Value & Turn Around

Marc Löbus

Performance

  • +75,0 %
    seit 27.09.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Im Value & Turn Around wikifolio sollen vorwiegend Standard- und Nebenwerte aus Deutschland und Europa, aber auch den USA, Kanada, Japan und Russland nach einem Value Ansatz gehandelt werden. Es sollen ausschließlich Aktien und keine weiteren Finanzprodukte gehandelt werden. Dabei sollen höchstens ca. 20-25 Werte gleichzeitig gehalten werden. Je nach Investitionsmotiv bei der jeweiligen Aktie kann die Haltedauer zwischen wenigen Tagen bis hin zu einigen Jahren variieren.

Zur Entscheidungsfindung bei Trades soll in erster Linie die Fundamentalanalyse dienen. Im Vordergrund soll dabei die Suche nach fundamental unterbewerteten und renditestarken Aktien stehen. Sollten sich außerdem Turn-Around Chancen bei einzelnen Unternehmen ergeben, so können auch hier Trades umgesetzt werden. Kurzfristige Trends und die Chartanalyse sollen bei der Anlageentscheidung nur eine untergeordnete Rolle spielen. Vielmehr soll die Auswertung von Fundamentaldaten wie Geschäftsberichten, Quartalszahlen, aktuellen Ereignissen sowie Nachrichten des Markt- und Branchenumfelds und eine daraus abgeleitete Perspektive für das einzelne Unternehmen als wesentlicher Kompass dienen, um zu versuchen ein mittel- bis langfristig erhebliches Wachstum des wikifolios zu erzielen.

Kurze und längere Schwächephasen an der Börse sollen dabei sorgfältig analysiert und gerne für Nachkäufe genutzt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFMF581985
Erstellungsdatum
27.09.2014
Indexstand
High Watermark
192,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Marc Löbus
Mitglied seit 27.09.2014

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

07.02.2017) - 60 ROYAL CARIBBEAN CRUISES verkauft. Da der Kurs getrieben durch Gewinnwachstum weiterhin massiv gestiegen ist wurden die restlichen 60 Anteile mit einem Gewinn von 30% verkauft. Die Kreuzfahrtbranche ist zwar stark am Wachsen schafft sich gleichzeitig jährlich aber auch große neue Kapazitäten in Form von neuen vor allem großen Kreuzfahrtschiffen. Das Unternehmen und die Branche wird weiterhin von der Seitenlinie beobachtet um eventuell früher oder später wieder einzusteigen. Die Mitnahme der Gewinne nach dem bisherigen Kursanstieg scheint erstmal sinnvoll. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

07.02.2017) - 30 Tesla verkauft. Nachdem der Kurs weiterhin gestiegen ist wurden weitere Gewinne bei einem Buchgewinn von 36,84% mitgenommen. Ansonsten bleibt die Einschätzung der letzten Tesla Kommentare. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

27.01.2017 - 500 EasyJet gekauft. Ich denke nach wie vor, dass EasyJet nach dem Brexit Votum viel zu drastisch abgestraft wurde. Nach einer kleinen Erholungsphase gab es nach einer Prognosekorrektur durch das Management einen erneuten Rücksetzer der Aktie. Dieser wurde genutzt um 500 weitere Aktien zu kaufen, weil ich insgesamt mit den operativen Daten des Unternehmen vollkommen zufrieden bin. Zwar steigen zunehmend wieder die Kerosinpreise, der Preiskampf im Low Cost Sektor wird immer härter und durch negative Währungseffekte wegen des Britischen Pfunds steigen die Stückkosten und sinken die Erträge. Allerdings ist das operative Geschäft insgesamt relativ stabil und ertragsreich. Die Fluggastzahlen und angebotenen Routen steigen fast im Monatsrhytmus, der Auslastungsfaktor liegt im Durchschnitt bei hervorragenden 89 %. EasyJet betreibt die zweitgrößte Low Cost Flotte Europas mit einer durchdringenden Marktpräsenz und allgemeiner Kundenbekanntheit. Sowohl bei der konzerninterne Kostenstruktur als auch bei der Ticketpreisgestaltung ist das Unternehmen im Low Cost Carrier Segment der Konkurrenz gegenüber absolut wettbewerbsfähig. Das momentane KGV liegt bei ca. 12 und das KBV bei etwa 1,5. und die diesjährige Dividende bei ca 5 %. Ich erwarte das das Unternehmen auch zukünftig weiterhin Wachstum generiert und steigende Gewinne erzielt, weshalb ich eine Erholung des Kurses und sogar eine nachhaltige Steigerung des Kurses für wahrscheinlich halte. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

27.01.2017) 250 Zeal Network gekauft. Nachdem das Managment überraschend angekündigt hat die Dividende von 2,80 Euro auf einen Euro zu kürzen ist der Kurs der Aktie ordentlich abgeschmiert. Der Aufbau von Rückstellungen für eventuell rückwirkende und zukünftig anstehende Steuerbelastungen durch die deutschen Tochterbeteiligung MyLotto24 wird als wesentlicher Grund für die drastische Reduzierung der Dividende angeführt. Außerdem sollen mit den dadurch freiwerdenden finanziellen Mittel weitere Marketingmaßnahmen finanziert werden um Umsatz und Gewinn zu steigern. Insgesamt bleibt allerdings das Kerngeschäft solide aufgestellt und kann mit weiterhin anständigem Überschuss aufwarten. In der Erwartung das sich der Aktienkurs mittelfristig wieder erholt und immerhin noch mit einer Dividende von ca 3% zu rechnen ist habe ich 250 weitere Anteile gekauft. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.