Special Investments 1

ingo reeps

Performance

  • +110,6 %
    seit 16.10.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

geplante Investment-Grundlage:

Auswertung von Jahresabschlüssen, Quartalsberichten, branchen- und unternehmensspezifischen Frühindikatoren, sonstige Bilanzdaten, Leerverkaufsindikatoren, Insidertransaktionen und Informationen die Rückschlüsse auf Qualität und Glaubwürdigkeit des Managements ermöglichen können. Besonderer Wert wird auf Management-Qualität und -Integrität, solide Bilanzen, Cash Flow, geringe Verschuldung, Forschung & Entwicklung, Produktpipeline, Wachstumsperspektiven und insbesondere eine günstige (niedrige) Unternehmensbewertung gelegt. Üblicherweise sollen auch Gespräche mit dem Vorstand geführt und sofern verfügbar, Conference Calls (Investorentelefonkonferenzen) angehört werden. Darüber hinaus wird beabsichtigt ethische, soziale und ökologische Kriterien bei der Vorabauswahl zu berücksichtigen. Im Hinblick auf Auswahl und Timing ist geplant verhaltenspsychologische Aspekte/Signale (Bahavioral Finance) zu nutzen. Zur Umsetzung der Investmentstrategie kann auf das gesamte Anlageuniversum zurückgegriffen werden.

Portfolioumfang: geplant 5-20 Anlagewerte (tendenziell steigend in Abhängigkeit vom investierten Kapital), entgegen der klassischen Portfoliotheorie können bei Sondersituationen im Sinne von "Lucky Buys"(s.u.) vorübergehend bis zu 50% der verfügbaren Mittel in Einzelwerte investiert werden. Dies entspräche quasi einer Cash Position,die man unter Netto-Cashwert kaufen kann.

vorgesehene Investmentschwerpunkte:

"Lucky Buys" (Kurs deutl. unter netto Cash je Aktie, idealerweise bei unverschuldeten und profitablen Unternehmen); vereinfacht gesagt bedeutet dies (echter Lucky Buy), dass man eine unverschuldete und profitable Firma umsonst kaufen kann.
Turnarounds (den erfolgreichsten Turnaround aller Zeiten lieferte m.E. Apple bzw. Steve Jobs, 1997 war Apple fast bankrott, es erfolgte die Rückkehr von Apple Mitgründer Steve Jobs als CEO, der Rest ist Geschichte);
Niedrig bewertete Wachstumsfirmen;
"Disruptive Innovatoren" (im Sinne von Clayton Cristensen);
ETFs, diese können falls zu wenig aussichtsreiche Einzelwerte verfügbar, vorübergehend auch hoch gewichtet werden;
Evtl Verkaufsoptionen auf überteuerte Indizes oder Preisblasen (max. 25% vom verfügb. Kapital);
Neuausrichtungen / Restrukturierungen in Verbindung mit erfolgten Kapitalerhöhungen;
Kauf von Warren Buffet-Werten (Berkshire Hathaway) 5-10% unter seinen Einstiegskursen (dies war in den letzten 10 Jahren des öfteren möglich).

geplantes Risikomanagement:

Liquide Werte sollen i.d.R. durch Stopp Loss Orders abgesichert werden.
Im Zweifel Cash-Präferenz
Versuch alle Risiken gewissenhaft zu berücksichtigen (Due Diligence)
Im Ergebnis sollte sich das auch in einer günstigen Sharp Ratio widerspiegeln (günstiges Risikomaß)


Sonstiges:

Aufgrund der Häufung unvorhergesehener Ereignisse und "schwarzer Schwäne" im besonderen, soll die Cash Quote i.d.R. bei mindestens 15% liegen (ohne Cash könnte man die sich dann oft bietenden Chancen nicht nutzen). Bei besonders aussichtsreichen Investment-Situationen kann die Quote kurzfristig auch auf 100% erhöht werden.

Grundsätzlich wird eine internationale Ausrichtung angestrebt, sofern genügend Unternehmens-Daten verfügbar sind.

