wikifolio publiziert

Kalkulatorische Kurse per 28.04.2017 - 21:54

93,72 EUR

Mittelkurs

Dieses wikifolio befindet sich im Status „publiziert“. Helfen Sie mit, es zum Leben zu erwecken und merken Sie sich unverbindlich vor.

Zertifikategebühr p.a. 0,95%
Performancegebühr 15%
€ 1.500,00   
€ 2.500 vorgemerktes Kapital notwendig
7 Vormerkungen   
10 vorgemerkte Anleger notwendig
78 Tage   
21 Tage Testphase notwendig

Ihre Vormerkung: € 100

Dax-Family Momentum Long Short

Referenzportfolio - Status: Publiziert - erstellt von FFMCapital
Kann Hebelprodukte enthalten
Preise in EUR
Schwerpunkt DEUTSCHLAND
Handelt Hebelprodukte
Guter Kommunikator
Regelmäßige Aktivität
Symbol WF00DFAMOM
Erstellungsdatum 11.02.2017
Top-wikifolio-Rangliste Punkte 6
Indexstand 93,72
High Watermark 101,85
Performance seit Beginn -6,29%

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

  • Alle Kennzahlen
  • Das aktuelle Portfolio
  • Jeden Trade in Echtzeit
Jetzt Registrieren
Handelsidee

Die Anlagestrategie basiert auf einem flexiblen Momentumansatz für Aktien der DAX-Indexfamilie (DAX, MDAX, SDAX und TecDAX). Es handelt sich daher um eine Trendfolgestrategie mit besonderen Anforderungen an die Liquidität des identifizierten Anlageuniversums. Der Momentumansatz basiert auf keiner fest vorgegebenen Formations- und Halteperiode. Vielmehr besitzt er eine ausgeprägte Flexibilität, um sowohl kurzfristige, als auch mittel- bis langfristige Trendentwicklungen zu identifizieren. Für Zeiten anhaltender Kursrückgänge und erhöhter Renditevolatilität besteht ebenfalls die Möglichkeit in Volatilitätsprodukte sowie derivative Produkte zu investieren. Wöchentliches Rebalancing oder in Abhängigkeit zur gegenwärtigen Marktsituation.

Lassen Sie sich nichts entgehen!

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Jetzt Registrieren
Kurs (Bid) Stück +/- seit Kauf
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %
XXXXXXXXXX XXXXXXXX
XXXXXX123456
XX,XXX XXX (+X,XX %) X,X %

Lassen Sie sich nichts entgehen!

