Special Situations long/short

Christian Scheid

Performance

  • +134,6 %
    seit 09.11.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
237,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Interview mit Börsen Radio Network: Anfang April 2019 habe ich auf der Anlegermesse Invest mit dem Börsenradio über meine Anlagestrategie bei meinen beiden wikifolios "Special Situations" und "Special Situations long/short" gesprochen. Die Aufzeichnung des Interviews finden Sie hier: https://www.brn-ag.de/35579

mehr anzeigen

Kommentar zu TELE COLUMBUS AG NA O.N.

Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

mehr anzeigen

Kommentar zu PAION AG

Paion: Das Biotechunternehmen hat vor einer knappen Stunde einen wichtigen Meilenstein gemeldet. Demnach hat der US-Vertriebspartner Cosmo Pharmaceuticals bei der FDA die Zulassung von Paions Narkosemittel Remimazolam beantragt. Läuft das Zulassungsverfahren plangemäß und bekommt Remimazolam grünes Licht von der US-Behörde, so könnte die Vermarktung in den USA im kommenden Jahr starten. Finanzielle Details zu der fälligen Meilensteinzahlungen hat Paion in der Meldung zwar nicht genannt. Aus früheren Meldungen und Unternehmenspräsentationen geht allerdings, dass die Meilensteinzahlung 7,5 Mio. Euro beträgt. Wird Remimazolam in den USA zugelassen, winken Paion weitere 15 Mio. Euro von Cosmo.

mehr anzeigen

Kommentar zu COMMERZBANK AG

Commerzbank: Die italienische Großbank Unicredit erwägt ein Gebot für die seit der Finanzkrise teilverstaatlichte Commerzbank , wie die "Financial Times" am Donnerstag unter Berufung auf einige mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.