SustainMent

Julian Mayer

Performance

  • +1,1 %
    seit 25.01.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Das wikifolio soll die Grundidee des Value Investing verfolgen. Demnach investiere ich in der Regel in meiner Meinung nach unterbewertete Aktien von etablierten, Cashflow starken Firmen aus Europa, den USA und Kanada. Lediglich Unternehmen, die aus meiner Sicht eine erfolgreiche Vergangenheit mit überzeugenden Zukunftspotenzialen verbinden können, kommen grundsätzlich für ein Investment in Frage. Die Haltedauer der Aktien soll in der Regel von der Entwicklung der Papiere selbst sowie von den gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Unternehmen, deren Werte gehalten werden, abhängen. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFJM94301M
Erstellungsdatum
25.01.2017
Indexstand
High Watermark
101,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Julian Mayer
Mitglied seit 08.01.2017

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die deutschen Automobilkonzerne sind in den vergangenen Tagen mit Kartell-Vorwürfen konfrontiert worden. Zwar haben die Unternehmen noch keine Stellung dazu genommen, es kann jedoch mit gewisser Wahrscheinlichkeit angenommen werden, dass die neuen Vorwürfe in Zusammenhang mit dem Abgasskandal stehen. Der Vorwurf: Die Konzerne sollen sich hinsichtlich des Einsatzes von AdBlue abgesprochen haben. AdBlue, ein Harnstoff-Wasser-Gemisch, wird im Motor zum Neutralisieren von Stickoxide verwendet. Den Kunden soll versprochen worden sein mit einer Tankfüllung AdBlue 30.000 Kilometer weit fahren zu können - allerdings wird diese Tatsache aufgrund der kompakten Größe der AdBlue-Tanks angezweifelt. Stattdessen wird vermutet, dass der AdBlue-Verbrauch durch eine Software gedrosselt wurde, sodass die Autos mehr Schadstoffe ausstoßen und seltener wegen der Auffüllung von AdBlue in die Werkstatt müssen. Laut einem Dokument aus dem Jahr 2010 soll hervorgehen, dass den Konzernen durch den Nicht-Einbau eines größeren, eigentlich notwendigen, AdBlues-Tanks Vorteile in Form von 100 € als auch 20 Kg Ersparniss pro Wagen entstehen. Natürlich ist eine erneute Belastung von Image als auch der finanziellen Lage nicht ausgeschlossen. Aus monetärer Sicht jedenfalls sollte der VW-Konzern fähig sein auch diese "Kriese" zu überleben - immerhin zeigt die Bilanz aus dem Jahr 2016 Zahlungsmittelbestände, liquiditätsnahe Aktiva, Rücklagen und Rückstellungen in dreistelliger Milliardenhöhe. Es gilt die weitere Entwicklung der Fakten weiter zu verfolgen, auf die Zusammensetzung des Portfolios haben die Kartellvorwürfe keine Auswirkungen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Rational AG zeigt eine starke Performance. Der zuletzt erhaltene Großauftrag sorgte bei dem Großküchenhersteller für einen kräftigen Schub nach oben. Auch wenn Rational - gemessen am KBV, KCV und an der Messgröße Marktkapitalisierung/Umsatz - teuer bewertet ist, stellt das Unternehmen eines der stabilsten in dem Portfolio dar. Rational gilt alt Hidden Champion, der in den vergangenen Jahren mit einem durchschnittlichen Kurswachstum von ca. 12 % überzeugten konnte, hinzukommen Dividendenausschüttungen i.H.v. ca 2 % p.a. Als bayrisches Familienunternehmen im erweiterten Sinne verfügt Rational über eine äußerst positiv zu bewertende Finanz-, Ertrags- als auch Liquiditätslage, das Geschäftsmodell und die Qualität überzeugen und nicht zuletzt verfügt Rational über einen Weltmarktanteil von 50 %. Aufgrund der Unternehmensstabilität als auch der aussichtsreichen Perspektiven, wird trotz teurer Bewertung an Rational festgehalten. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Rechtsformwechsel der KSB AG zur KSB SE & Co. KGaA sorgt stets für Unruhe. Als Folge dieses Schrittes ändern sich bestehende Machtverhältnisse: Kontrollgremien, wie der Aufsichtsrat, sind nicht mehr in die Feststellung des Jahresabschlusses involviert und können auch nicht mehr den Komplementär berufen oder abbstellen. Einen nicht unerheblichen Machtzuwachs erhält das Aufsichtsratsmitglied Klaus Kühborth, dessen Stiftung die Mehrheit der KSB-Anteile besitzt. Auch wenn dieser Schritt aus Sicht von KSB gewisse Vorteile mit sich bringt, ist die Lage innerhalb des Konzerns angespannt - Aufsichtsräte legen ihre Ämter nieder und Aktionäre klagen gegen den laufenden Konzernumbau. Es gilt die Konfliktentwicklung abzuwarten. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Michael Harnett von der Bank of America hat in seinem neulich gegebenen Interview zu der aktuellen Geld- und Zinspolitik in Amerika als auch zu der weltweiten Verschuldung Stellung genommen. Nach dem Institute of International Finance (IIF) ist die weltweite Verschuldung auf den Rekordbetrag von umgerechnet 217 Billionen Dollar gestiegen - das sind 327 % der jährlichen Weltwirtschaftsleistung. Ein Blick auf die Bilanz der EZB lässt erkennen, dass sich innerhalb der letzten 3 Jahre die "zu geldpolitischen Zwecken gehandelten Wertpapiere" von 17,8 Mrd. auf über 160 Mrd. Euro verneunzehnfacht und die "Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten" von 64 Mrd. auf 192 Mrd. Euro verdreifacht haben. Im selben Zeitraum hat sich der Gewinn der EZB nicht wesentlich verändert, woraus man schlussfolgern kann, dass sie Geld zum "Nulltarif" in die Märkte pumpt und durch die Anleihenkäufe die Verschuldungen von Ländern und Unternehmen künstlich mindert, indem sie die Verschuldung übernimmt - doch was macht die EZB mit all diesen Anleihen? Es würde nicht überraschen, wenn die Anleihen neu gebündelt und verbrieft werden, um sie dann erneut am Kapitalmarkt als Bonds anbietet. Vor diesem Hintergrund bestärke ich meine Haltung zu einem in absehbarer Zeit anzutreffenden Ende der aktuellen Hochsaison am Aktienmarkt. Daher stoße ich einige, auf Wachstum angewiesene Werte ab, auch wenn dadurch (überschaubare) Verluste realisiert werden und setzte stärkere Akzente auf Value-Werte mit geringem KBV, KCV, einer hohen EK-Quote und einer angemessenen Verschuldung. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.