Szew Grundinvestment

Simon Weishar

Performance

  • +83.4 %
    since 2014-12-30
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

The wikifolio should consist of a mixture of safe dividend stocks, fundamentally undervalued stocks with chances of a turnaround and to a small extent also of small caps with strong growth potential.
The stock assets, especially the turnaround candidates, should generally be held for 6–12 months in order to then be replaced by a new candidate in case of successful turnaround.
In my opinion, the most important thing in investments is a good chance-risk ratio from a fundamental perspective.
This should be determined by an algorithm I developed, which is intended to reflect the substance and “inner” value of a stock – which is why stocks that deviate as much as possible from their intrinsic value and may therefore develop positively from a value perspective based on my analysis are to be included here.
The plan is to mainly rely on securities from Germany and the EU and to invest only in stocks. show more
This is a non-binding translation of wikifolio.com.
Show original text
Master data
Symbol
WF00SZEW01
Date created
2014-12-30
Index level
High watermark
252.7

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Simon Weishar
Registered since 2014-12-30
Inzwischen bin ich mehr als 10 Jahre an der Börse aktiv und konnte einiges an lehrreichen Erfahrungen sammeln. Nach meinem BWL Studium habe ich mich vor allem auf die Fundamentalanalyse spezialisiert, wobei ich mich besonders auf wachstumsstarke Smallcaps fokussiere. Ich bin aktuell bei zwei meiner "Wikifolios Real Money Trader": 1. Szew Grundinvestment: Hier wähle ich aus allen Bereichen die Werte aus, die aus meiner Sicht das fundamental beste Chance-Risiko Verhältnis haben. Bevor ein Unternehmen in dieses Wiki kommt wird es sehr genau analysiert. Es kommen für dieses Wiki grundsätzlich Aktien aller Größen und Länder in Frage, es richtete sich nach den Chancen und Risiken der aktuellen Märkte. Das Risiko soll hier gering gehalten werden, die riskanteren, spekulativen Werte sollen nie mehr als 10% des Depots ausmachen. Einzelne Werte, die nach meiner Analyse ein sehr gutes Chance-Risiko Verhältnis haben, können in diesem Wiki auch schon mal stärker übergewichtet werden. Ziel ist es immer zwischen 8-15 Werten im Wiki zu haben. Dieses Wiki bildet das Zentrum meiner Handlungen und spiegelt zu großen Teilen die Handlungen in meinem privaten Depot wieder. 2. Szew Small Cap: Hier wende ich grundsätzlich die selbe Analysestrategie an wie beim Szew Grundinvestment, doch werden hier nur Nebenwerte gehandelt und der Fokus liegt klar auf dem deutschen Bereich. Die Börse ist eine absolute Leidenschaft für mich, ich betreue meine Wikis jeden Tag und wende so viel Zeit für die Performanceoptimierung auf wie möglich. Daher freue ich mich nun auch hier auf Wikifolio absolut transparent handeln zu können. Berichte über meine Wikis: Wikifolio der Woche (Szew Grundinvestment): http://www.onvista.de/news/helma-eigenbau-hypoport-norcom-immer-auf-dem-laufenden-sein-29356697 Wikifolio der Woche (Szew Small Cap): https://www.cash.ch/news/top-news/anlegen-wikifolio-der-woche-szew-small-cap-1165412 Traders Talk 1: https://www.wikifolio.com/de/de/blog/traderstalk-weishar Traders Talk 2: https://www.wikifolio.com/de/de/blog/traders-talk-mit-simon-weishar-aka-szew Webinar: https://www.youtube.com/watch?v=_KotQvmx81I Blogbeitrag: http://www.investieren-mit-kopf.de/2016/07/26/szew-grundinvestment/ Auf wikifolio.com handle ich als Privatperson. Wertpapiere, die ich in meinen Wikifolios halte, handle ich grundsätzlich auch privat.

Decision making

  • Fundamental analysis

Comments

Comment

Wochenupdate Szew Grundinvest (07.12.2018)

In der vergangenen Woche ging es mit den Märkten weiter Berg ab, der DAX verlor -4,2% und rutschte auf ein neues Mehrjahrestief. Auch an der Nasdaq(-7,3%) ging es turbulent zu, was dem Wiki -6,6% ebenfalls stark zusetzte und damit den gesamten Gewinn der letzten Woche egalisierte.

Auf Jahressicht bleibt das Wiki aber deutlich vor dem DAX

(Performance in 2018: Wiki Szew Grundinvest -6,7%, Dax -16,5%).

In dieser Woche gab es keine Veränderungen im Wiki und von den Unternehmen auch keine Neuigkeiten, viel mehr hat mal wieder die Politik die Börsenentwicklung bestimmt.

Besonders belastend wirkten sich die beiden deutschen Nebenwerte Fintech Group und Holidaycheck auf die Performance aus. Es gab allerdings bei beiden Werten keine Nachrichten, sie gerieten einfach in die aktuelle Abverkaufswelle im Nebenwertebereich.