Sollte bei der Unternehmensanalyse und den Gesprächen mit dem Vorstand Zweifel an einer verantwortungsbewußten, integeren Geschäftspolitik auftreten, ist geplant das Investment zurückzustellen. Dies betrifft die eigentliche Geschäftstätigkeit, die Beziehungen zu Mitarbeitern und allen relevanten Interessengruppen (Stakeholder) sowie Umweltaspekte. Geschäftsmodelle, die billigend in Kauf nehmen Verbraucher und/oder Geldgeber zu schädigen, sollen von vornherein ausscheiden.

Eine intransparente oder irreführende Investor Relations Politik wird grundsätzlich kritisch gesehen. Transparenz bedeutet auch die Offenlegung von Interessenkonflikten durch beauftragte Banken und Research-Häuser - nicht nur im gesetzlichen Rahmen - gegenüber dem jeweiligen Bankkunden - sondern freiwillig gegenüber der gesamten Öffentlichkeit. Alle Banken mit US-Lizenz sind dazu sowieso verpflichtet. In Firmen die "Privaten" keinen Zugang zu Investorentelefonkonferenzen (Conference Calls) gewähren, soll nur in Ausnahmesituationen investiert werden; nach meiner Erfahrung sind Unternehmen, die eine 2-Klassen-Transparenz praktizieren, langfristig Underperformer.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFWF0ASAP2
Erstellungsdatum
16.10.2014
Indexstand
High Watermark
208,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

