Special Situations long/short

Christian Scheid

Performance

  • +126,3 %
    seit 09.11.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
222,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard: Der Shortseller Odey hat seine Short-Position in Wirecard von 0,77 auf 0,65 % zurückgefahren.

mehr anzeigen

Kommentar zu SCOUT24 AG NA O.N.

Scout24: Die Spekulation ist nicht aufgegangen. Die Aktie hat sich von ihren Hochs gelöst und wieder dem Übernahmepreis bei 46 EUR angenähert. Daher habe ich die Position wieder verkauft.

mehr anzeigen

Kommentar zu Mini Future Zertifikat auf TUI

TUI: Der Chef des Touristikkonzerns, Friedrich Joussen, hat 100.000 TUI-Aktien gekauft. Joussen gab am 13. Februar insgesamt knapp 984.000 Euro für den Erwerb aus. Daraus errechnet sich ein Durchschnittspreis von knapp 9,84 je Aktie. Joussen demonstriert damit Vertrauen in den Konzern, nachdem TUI Anfang Februar die Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 senken musste. Der Aktienkurs war daraufhin um 19 Prozent eingebrochen und ist in den folgenden Tagen weiter gefallen. Auch die TUI-Aufsichtsräte und Daimler-Chef Dieter Zetsche hat ordentlich zugegriffen: Der Manager erwarb insgesamt 105.000 Stück zu durchschnittlich gut 9,35 Euro. Die Aktie ist ohnehin reif für eine Gegenbewegung. Ich gehe long mittels eines Turbos!

mehr anzeigen

Kommentar zu TUI AG

TUI: Der Chef des Touristikkonzerns, Friedrich Joussen, hat 100.000 TUI-Aktien gekauft. Joussen gab am 13. Februar insgesamt knapp 984.000 Euro für den Erwerb aus. Daraus errechnet sich ein Durchschnittspreis von knapp 9,84 je Aktie. Joussen demonstriert damit Vertrauen in den Konzern, nachdem TUI Anfang Februar die Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 senken musste. Der Aktienkurs war daraufhin um 19 Prozent eingebrochen und ist in den folgenden Tagen weiter gefallen. Auch die TUI-Aufsichtsräte und Daimler-Chef Dieter Zetsche hat ordentlich zugegriffen: Der Manager erwarb insgesamt 105.000 Stück zu durchschnittlich gut 9,35 Euro. Die Aktie ist ohnehin reif für eine Gegenbewegung. Ich gehe long mittels eines Turbos!

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.