 

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

-

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Fintech Group -20,1%

Holidaycheck -8,3%

Roku -6,9%

Trade Desk -6,2%

Alibaba -4,9%

show more

Comment

Wochenupdate Szew Grundinvest (30.11.2018)

In dieser Woche konnte das Wiki (+5,8%) deutlich zulegen, während es mit dem DAX (+0,6%) nur leicht bergauf ging.

Auf Jahressicht erhöht das Wiki seinen Vorsprung vor dem DAX

(Performance in 2018: Wiki Szew Grundinvest -0,2%, Dax -12,9%).

In dieser Woche gab es keine Veränderungen im Wiki.

Positiv für das Wiki waren die Andeutungen der US Notenbank nun langsam einen Gang zurückzuschalten was Zinsanhebungen angeht. Dies ist besonders für schnellwachsende Techwerte wie The Trade Desk von Vorteil, da deren Musik vor allem in der Zukunft spielt und diese zukünftigen Gewinne weniger stark abgezinst werden müssen. Wohl auch deshalb ist The Trade Desk deutlicher Wochengewinner und liegt nun nach dem kürzlichen Komplettverkauf wieder über 25% im Plus.

Bei den beiden kleineren deutschen Werten war in dieser Woche Bewegung drin:

Die Fintech Group hat zu Wochenbeginn „die Bombe platzen lassen“, dass es nun doch keine Zusammenarbeit mit der Österreichischen Post geben wird. Für mich hat das eine gute und eine schlechte Seite: die schlechte Seite ist, dass man langfristig etwas an Phantasie verliert, die gute Seite ist, dass man deutlich weniger Risiken eingehen wird, kurzfristig höhere Gewinne ausweisen kann und langfristig besser planbar bleibt. Der Markt mochte den Deal ohnehin nicht, denn seit der Bekanntgabe ist der Kurs von etwa 30€ auf rund 20€ gefallen. Nach der Absage des Deals hätte es also eigentlich eine Erleichterung geben müssen, doch der Kurs viel erneut fast 10% sofort nach der Bekanntgabe, was mich ziemlich wunderte. Doch ungewöhnliche Kursreaktionen vor allem direkt nach solchen Nachrichten sind nichts ungewöhnliches, daher habe ich auch nicht reagiert in der Überzeugung, dass sich der Kurs aufgrund dieser Nachricht sicher bald erholen würde. Und so kam es auch, am Ende der Woche konnte der Kurs der Fintech Group sogar noch mit einem Plus von +5,6% schließen.

Holidaycheck musste in dieser Woche wieder negative Nachrichten aus der Branche verkraften. Thomas Cook verlor wie schon nach den Q2 Zahlen deutlich und zog andere Branchenwerte herunter. Doch Thomas Cook und Holidaycheck scheinen kaum vergleichbar zu sein, sowohl was das Geschäftsmodell angeht, als auch die operative Entwicklung, denn die Q2 und Q3 Zahlen waren bei Holidaycheck hervorragend. Das Wochenminus -0,3% für Holidaycheck ist zwar noch sehr moderat, allerdings sind es solche Nachrichten, die aktuell einen Anstieg schwer machen. Zusätzlich war Holidaycheck in dieser Woche auf dem Eigenkapitalforum, bei dem es allerdings keine Neuigkeiten gab, der Weg ist klar, wenn das Unternehmen jetzt noch liefert, steht einer positiven Kursentwicklung nicht viel im Wege.

 

Am 18.12.18 werde ich das nächste Webinar geben und hier in Kooperation mit Onvista und Wikifolio meine Vorgehensweise zur Aktienbewertung näher erläutern und einen Investmentcase vorstellen.

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

Trade Desk +19,4%

Alibaba +7,0%

Fintech Group +5,6%

Roku +2,1%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

-

show more

Comment

Wochenupdate Szew Grundinvest (23.11.2018)

Auch in der, in den USA, verkürzten Handelswoche ging es vor allem mit den Techwerten weiter bergab. Das Wiki (-3,9%) musste wieder deutlicher abgeben, während der DAX (-1,3%) weniger verlor.

Im Jahr 2018 bleibt das Wiki aber vor dem DAX

(Performance in 2018: Wiki Szew Grundinvest -5,6%, Dax -13,4%).

 

Für diese Woche hatte ich eigentlich geplant, die S&T Anteile zu verkaufen und Tencent zurückzukaufen. Als in den USA am Montag und Dienstag allerdings wieder Ausverkaufsstimmung bei den Techwerten herrschte, nutzte ich den S&T Verkauf um die vorhandenen Werte aufzustocken, was mir bei den meisten auch zu einem guten Zeitpunkt gelang um hier von einer ersten Gegenbewegung zu profitieren.