ingo reeps
Mitglied seit 20.09.2014
Diplom Volkswirt (Universität Bonn) http://www.reeps-finance.com Weiterbildungen an der Bergischen Universität Wuppertal (Investmentbanking, Asset Management), der Stanford University (USA) sowie der University of California at Berkeley (USA) Themen dort u.a: Neue Technologien und Innovationsfinanzierung, Entrepreneurship. Tätig u.a. als Unternehmensberater im Umfeld Venture Capital, Private Equity, Unternehmensstrategie, Unternehmensentwicklung, Unternehmensfinanzierung und Übernahmetransaktionen (Mergers & Acquisitions). Grundsätzlich ist ein Fazit meiner Beobachtungen von Börsenstrategien: Weniger ist oft mehr bzw. man kann sich auch zu tode diversifizieren, zumindest als Einzelentscheider ohne großes Team. Ich glaube aber auch nicht, dass die meisten Fondsmanager die Risiken ihrer Portfolio-Unternehmen wirklich kennen, geschweige denn verstehen. Ich bevorzuge Sie zu kennen und hoffentlich zu verstehen. Deshalb nehme ich mir Zeit bei der Auswahl der Unternehmen und konzentriere mich auf wenige Investments. M.E. sind gute Unternehmensanalysten reinen Finanzanalysten überlegen, weil sie idealerweise bei der Beurteilung von Unternehmen Aspekte berücksichtigen, die klassische Finanzanalysten m.E häufig unterschätzen bzw. ignorieren. In diesem Sinne verstehe ich mich als Unternehmensanalyst. Zur Verbesserung meiner Performance bin ich sehr am Austausch mit „geerdeten“, unabhängig (quer?) denkenden Sektor-Analysten mit gewachsener Branchenexpertise, interessiert. Mit Erdung meine ich u.a. die Abwesenheit von Selbstüberschätzung, selektiver Wahrnehmung, Wunschdenken, Gruppendenken und Herdenverhalten. In order to improve my performance, I am very interested in exchanging ideas with “grounded” outperforming industry experts, no matter which sector they cover. Important aspects for me: integrity, specific longterm industry expertise, proven track record as an investor / analyst; “grounded”: meaning the absence of overconfidence, self attribution, groupthinking etc. (classical behavorial finance issues). I myself cover parts of the information & communication technologies and certain segments of the cleantech / alternative energy sector. Other industries I increasingly look at, are mechanical engineering, automotive and construction. I always appreciate contributions in the sense of thoughtful disagreement. Ich bin ein großer Fan von Warren Buffet. Hier einer meiner Lieblingszitate, die ich dem Geist nach auch bei Vorstands-Einschätzungen berücksichtige. “Somebody once said that in looking for people to hire, you look for three qualities: integrity, intelligence, and energy. And if you don’t have the first, the other two will kill you. You think about it; it’s true. If you hire somebody without [integrity], you really want them to be dumb and lazy.” ― Warren Buffett Wg. Berkeley, Stanford: Typischer Spruch in der Bay Area: "Silicon Valley is a state of mind". Die "Think Different" Werbung von Apple gibt den "Geist" im Silicon Valley m.E. sehr gut wieder. https://www.youtube.com/watch?v=cFEarBzelBs Um einer "Verklärung" vorzubeugen: https://www.forbes.com/sites/onmarketing/2011/12/14/the-real-story-behind-apples-think-different-campaign/#397980db62ab Meine Entscheidung für eine Zeit in das "Silicon Valley" zu gehen, war für mich eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Geplante Investmentschwerpunkte u.a.: Sondersituationen "Lucky Buys" (Kurs deutl. unter netto Cash je Aktie) Turnarounds Niedrig bewertete Wachstumsfirmen Disruptive Innovatoren (http://www.claytonchristensen.com/key-concepts/) Antizyklische ETF Käufe Evtl Verkaufsoptionen auf Preisblasen Warren Buffet-Werte 5-10% unter seinen Einstiegskursen Berücksichtigung ethischer, sozialer und ökologischer Kritierien Meine Strategien richten sich an LANGFRISTIG, NACHHALTIG ORIENTIERTE INVESTOREN, NICHT AN KURZFRISTIG ORIENTIERTE TRADER. D.h wer an kurzfristiger Rendite interessiert ist, sollte nicht in mein wikifolio investieren. Die Performance der Vergangenheit läßt sich nicht fortschreiben ! Anleger die mehr als 10-20% p.a. erwarten, sollten sich hier nicht beteiligen. Natürlich sind auch Verlust-Jahre möglich ! Der Einsatz von Hebelprodukten ist nur zur Portfolio-Absicherung geplant oder könnte in Sondersituationen in Erwägung gezogen werden. Investments in K.O - Scheine sind ausgeschlossen. In meinen wikifolios kann es sowohl durch Fehleinschätzungen oder z.B. durch "schwarze Schwan" Ereignisse jederzeit zu deutlichen Kursverlusten kommen. Mein wikifolio "Special Investments 1" in den Medien: https://www.wikifolio.com/de/at/blog/adva-optical-im-fokus http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/wikifolio-der-woche-nachhaltige-und-transparente-investments-so-funktioniert-s_H1257190566_211342/ http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/zertifikate/nachrichten/wikifolio-der-woche-in-nachhaltigkeit-und-transparenz-gewinnbringend-investieren/8846146.html (falls Link nicht mehr verfügbar - siehe onvista) http://www.onvista.de/news/adva-optical-phoenix-solar-in-nachhaltige-unternehmen-investieren-14751619 http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1213950-1-10/wikifolio-special-investments-1 Offenlegung nach WpHG: Der Initiator kann Finanzinstrumente bzw.Wertpapiere die in seinen Wikifolios enthalten sind, selbst kaufen oder handeln. Anleger, die meine Einzelinvestments nachbilden wollen, sollten sich über die Risiken eines Totalverlustes im Klaren sein. Ich bin sowohl an klugen Investment Ideen als auch an kritischen Hinweisen zu meinen Portfolio-Werten sehr interessiert. Da ich davon überzeugt bin, dass „geerdete“, unabhängig (quer?) denkende Analysten mit gewachsener Branchenexpertise klassischen Finanzanlysten auf lange Sicht überlegen sind, bin ich sehr am Austausch mit tiefen Branchenkennern interessiert. Meine Website http://www.reeps-finance.com/ Mein Alias/Name bei Wallstreet-online: SmartCap

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Entschuldigen Sie / Entschuldigt bitte das Deutsch/Englisch-Gemisch

 

Zum Handelsstreit von national public radio :

"Beijing is prepared to buy more American products, Schmitz told NPR's Steve Inskeep. "But what's going to be difficult for the Chinese side is to level the playing field for U.S. companies inside of China. And to do that properly would require significant changes in how China manages its economy — changes that would put the Chinese government and its state-owned enterprises in a vulnerable position." => ein wirklicher Wandel im Sinne von Fair Play gegenüber ausländ. Unternehmen würde m.E. echte polit. Reformen erfordern, die nicht unprobematisch für das Regime sind.

