09.05.2017| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Eine Woche vor der am 17. Mai stattfindenden Hauptversammlung von ADVA Optical Networking steht die Aktie bei den wikifolio-Tradern hoch im Kurs. In den vergangenen Tagen war der TecDax-Titel der mit Abstand am häufigsten gehandelte Einzelwert im wikifolio-Universum. Auslöser der überwiegend von Käufern getätigten Transaktionen dürfte der Kursrückgang der Aktie im Anschluss an die Ende April vorgelegten Q1-Zahlen gewesen sein. Obwohl diese sogar über den Erwartungen lagen, verlor die Aktie innerhalb weniger Tage mehr als 15 Prozent an Wert. Analysten bezeichnen den Ausblick auf das laufende Quartal als „unerwartet verhalten“. Sorgen bereitet vor allem das sich womöglich abflauende Geschäft in Nordamerika. Nach dem Kursrutsch scheint sich der Kurs nun aber wieder stabilisieren zu können, was die vielen investierten Trader sicher begrüßen würden.

Deutliche Unterbewertung errechnet

Thomas Hövelmann („Bullentom“) hatte die Adva-Aktie bereits Ende Januar in sein wikifolio „Aktien für Gegenwart und Zukunft” aufgenommen („Aktie könnte noch langer Konsolidierung nach oben ausbrechen“) und dabei ein gutes Timing bewiesen. Anfang März konnten dadurch bereits erste Teilgewinne von gut 24 Prozent realisiert werden. Im Zuge des Kursrückgangs wurde auf leicht niedrigerem Niveau nun wieder zugekauft, so dass die Aktie aktuell mit einem Anteil von 6 Prozent in dem aus 17 Werten bestehenden Portfolio vertreten ist. Wie auch die Analysten von Hauck & Aufhäuser („Abschlag von 30 Prozent zu den Mitbewerbern“) sieht der Trader bei dem Anbieter von Telekommunikationsausrüstung eine klare Unterbewertung: „Habe den Rutsch unter die 10 EUR Marke genutzt, um wieder aufzustocken. Immer noch eine der günstigsten Aktien im TecDax“.

Stabile Performance ohne große Rückschläge

Der im Finanzbereich tätige Bankkaufmann legt den Schwerpunkt seines Depots auf deutsche Aktien, die er in erster Linie nach Fundamentaldaten und Unternehmensnachrichten auswählt. Ziel ist eine gute Mischung aus „günstig bewerteten und wenig beachteten“ sowie „bereits gut laufenden Aktien mit weiterem Potenzial“ zu finden. Neben Adva wurden Anfang des Monats auch die Aktien von MPH, Tom Tailor und Hapag Lloyd (zu)gekauft. Bei einem sehr niedrigen Maximum Drawdown von nur 2,7 Prozent konnte seit Ende Januar ein Kursplus von rund 9 Prozent generiert werden. Das erst seit einem Monat handelbare wikifolio-Zertifikat liegt aktuell mit gut 2 Prozent im Plus.

Im März war kein guter Einstiegszeitpunkt

Neue Hoffnung schöpft aufgrund der vergangenen Tage sicher auch Philip Oberdorfer („PipoOberdorfer“), der Adva im März zu 10,45 Euro in sein wikifolio „Assets - Pipo Oberdorfer” aufgenommen hatte. Anlässlich der vorgelegten Ergebnisse zog der Trader nun ein erstes Zwischenfazit: „Bei Adva habe ich einen schlechten Einstiegszeitpunkt erwischt. Die Zahlen, der Newsflow und der Ausblick des Unternehmens sind meiner Meinung nach in Ordnung. Allerdings entsprechen diese wohl nicht den Erwartungen der Anleger. Die Euphorie zum Zeitpunkt meines Einstiegs ist verflogen und somit war mein Einstiegspreis zu hoch. Habe das zwar nicht gehofft, aber berücksichtigt – daher die Gewichtung dieses Assets im Wikifolio im Vergleich gering. Adva wird gehalten, meine Kaufmotive haben noch Gültigkeit“. Um welche Motive es sich dabei handelt, bleibt zunächst unklar, weil der Trader erst in diesem Monat damit begonnen hat, die Kommentarfunktion aktiv zu nutzen.

Fast 50 Prozent Plus in neun Monaten

In dem wikifolio ist Adva mit einem Depotanteil von rund 7 Prozent die kleinste von insgesamt nur sieben Positionen. Schwergewichte sind derzeit Nanogate (24 Prozent) und Evotec (19 Prozent). Der an der Wirtschaftsuniversität Wien studierende Trader setzt bei der Auswahl der mehrheitlich aus dem Euroraum stammenden Aktien ebenfalls auf fundamentale Unternehmensanalysen. Das hat seit dem Start im vergangenen Sommer zu einer beeindruckenden Performance von 47 Prozent (wikifolio-Zertifikat: + 44 Prozent seit November) sowie einem maximalen Verlust von weniger als 11 Prozent geführt. Eine Bilanz, die sich bislang wahrlich sehen lassen kann.

 10 Aktien mit den meisten Trades (02.05-09.05.2017)

# Name ISIN All Buys Sells
1 Adva DE0005103006 594 421 173
2 Hypoport DE0005493365 362 202 160
3 Commerzbank DE000CBK1001 335 162 173
4 Tesla Motors US88160R1014 293 180 113
5 Advanced Mic US0079031078 289 224 65
6 Aurelius DE000A0JK2A8 272 146 126
7 Adidas DE000A1EWWW0 252 133 119
8 Apple US0378331005 246 147 99
9 Verbio DE000A0JL9W6 235 128 107
10 Hugo Boss DE000A1PHFF7 233 128 105

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Adva (ISIN: DE0005103006) im Depot.