlöse um 38 %. Sogar in der klassischen PC-Sparte mit dem Windows-Geschäft lief es überraschend rund - hier stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar. Dieser Geschäftsbereich steuert nach wie vor immer den größten Teil der Einnahmen bei. Auch das Robotikunternehmen Intuitive Surgical übertraf mit seinem Zahlenwerk erneut die Umsatz- und Ertragserwartungen. Angetrieben durch seine da Vinci-Roboterchirurgiesysteme, belief sich der Nettogewinn im zweiten Quartal auf 255 Millionen US-Dollar und der Non-GAAP-Gewinn je Aktie stieg auf 2,76 US-Dollar. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um fast 20% auf 909 Millionen US-Dollar und übertraf damit Analystenschätzungen von 878 Millionen US-Dollar. Beide Aktien reagieren nachbörslich mit Aufschlägen von 2 bis 4% auf die guten Zahlen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Aktien des Portfoliowerts Cancom verbilligen sich heute um etwa die Hälfte, aber kein Grund zur Sorge, dies ist mit der Durchführung eines Aktiensplits zu erklären. Im Wege einer Zuteilung von Berichtigungsaktien wird durch Ausgabe von 17.521.819 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien (Berichtigungsaktien) eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln durchgeführt. Die neuen Aktien stehen den Aktionären im Verhältnis 1 : 1 zu. Der bisherige Anteil eines Aktionärs am Grundkapital der Cancom SE bleibt durch die Umsetzung des "Aktiensplits" somit unverändert. Einen Satz von 5% und somit auf ein neues Allzeithoch macht heute Portfoliowert Nemetschek. Eine meiner Meinung nach etwas verspätete Kursreaktion auf die positive Meldung man erhöhe den Anteil an der MAXON Computer GmbH mit Sitz in Friedrichsdorf von 70 % auf 100 %. Maxon gehört zu den führenden Softwareunternehmen für 3D-Modeling-, Painting-, Animations- und Rendering-Lösungen. Die Softwarelösungen werden in zahlreichen Produktionen aus den Bereichen Film, Fernsehen, Werbung, Videospiele sowie bei der Visualisierung von Architektur und Produktdesign eingesetzt. Als neuer CEO konnte der Marktexperte David McGavran gewonnen werden. Der international versierte Manager bringt umfangreiche Erfahrungen sowie ein großes Netzwerk im Media-&-Entertainment-Bereich mit und war in den letzten 20 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei Adobe Systems tätig. Wir sehen in dem Visualisierungsmarkt für die Media- und AEC-Industrie ein großes Wachstumspotenzial und wollen dieses noch stärker nutzen", so Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit David McGavran eine äußert kompetente und international erfahrene Führungspersönlichkeit gewonnen haben. Ich bin davon überzeugt, dass mit der neuen Struktur das zukünftige Wachstum von MAXON sichergestellt ist." Nemetschek positioniert sich weiter sehr stark und bleibt meiner Ansicht nach einer der Top Picks im Bereich Visualisierung. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Gelungener Einstieg bei Shop Apotheke N. V. im frühen Handel nach guten Geschäftszahlen. Zum Börsenschluss auf Xetra liegt die Position gut 3 % im Plus. So meldete heute Morgen die führende europäische Online-Apotheke eine Fortsetzung des starken Wachstums auch im ersten Halbjahr 2018. Nach vorläufigen Berechnungen steigerte der Konzern den Umsatz um +103% auf über 257 Mio. € nach EUR 127 Mio. € im ersten Halbjahr 2017. Organisches Wachstum und die Konsolidierung der im vergangenen Jahr akquirierten Europa Apotheek führten zu diesem signifikanten Umsatzsprung. Die Märkte zeigen aktuell weitere Stabilisierungstendenzen der Handelskonflikt köchelt ein wenig im Hintergrund und man scheint sich auf die anstehende Berichtssaison zum zweiten Quartal zu konzentrieren, bei der traditionsgemäß die amerikanischen Großbanken am Freitag den Anfang machen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der mögliche Verzicht der USA auf Einfuhrzölle für europäische Autos hat zur Mittagsstunde dem deutschen Aktienmarkt ins Plus verholfen . Zudem sorgten erfreuliche heimische Konjunkturdaten für gute Stimmung: Die deutsche Industrie erhielt im Mai deutlich mehr Aufträge als erwartet. Auch für die Wall Street, an der am Mittwoch wegen des Unabhängigkeitstages kein Börsenhandel stattgefunden hatte, zeichnet sich eine ähnlich freundliche Entwicklung ab wie an den europäischen Marktplätzen. Konjunkturseitig dürften später noch die ADP-Beschäftigungsdaten aus den USA am Nachmittag beachtet werden. Sie gelten als Indikator für den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht für Juni, der am Freitag veröffentlicht wird. Gut möglich, dass den Märkten auf dem aktuellen Niveau eine Bodenbildung glückt- das Portfolio richtet sich wieder offensiver aus. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.