Zum Thema Digitalisierung, das ich glaube bisher nicht unterschätzt zu haben; im Großraum Düsseldorf gibt es m.W. jetzt seit gefühlt 8 Jahren keine Softwareentwickler bzw. Datenwissenschaftler - man hat aber auch nicht durch geeignete Weiter- bzw. Umschulungsmöglichkeiten reagiert = > Falling asleep at the switch

http://www.manager-magazin.de/digitales/it/digitale-trens-so-machen-sie-ihr-unternehmen-fit-fuer-2020-a-1247458.html

Bezug zum wikifolio ? Ein großer Teil meiner Portfoliounternehmen hat m.E. hohe bis sehr hohe gewachsene Kompetenzen im Umfeld Digitalisierung.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr ! 

Die Kapitalmärkte starten bisher mit wenig guten Nachrichten siehe u.a schwacher Manufacturing PMI Index in China, Umsatzwarnung von Apple, beides für mich jedoch nicht überraschend ... China: Handelsstreit wirkt, Apple: Viele Apple Zulieferer haben längst auf wahrscheinlich schwächere Umsätze hingewiesen
Mein wikifolio konnte sich behaupten - schwer abzuschätzen ob insbes. bei einigen Nebenwerten nicht diverse Finanzmedien die Kurse  bei dünnen Umsätzen "machen".

https://tradingeconomics.com/china/manufacturing-pmi

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Liebe Anleger,

ich bedaure die schwierige Situatuion an den Kapitalmärkten (der größte Dax Einbruch seit 10 Jahren hieß es bei n-tv). Die US Zentralbank hat den Anlegern nicht den Gefallen getan, etwas vorsichtiger mit Zinsserhöhungen umzugehen (inkl. den für 2019 prognostizierten Erhöhungen); dies spricht (noch) für eine robuste Konjunktur in den USA. Im Rest der Welt gibt es m.E. jedoch klare Anzeichen für Konjunktureintrübungen. Deshalb meide ich bestimmte insbes. zyklische Werte ohne High IQ Insider Käufe nachwievor. Mit High IQ meine ich outperformende Insider, basierend auf Data Mining (gestützt auf historische Daten). Ich habe Kauflimits für interessante - und "window dressing"- gefährdete Werte im Markt. Die meisten von Euch/Ihnen wissen vermutlich was damit gemeint ist. Falls nicht und es jmd. interessiert, bitte Bescheid geben !

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

 

China bleibt ein Thema an den Kapitalmärkten ...

https://www.ft.com/content/717636be-ff43-11e8-aebf-99e208d3e521

auf der watch list habe ich u.a. den Adva Konkurrenten Infinera. infn hatte kürzlich das Münchner ex Nokia/Siemens JV Coriant übernommen. Die möglichen Synergien werden m.E zwar fast immer deutlich überschätzt, der Kurs hat sich nach der Übernahme und den schwächeren Erwartungen für 2018 aber fast gedrittelt - Infn könnte evtl vom 5 G Ausbau in 2019 und den Synergien profitieren. Ich bin noch in der Prüfung ....und hoffe auf Anwort von deren US Investor relations zu einigen Fragen.

Hier zwei optical Networking Spezialisten zu Infinera, ein großer Skeptiker und ein eher optimistischer Autor:

https://www.fibereality.com/blog/infinera-doubling-down-on-lost-cause
Eine Aussage: mit der Übernahme von Coriant habe man sich - im Abwärtsrtrend - nur Zeit gekauft - er sieht langfristig duopol ciena / huawei

https://cignal.ai/2018/12/200g-to-capture-over-a-quarter-of-coherent-wdm-market-in-2018/?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=article

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.