ITM POWER PLC LS-,05

WKN
A0B57L
ISIN
GB00B0130H42
  • Equities
  • Equities Europe
An error occured while loading the chart data.

3.245 EUR Sell

3.275 EUR Buy

+0.00 abs.

0.0 % rel.

2020-07-06 10:59 pmLang & Schwarz
  • Close / Open 3.260 / 3.072
  • High / Low (1 day) 3.278 / 3.065
  • High / Low (1 Year) 4.155 / 0.400
  • 1 Week +7.9 %
  • 1 Month -18.2 %
  • 1 Year +617.3 %

Selected Top-Trade

Popularity indicator

An error occured while loading the chart data.

Trading sentiment

An error occured while loading the chart data.

Latest Comments

Bei ITM sind jetzt auch Shortseller unterwegs. Ich glaube, dass die Aktie in der nächsten Zeit nicht wesentlich über die 3 € Marke kommen wird.

show more

Branchenupdate zu Wasserstoff & Brennstoffzellen und warum ich trotz hoher Bewertung einiger Unternehmen fast voll investiert bleibe

Nachdem das wikifolio „Wasserstoff & Brennstoffzellen“ in der letzten Woche ein neues All-Time-High erreicht hat, bewegt es sich diese Woche lediglich seitwärts ohne einen nennenswerten Kursgewinn. Das liegt daran, dass die top gewichteten Werte ITM Power, NEL ASA und Ceres Power etwas federn lassen mussten und von Ihren Jahreshochs jeweils deutlich gefallen sind. Es scheint, dass einige Investoren Angst vor den hohen Bewertungen dieser Unternehmen bekommen haben und daher Anteile abgestoßen haben. Ich bleibe dennoch weiter investiert und erläutere gleich auch noch wieso. Dennoch hat das wikifolio keine nennenswerten Verluste erlitten, da es breit gestreut ist und vor allem die amerikanischen Werte wie Plug Power, Ballard Power oder Bloom Energy einen neuen Aufschwung erhalten haben.

----------

Ich bleibe weiterhin fast voll investiert und ändere an der Gewichtung auch nicht viel. ITM, NEL und Ceres haben letzte Woche deutlich von der verabschiedeten deutschen Wasserstoffstrategie profitiert. Laut dieser sollen ca. 9 Milliarden € in Wasserstofferzeugung und Infrastruktur investiert werden. Vor allem Elektrolyseanlagen im Gesamtumfang von 5 Gigawatt Gesamtleistung sollen davon bis 2030 gebaut werden.

Quelle: https://www.dw.com/de/wasserstoffstrategie-deutschland-will-wasserstoff-land-nummer-eins-werden/a-53770326

ITM und NEL bauen serienreife Polymer-Elektrolyseanlagen und könnten große Profiteure der „neuen Welt“ werden. Ceres forscht ebenfalls in dem Bereich und erhofft sich bald eine serienreife Festoxid-Elektrolyseanlage vorstellen zu können. Der Vorteil dieser Technologie wäre ein höherer Wirkungsgrad als bei der Polymer-Elektrolyse. Nach dem starken Anstieg pendeln sich die Kurse der drei Unternehmen nun auf etwas niedrigerem Niveau ein. Natürlich sind die Unternehmen hoch bewertet, so hat Ceres Power beispielsweise ein EV/sales von 47, d.h. Der Unternehmenswert je Aktie entspricht dem 47-fachen des aktuellen Umsatzes. Allerdings wachsen die genannten Unternehmen ebenso schnell, und werden ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr in etwa verdoppeln und das trotz Corona. Sobald Corona 2021 überwunden ist und weltweit die Produktionskapazitäten aller Industriebereiche wieder vollständig hochgefahren werden, wird sich das Wachstum nochmals beschleunigen. Nachdem nun viele Länder wie Deutschland, Norwegen und Portugal nationale Wasserstoffstrategien ausgerufen haben, entsteht auch zunehmend Druck auf die EU eine europaweite Strategie festzulegen und diese mit Geldmitteln zu fördern. Sofern hier dieses Jahr noch nachgelegt wird, wird das die Kurse nochmal antreiben. Ich sehe daher aktuell, trotz der hohen Bewertungen, keinen Grund auch nur eine Aktie zu verkaufen. Wenn der Gesamtmarkt positiv bleibt werden die Investoren bei guten Neuigkeiten wieder einsteigen wollen. Außerdem sind vor allem ITM und Ceres so solide finanziert wie kaum ein anderes Unternehmen der Branche. Man kann dadurch seine Geschäfte trotz Corona unbeirrt fortsetzen und den eingeschlagenen Wachstumskurs mit klaren Zielen weiterverfolgen.