Um alle Trades in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.
Jetzt Registrieren
Ordertyp StatusZeitstempel Kurs Stück Gewichtung +/-
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
XXX XX XXXXXX XXX
XXXXXX123456
Quote Kauf
Ausgeführt
XX.XX.XXXX XX:XX
123,123 123 N/A
N/A
ADIDAS AG
DE000A1EWWW0
Der deutsch-dänische Sportausrüster Derbystar jagt dem Platzhirsch Adidas in der Bundesliga den Ball ab. Die prestigeträchtige Lizenz für Herstellung und Verkauf des offiziellen Spielballs der ersten und zweiten Bundesliga geht ab der Saison 2018/19 an das Unternehmen aus dem niederrheinischen Goch, wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Montag mitteilte. Die Zusammenarbeit sei auf vier Spielzeiten bis 2022 angelegt. Adidas hält seit 2010 die Rechte, die erstmals 2009 frei ausgeschrieben wurden. Mehr zum Thema Boston-Marathon: Adidas entschuldigt sich für E-Mail Bruderkampf bis zum Letzten: Die Adidas- und Puma-Gründer Derbystar war seit 1970 immer wieder durch Klub-Kooperationen in der Bundesliga vertreten. Das Unternehmen gehört zum dänischen Ausrüsterkonzern Select Sport.
COVESTRO AG
DE0006062144
Der Kunststoff-Hersteller Covestro ist überraschend kräftig ins neue Jahr gestartet. Die Geschäfte laufen so gut, dass der Vorstand den Ausblick für das Gesamtjahr angehoben hat. Die Anleger schwanken zwischen Freude und Enttäuschung. Die im MDax notierte Aktie des mehrheitlich von Bayer kontrollierten Konzerns legt zunächst um gut ein halbes Prozent zu, dreht dann jedoch über zwei Prozent ins Minus. Händler erklären den Zickzackkurs mit der eher vagen Anhebung der Jahresprognose. Einige Investoren hätten beim Ausblick mehr Konkretes zum Gewinn erwartet und würden nun erst einmal Kasse machen. Mit einem Plus von rund 120 Prozent seit der Erstnotiz im Herbst 2015 gehören die Covestro-Aktien aber zu den besten Werten im MDax. Tatsächlich hat das Unternehmen im ersten Quartal Umsatz und Gewinn überraschend stark gesteigert. Die Erlöse kletterten um ein Viertel auf 3,59 Milliarden Euro. Höhere Verkaufsmengen (+9,9 Prozent) und auch deutlich höhere Preise (+13,4 Prozent) sorgten für Schwung. Insbesondere das Geschäft mit Vorprodukten für Hart- und Weichschaum (MDI und TDI) lieferte ein starkes Mengenwachstum. Auch das Kunststoffgeschäft (Polycarbonat) verzeichnete dank einer höheren Nachfrage der Automobil- und Elektroindustrie ein kräftiges Mengenwachstum in allen Regionen.
PUMA SE
DE0006969603
Umsätze steigen währungsbereinigt um 15% auf EUR 1.005 Millionen (+18% in der Berichtswährung Euro) mit zweistelligen Wachstumsraten in allen Regionen; Schuhe Haupttreiber des Wachstums - Rohertragsmarge verbessert sich leicht auf 47,1% - Operatives Ergebnis (EBIT) steigt insbesondere aufgrund der starken Umsatzentwicklung um 70% auf EUR 70 Millionen - Konzernergebnis und Ergebnis je Aktie erhöhen sich um 92% auf EUR 50 Millionen beziehungsweise EUR 3,32 - PUMA ab der Saison 2018/19 Ausrüster von Borussia Mönchengladbach und Olympique de Marseille
JENOPTIK AG O.N.
DE0006229107
n Stuttgart zeigt Jenoptik mehrere Neuheiten in der industriellen Messtechnik für aktuelle Trends in der Qualitätssicherung. Besuchen Sie Jenoptik auf der Control vom 9. bis 12. Mai 2017 in Halle 3, Stand 3501. Erstmals präsentiert werden eine neue Generation von Geräten für die Rauheits- und Konturenmessung, Neuzugänge für die optische Wellenmesstechnik sowie ein innovatives System zur optischen 3D-Oberflächeninspektion. Darüber hinaus präsentiert Jenoptik ihre USB-3.0-Mikroskopkameras für die Qualitätskontrolle. Waveline W800 und Waveline W900 für Rauheits- und Konturenmesstechnik Die neue Generation von Rauheits- und Konturenmessgeräten Waveline W800 und Waveline W900 wurde konzipiert, um eine Vielzahl an Kundenanforderungen für flexiblere, präzisere und schnellere Messvorgänge zu erfüllen. Alle Messplatzkonfigurationen sind modular und können später problemlos erweitert werden. Die beiden Modellreihen W800 und W900 decken unterschiedliche Leistungsanforderungen ab und bieten für jeden Anwendungsbereich das passende Tastsystem.
OSRAM LICHT AG
DE000LED4000
letzte Woche überschlugen sich die Nachrichten bei Osram, denn schon Ende April 2015 wurde bekannt, dass man das Geschäft für klassische Lampen in eine neue Tochtergesellschaft mit dem Namen Ledvance auslagern will. Norman Stepuhn hat sich letzte Woche den Stand der Dinge genauer angeschaut. Das neue Unternehmen! Zu den Produktionsfeldern des neu gegründeten Unternehmens zählen traditionelle Glühbirnen genauso wie Halogen- sowie Energiesparlampen und LED-Beleuchtungskörper. Das Ziel! Mit der Ausgliederung will man von der traditionellen Lampenherstellung Abstand nehmen und sich vermehrt auf lukrative Technologiemärkte konzentrieren. Vor allem der Automobilmarkt soll hier im Fokus stehen, für welchen man Displays, Laserlicht, Infrarot und Leuchtfolien, aber auch ein umfangreiches Lichtmanagement plant. Der Plan! Nachdem das Ausgliederungsvorhaben im Sommer 2016 abgeschlossen war, hatte Osram angekündigt, das Tochterunternehmen an den chinesischen Interessenten MLS veräußern zu wollen, was dem Unternehmen vorsteuerlich 500 Millionen Euro einbringt. Die Strategie! Das frische Geld soll nun im Rahmen der neuen Konzernstrategie dazu genutzt werden, ein vielversprechendes Unternehmen in der Größenordnung von 500 Millionen Euro zu akquirieren. Unter anderem Unternehmen im Bereich der Spezialbeleuchtung, mit denen man die eigene Elektronik- und Softwaresparte ausbauen will, stehen hier im Fokus. Hier will man jedoch Vorsicht walten lassen. Kann Osram seine Pläne wie gewünscht umsetzen ohne sich zu einem schnellen und unüberlegten Kauf hinreißen zu lassen? Wir bleiben für Sie dran.

Lassen Sie sich nichts entgehen!

Für den Download von wikifolio-Daten, erstellen Sie sich bitte einen Account.
Jetzt Registrieren
Gehandelte Werte
Schwerpunkt DEUTSCHLAND
Handelt Hebelprodukte
Qualitätsmerkmale
Guter Kommunikator
Regelmäßige Aktivität
Entscheidungsfindung:
Technische Analyse
Anlageuniversum:
Der Trader eines jeden wikifolio kann in seinem Handeln auf bestimmte Werte des wikifolio Anlageuniversums eingeschränkt sein. Diese Werte werden vor der Emission (Wechsel auf Status "Investierbar") festgelegt und können anschließend nicht mehr geändert werden.
Aktien Deutschland: 
Aktien DAX, Aktien SDAX, Aktien TECDAX, Aktien Sonstige, Aktien MDAX
Aktien Europa: 
Aktien Europa Select
Aktien USA: 
Aktien Dow Jones, Aktien USA Select, Aktien NASDAQ 100 Select
Aktien Hot Stocks: 
Aktien Hot Stocks
Aktien International: 
Aktien Osteuropa Select, Aktien Japan Select, Aktien International
ETFs: 
ETFs Latein- & Südamerika, ETFs Emerging Markets, ETFs Länder Europa, ETFs Nordamerika, ETFs Sonstige Bonds, ETFs Welt, ETFs Rohstoffe ETCs, ETFs Deutschland, ETFs Länder Sonstige, ETFs DAX, ETFs Branchen, ETFs EuroStoxx, ETFs Asien, ETFs Europa Bonds, ETFs Europa Gesamt, ETFs Basic Resources, Other ETFs
Fonds: 
Fonds Immobilien, Fonds Renten, Fonds Aktien, Fonds Geldmarkt, Fonds DAB, Fonds Misch
Anlagezertifikate: 
Discountzertifikate, Bonuszertifikate, sonstige Anlagezertifikate
Hebelprodukte: 
Knock-Out-Produkte, Optionsscheine, sonstige Hebelprodukte