Der Ausverkauf bei vielen Techwerten hat inzwischen deutlichere Züge angenommen, denn selbst die großen Werten wie Facebook (-42%), Netflix (-41%), Amazon (-27%), Apple (-27%) ging es deutlich bergab. Andere wachstumsstarke Techwerte geringerer Größte erwischte es zum Teil noch deutlicher. Bemerkenswert ist, dass es die Branche als Gesamtes erwischt, vieles sicher auch aufgrund automatisierter Handelsalgorithmen, die ähnliche Werte automatisiert verkaufen wenn z.B. der Apple Kurs runtergeht. Und genau an diesem Umstand bietet sich für Anleger eine Chance, denn nur weil sich ein paar Unternehmen schlechter entwickeln und deshalb zu Recht verkauft werden, heißt es nicht, dass die gesamte Branche leidet, so dass bei einigen Werten nun zu Unrecht ein Ausverkauf stattfindet.

So trifft es z.B. momentan viele Payment Anbieter, weil Square Zahlen gebracht hat, die nicht den Erwartungen entsprachen, dadurch kommen Werte wie Wirecard unter Druck, bei denen allerdings alles nach Plan läuft, bzw. die ihre Prognose sogar erst erhöhen mussten.

Ein ähnliches Opfer ist die Fintech Group, die nicht nur das „Tech“ im Namen hat, sondern auch das „Fin“, welches momentan eine doppelte Bürde ist, denn die Finanzwerte werden auch abverkauft. Doch dass es bei der Fintech Group selbst hervorragend läuft, zeigen die am Freitag vorgelegten Kennzahlen.

Ein ähnliches Schicksal teilen sich auch die vier anderen Werte im Wiki: Holidaycheck, Alibaba, Trade Desk und Roku. Bei allen Unternehmen waren die Zahlen gut und der Ausblick des Unternehmens ist auch positiv. So lange die fundamentale Situation dieser Unternehmen so positiv ist, werde ich auch dabei bleiben und die momentane Korrektur ausstehen um danach überproportional von der Erholung profitieren zu können, so wie bei allen bisherigen Korrekturen, die das Wiki im Laufe der Zeit schon mitgemacht hat.

 

 

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

-

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Wirecard -10,7%

Roku -10,4%

Trade Desk -4,7%

Holidaycheck -3,1%

Alibaba -2,5%

show more

Comment

Wochenupdate Szew Grundinvest (16.11.2018)

In der vergangenen Woche ging es an den Märkten insgesamt weiter bergab, der DAX (-1,4%) verlor ebenfalls, dabei konnte das Wiki (+1,2%) gegen den Markt zulegen.

Im Jahr 2018 erhöht das Wiki seinen Vorsprung vor dem DAX

(Performance in 2018: Wiki Szew Grundinvest -2,9%, Dax -11,0%).

 

In der vergangenen Woche habe ich die erst letzte Woche gekaufte Docusign verkauft, Grund dafür war, dass die Techwerte weiter korrigierten und sich Docusign zunächst gut hielt, als klar war, dass man eine charttechnische Unterstützung nicht halten wird, befürchtete ich, dass es hier stärker bergab geht und habe verkauft. Genau das passierte dann auch, durch den Verkauf konnte ein Verlust von rund 11% vermieden werden.

Der Verkauf von Netflix letzte Woche aus ähnlichen Gründen hat sich ebenfalls weiter bestätigt, auch hier ging es seit dem Verkauf gut 10% runter.

Dafür neu dabei ist Wirecard, die erwartet gute Zahlen gemeldet haben und die Prognose erhöhten. Der Kurs ist auf ein interessantes Niveau zurückgekommen auf dem ich nun ein gutes Chance Riskio Verhältnis sehe.

Auch wieder aufgenommen habe ich The Trade Desk. Letzte Woche hatte ich den Wert nach dem Abverkauf nach den Zahlen nur wenige Stunden gehalten und konnte 17% Tradinggewinn erzielen, ich hatte dabei allerdings auch das Glück nah am Tiefstkurs zu kaufen und nah am Höchstkurs zu verkaufen, denn es dauerte nicht lange, bis der Wert diese 17% nahezu wieder abgegeben hat. Ich habe mir daraufhin den CC nochmal genau durchgelesen und finde das Trade Desk nicht nur für einen Trade interessant ist, sondern auf dem Niveau durchaus auch längerfristiger gehalten werden kann. Daher bin ich wieder eingestiegen und diese Woche konnte der Wert wieder gute 10% im Wiki zulegen.

 

Überraschend gute Zahlen hat Tencent gemeldet und konnte kursmäßig auch davon profitieren. Ich habe die Position nach dem Kursanstieg momentan trotzdem verkauft, da mit S&T ein bekannter Wert im Wiki gute Zahlen gemeldet hatte aber stark abverkauft wurde, so dass ich diese Position diese Woche schon dreimal erfolgreich getradet habe und auch gerade noch im Wiki habe. Ich plane diese aber nächste Woche wieder gegen meine langfristige Position in Tencent auszutauschen. Denn ich halte lieber langfristig Werte als zu viel hin und her zu traden, doch momentan gibt der Markt hier teilweise sehr lukrative Chancen, die ich dann auch nicht ungenutzt lassen möchte.

 

 

 

Die größten Gewinner waren diese Woche:

Alibaba +6,4%

 

Die größten Verlierer waren diese Woche:

Fintech Group -8,1%

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.