Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und lege mein Geld seit mehr als fünf Jahren selbst an. Historisch gesehen und langfristig betrachtet sind Aktien die Assetklasse mit der höchsten Rendite. Für einen stressfreien, langfristigen Vermögensaufbau sollte breit diversifiziert in Aktien investiert werden. Dafür eignen sich ETFs besonders gut, denn sie sind relativ kostengünstig, leicht handelbar, und mit ihnen kann man sehr einfach diversifiziert in Aktien anlegen. Das Wikifolio "Vermoegensaufbau mit ETFs" ist ähnlich strukturiert wie mein privates Portfolio. Die Zusammensetzung und Gewichtung des Portfolios, also das "ETF-Picking", habe ich über die letzten Jahre immer weiter optimiert und möchte es nun über ein Wikifolio für alle investierbar machen. Da ich längerfristig anlege und kein "Stock-Picking" betreibe, bilden für meine Anlageentscheidungen hauptsächlich makroökonomischen Faktoren (politische Rahmenbedingungen, demografische Veränderungen, technischer Fortschritt etc.) die Basis. Die Analyse dieser Faktoren soll bei der Einschätzung helfen, wohin sich die verschiedenen Märkte langfristig bewegen könnten. Die Informationen dazu sind für jeden frei im Internet verfügbar. Das Schwierige dabei ist allerdings, "verzerrtes Medienrauschen" zu erkennen, zu ignorieren und die wirklich relevanten, unverfälschten Daten zu finden und richtig zu interpretieren. Ich bin ich davon überzeugt, dass eine "Buy-and-Hold"-Strategie ohne den Versuch eines "Market- Timings" am sinnvollsten ist, wenn man langfristig und ohne viel Stress Vermögen mit Aktien – egal ob über eine direkte, breit diversifizierte Anlage oder über ETFs – aufbauen will. Denn auch die vermeidlich besten Analysten, Ökonomen, Hedgefondsmanager oder sonstige "Marktexperten" können die Zukunft nicht voraussagen. Auch ihre über die Medien publizierten Meinungen sind Teil des "verzerrten Medienrauschens". Jeder ist natürlich klug genug, um zu prophezeien, dass die nächste Rezession und der nächste Bärenmarkt mit absoluter Sicherheit kommen wird. Aber die Bandbreite der Voraussagen reicht jederzeit von "Wir sind schon mitten im Bärenmarkt" bis hin zu "Der Markt läuft noch zehn Jahre weiter nach oben". Wer sich also bei seiner Kapitalanlage entspannen will, anstatt kurzfristig zu spekulieren, sollte auf die Strategie des langfristigen Vermögensaufbau mit ETFs setzen. Denn so schlecht man die Zukunft voraussagen kann, so verlässlich kann man in die Vergangenheit schauen. Und die zeigt, dass schon die simple Anlage in nur einen breiten Aktienindex eine gute Anlagestrategie ist. Ich zitiere Warren Buffet: "If my $114,75 (initial investment in 1942) had been invested in a no-fee S&P 500 index fund, and all dividends had been reinvested, my stake would have grown to be worth $606.811,00 on January 31, 2019. (...) Investing in an (...) exchange-traded fund that tracks a major stock index like the benchmark S&P 500 makes the most sense practically all of the time.” Jetzt darf natürlich der bekannte Hinweis nicht fehlen, dass "Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen bieten." Aber wer davon ausgeht, dass die Grundordnung der Welt in Zukunft nicht plötzlich vollkommen auf den Kopf gestellt wird und der Weltuntergang droht, der sollte mit etwas Geduld und nicht viel Aufwand in der Lage sein, sein Geld langfristig über eine breit diversifizierte Anlage in ETFs sicher zu vermehren. Dies soll mein Portfolio "Vermoegensaufbau mit ETFs" möglich machen.

Experience in securities trading

Risk class 1:  3 or more years
Risk class 2:  3 or more years
Risk class 3:  3 or more years
Risk class 4:  3 or more years
Risk class 5:  3 or more years

All wikifolios of ETERNITY

Status: Published

Trader: ETERNITY
Date created 2019-03-12
Performance since creation -0.1 %
Performance 1 month -
Maximum loss (to date) -0.7 %
First issuance -
Performance fee 15 %
Symbol WFCHILLETF
Reservations 4
Good communicator
The invested capital may differ from the actual value due to the conversion of several currencies.