Fishfarming & Seafood

holdingfreak

Performance

  • +23,2 %
    seit 04.03.2017
  • -11,9 %
    1 Jahr
  • +5,7 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -64,8 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die Rechnung ist nach meiner Meinung denkbar einfach: Die Weltbevölkerung wächst und damit der Bedarf an Nahrungsmitteln - nach Schätzungen der Vereinten Nationen bis 2050 um etwa 70 Prozent. Lecker, aber auch nachhaltig und gesund - so wünschen sich viele Menschen heute das Essen. Lebewesen aus dem Wasser könnten diese drei Wünsche gleichzeitig erfüllen. Deshalb könnte vor allem die Nachfrage nach Fisch steigen: Er ist vor allem ein ausgezeichneter und gesunder Lieferant von Protein und lebenswichtigen Omega-Fettsäuren. In Asien ist er schon lange Grundnahrungsmittel, in den Industriestaaten sollte er als kalorienarmer Proteinlieferant immer beliebter werden - Prognosen rechnen mit einem Plus von 7 Prozent im Jahr. Hinzu kommen könnten Algen und Algenprodukte, die unseren Speiseplan als kalorienarme Lieferanten von Eiweiß und Ballaststoffen in Zukunft bereichern und eines Tages auch aus „regionalem Anbau“ unsere Küchen erobern könnten.

Die Meere hingegen sind überfischt: Der Bedarf an Fisch kann schon lange nicht mehr durch reinen Wildfang gedeckt werden, er wird voraussichtlich stark an Bedeutung verlieren. Auch deshalb könnte Fishfarming langfristig eine Lösung für die Nahrungsmittelknappheit der Weltbevölkerung sein. Als Fishfarming bezeichnet man die kontrollierte kommerzielle Aufzucht von Fisch in großen Unterwasser-Fischfarmen auf dem offenen Meer. Es entwickelt sich zunehmend zu geschlossenen Kreislaufsystemen mit geringem Ressourcenverbrauch und könnte künftig noch stärker auch an Land und sogar in Städten funktionieren. Man schätzt, dass schon heute etwa die Hälfte des weltweit produzierten Speisefisches in Fischfarmen erzeugt wird. Damit sollten Aquakulturen zu den am schnellsten wachsenden Zweigen in der Nahrungsmittelindustrie gehören. Während bebaubare Landflächen mit steigender Bevölkerungszahl immer knapper werden, ist Meereswasser ausreichend vorhanden - die kontrollierte Fischzucht dürfte deshalb weiter stark wachsen. Für die in diesem Sektor tätigen Unternehmen sollte das bedeuten, langfristig Preise erhöhen und Margen steigern zu können.

Dieses wikifolio soll ein Portfolio-Investment in Unternehmen sein, die in den Bereichen Fishfarming und den damit verbundenen Produktionsbereichen (Aufzucht von Zuchtfisch sowie Vertrieb von Fisch, Fischprotein- und Algenprodukten und fisch- und algenbasierten Nahrungsergänzungsmitteln) tätig sind. Es wird grundsätzlich angestrebt, in der Regel zwischen ca. 10 bis 20 Aktien im wikifolio zu halten. Da es sich um eine noch recht junge Branche handelt, soll das Portfolio mittel- bis langfristig aufgestellt werden. Entscheidungen über Kauf, Verkauf oder Umschichtungen im wikifolio sollen auf Unternehmenskennzahlen (KGV, KBV, Gewinn/Aktie, Dividendenrendite) wie auch auf Unternehmensberichten, Directors Dealings, Analysten-Bewertungen und Ad-hoc-Mitteilungen) basieren. mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WFSEAFOOD0
Erstellungsdatum
04.03.2017
Indexstand
High Watermark
127,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Henry Heß
Mitglied seit 13.01.2017

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse