Vulcanus - Long/Short Strategie

  • -32,7 %
    seit 21.02.2018
  • -31,3 %
    1 Jahr
  • -20,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Es soll eine Long/Short Strategie auf Aktienindices, Aktien, Rohstoffe etc umgesetzt werden. Es soll versucht werden, durch geeignete Auswahl und der Paarbildung von geeigneten Long- und Short-Zertifikaten, das tägliche Auf- und Ab an den Börsen zu neutralisieren. Der Zuwachs in diesem Musterdepot würde dann über die Zeitkomponente erfolgen. Hierzu würden sich Produkte eignen, die sich mit der Zeit bei gleichbleibenden Basiswert verteuern. Das wären zum Beispiel Bonuszertifikate, oder aber auch exotische Optionsscheine. Der Anlagehorizonz soll eher langfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFVULCANUS
Erstellungsdatum
21.02.2018
Indexstand
High Watermark
67,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 30.01.2018

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

2. Versuch diesmal mit Discount-Optionsscheinen gestartet - sieht bis jetzt ganz gut aus. Der "Absturz" des Dax um 200 Pkt ging schadlos daran vorbei. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Paarbildung mit Stay-High / Sty-Low funktioniert nicht ordentlich. Die Scheine driften in Schaukelbörsen auseinander. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Als erstes Paar kommen ein Stay-High und ein Stay-Low Optionsschein zum Einsatz. Durch geeignete Auswahl neutraliseren sich diese Optionsscheine. Eigentlich ist diese Kombination unsinnig, denn Gewinne auf der einen Seite werden durch Verluste auf der anderen Seite ausgeglichen. Ein Nullsummenspiel. Wäre da nicht die zeitliche Komponente. Denn je länger dieses Paar am Makt ist, desto mehr verteuern sich beide. Am Ende der Laufzeit (hier Dezember 2018) sollten beide einen Wert von 10,- € haben, solange ihre Barriere nicht erreicht wird. Der genaue Verlauf dieser exotischen Optionsscheine lässt sich nicht vorhersagen. Momantan neutralisieren sich die Tageserreignisse wie gewünscht und es kommt jeden Tag ein kleiner Zuwachs von ca 0,5 Prozent des Depotwertes hinzu. Unklar ist, was am Barriererand geschieht. Die Schwellen liegen hier bei 11600 und 13400 Punkten des DAX. Läuft dieses Optionsscheinpaar gegen eine dieser Grenzen muss diese Neutralisation nicht unbedingt mehr greifen. Die Folge wäre ein Rückgang des Gewinns (eventuell auch ein Verlust) oder aber auch ein erhöhter Gewinn ist möglich. Die Zeit spielt eine große Rolle. Je länger die Barriere nicht erreicht wird, desto mehr Zugewinn kann das Depot erfahren. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

11600 - 13400 mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.