18.08.2017| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Während die Aktienmärkte in den vergangenen Wochen eher abwärts tendierten, läuft bei der Digitalwährung Bitcoin eine schier unfassbare Rally. Seit Anfang 2016 hat sich der Wert eines Bitcoins tatsächlich verzehnfacht. Alleine auf Monatssicht gelang mal eben eine Verdoppelung des Kurses auf über 4.000 US-Dollar. Die Euphorie scheint trotz oder gerade wegen dieser Entwicklung keine Grenzen zu kennen. Mittlerweile werden sogar schon Kursziele von 100.000 Dollar pro Bitcoin am Markt herumgereicht. Ein großer Profiteur des Ganzen sind die Handelsplattformen im Internet, die Anlegern den Kauf und Verkauf der digitalen Währung ermöglichen. Marktführer in Deutschland ist dabei die Bitcoin Group mit ihrer Plattform Bitcoin.de. Im ersten Halbjahr 2017 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um rund 129 Prozent. Die seit dem Herbst 2016 an den deutschen Börsen gelistete Aktie hat sich seit Mitte Juli unter heftigen Schwankungen in der Spitze vervierfacht. Mehrere wikifolio-Trader sind frühzeitig auf den Zug aufgesprungen und haben dadurch von dem 

20 Prozent Gewinn in nur einer Stunde

Carsten Schorn („Abbakus“) hat die Bitcoin Group in seinem wikifolio „Abacus“ in den vergangenen Wochen insgesamt dreimal gehandelt und dabei mit kurzfristigen Trades jeweils schöne Gewinne erzielt. Am vergangenen Freitag kommentierte er einen dieser Trades wie folgt: „1 Stunde 20% Gewinn - genau auf solche Chancen warten wir. Diese spezielle Chance hatte nicht mal was mit dem Gesamtmarkt zu tun, aber wenn der Gesamtmarkt rutscht, gibt es eben tendenziell mehr solcher Chancen. Deswegen hat ABACUS nichts gegen eine hohe Vola und damit verbunden fallende Märkte“. Anfang der Woche verbuchte er dann „über Nacht“ einen weiteren Gewinn-Trade, mit dem er aber nicht gänzlich zufrieden war: „Da war ich zu früh - ich dachte jetzt werden die Käufer abgefüllt. Bis eben war es relativ einfach das Ding zu handeln. Da hätte ich mehr Geduld haben sollen. Naja etwas weniger Gewinn, aber immerhin noch ~10%“. Der sehr aktive und erfolgreiche Daytrader zeigt sich mit Blick auf den Gesamtmarkt aktuell recht vorsichtig, wie seine Cashquote von rund 90 Prozent belegt. Obwohl die Monatsbilanz des Traders keine Pluszeichen ausweist, hat er seit März 2015 bei einem Maximalverlust von rund 18 Prozent eine beachtliche Performance von 87 Prozent erzielt. Das Ende Februar 2016 emittierte wikifolio-Zertifikat liegt aktuell mit 42 Prozent im Plus.

Ein ganzes wikifolio voller Bitcoin-Profiteure

Eher als strategisches Investment scheint Florian Reeh („Kulturverarmer“) die Aktie der Bitcoin Group zu sehen. In sein wikifolio „Bitcoin Invest”  hat er den Titel schon vor knapp drei Monaten aufgenommen und die Position seitdem nicht mehr angerührt. In dem wikifolio will sich der Trader ganz gezielt auf Unternehmen fokussieren, die „von bargeldlosem Verkehr profitieren“ und „überwiegend mit dem Bitcoin in Verbindung stehen“. Nach einem Kursplus von über 220 Prozent ist die Bitcoin Group mit einem Depotanteil von jetzt gut 75 Prozent das unangefochtene Schwergewicht. Kommentare hat der Trader bislang noch keine gepostet. Dafür stimmt aber die Performance, die seit Auflegung des wikifolios zu Jahresbeginn 116 Prozent beträgt. Sogar noch etwas besser sieht es bei dem seit März handelbaren wikifolio-Zertifikat aus. Wer hier investiert, muss allerdings mit erhöhten Schwankungen leben. So lag der maximale Verlust in dem doch recht kurzen Zeitraum auch schon bei über 32 Prozent.

10 Aktien mit den meisten Trades (11.08 - 18.08.2017)

Name ISIN All Buys Sells
Bitcoin Group DE000A1TNV91 610 356 254
Deutsche Bank DE0005140008 488 286 202
BetAtHome DE000A0DNAY5 280 170 110
Hypoport DE0005493365 238 142 96
Nvidia US67066G1040 230 140 90
SNP DE0007203705 228 93 135
Lufthansa DE0008232125 227 117 110
Evotec DE0005664809 215 138 77
Siemens DE0007236101 207 102 105
Rocket Internet DE000A12UKK6 193 98 95

Alle wikifolios mit Bitcoin Group (ISIN: DE000A1TNV91) im Depot.