----------

Zudem treten auch immer neue (alte) Akteure auf den Plan. Der französische Hersteller von Elektrolyseanlagen McPhy meldete am 18.06 beispielsweise, dass man am bisher größten französischen Projekt zur Bereitstellung von emissionsfreien Betankungsstationen beteiligt sein wird. Man wird zunächst fünf Betankungsstationen und mehrere Elektrolyseure im Gesamtwert von 11 Mio. € liefern. Dieses Auftragsvolumen entspricht dem gesamten Umsatz aus dem Geschäftsjahr 2019. Kein Wunder, dass die Aktie von Mcphy daraufhin am heutigen Freitag den 19.06 nochmal ordentlich Gas gibt und im tagesverlauf teilweise ein Kursplus von 50 % verzeichnet.

Quelle: https://www.globenewswire.com/news-release/2020/06/18/2050326/0/en/McPhy-is-selected-to-equip-the-largest-zero-emission-hydrogen-mobility-deployment-project-in-France-and-one-of-the-most-ambitious-in-Europe-Zero-Emission-Valley.html

----------

Das bereits seit 1969 bestehende amerikanische Unternehmen FuelCell Energy meldete am 12.06 eine Umsatzverdopplung im Vergleich zum Vorjahresquartal. Man konnte sogar den Quartalsverlust um knapp 5 Mio. US$ reduzieren. Aktuell geht es allerdings eh darum Marktanteile zu generieren und schnell zu wachsen, an der Profitabilitätsschraube kann man dann später drehen. Leider hatte FuelCell in der Vergangenheit starke Finanzierungsprobleme und wäre fast pleite gegangen. Man muss sich das Vertrauen der Anleger erst wieder erkämpfen mit einer soliden Unternehmensführung. FuelCell Energy hatte dazu im letzten Jahr bereits eine Umstrukturierung eingeleitet und einen 3-Phasen-Plan vorgelegt. Zunächst will man eine solide finanzielle Basis schaffen, anschließend das operative Geschäft ausbauen und ab 2021 schließlich gesund und stark wachsen mit internationalen Partnerschaften. Ob das gelingt bleibt abzuwarten, denn FuelCell Energy verbrennt bereits seit seiner Gründung 1969 das Geld der Investoren und hat seitdem durch viele Kapitalmaßnahmen und Entwertungen der Shareholder Schlagzeilen gemacht. FuelCell Energy scheint aktuell die richtigen Maßnahmen für eine nachhaltige Wende eingeleitet zu haben, bleibt aber immer noch sehr spekulativ aufgrund der angespannten finanziellen Situation.

Quelle: https://s21.q4cdn.com/256256048/files/doc_news/FuelCell-Energy-Reports-Results-for-the-Second-Quarter-of-Fiscal-2020-and-Provides-Business-Update-2020.pdf

----------

Nach den turbulenten vergangenen Wochen schaue ich aktuell etwas entspannter auf die Branche Wasserstoff & Brennstoffzellen. Es wurden national und international viele Förderprogramme gestartet und das Interesse ist so stark wie nie. Warum ich trotz hoher Bewertungen an beispielsweise ITM, NEL und Ceres festhalte habe ich erläutert. Die Wachstumsstory wird sich die nächsten Jahre weiter beschleunigen, vor allem wenn nach Corona alles seinen gewohnten Gang geht. Natürlich muss man mit einem Auge immer auf die Gesamte Marktsituation rund um Corona schauen. Doch trotz des massiven Einbruchs durch Corona steht das wikifolio nun auf einem neuen Jahreshoch. In meinen Beiträgen erwähne ich immer wieder, dass meine Strategie langfristig ausgerichtet ist. Ich schaue nicht was morgen ist, sondern in zehn Jahren. Und so wie es aussieht steuern wir tatsächlich auf eine globale Wasserstoffwirtschaft zu. Ohne Corona hätte ich damit eher in 2050 gerechnet, aber dieses Jahrzehnt wird sich die Entwicklung so massiv beschleunigen, dass wir dies bereits 2030-2040 erreichen. In diesem Sinne wünsche ich allen investierten und denen die es noch werden wollen weiterhin viel Erfolg und gute Geschäfte.

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this underlying please create an account.