28.06.2018| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Mit einem prozentual zweistelligen Minus ist die Aktie von Isra Vision heute der mit Abstand größte Verlierer unter den 110 im HDAX gelisteten Einzelwerten. Ein Bild, das man so in den vergangenen Wochen und Monaten nur sehr selten gesehen hat. Da gehörte der TecDAX-Titel nämlich regelmäßig zu den Top-Performern am Markt. Seit Anfang April hat sich der Kurs in der Spitze fast verdoppelt. Da konnte selbst der auf Indexebene überdurchschnittlich starke TecDAX nicht mal annähernd mithalten. Noch deutlicher ist die Outperformance auf Sicht von drei Jahren, in denen sich der Aktienkurs tatsächlich verfünffacht (+400 Prozent) hat.

Isra Vision, die im Zuge der Index-Neuordnung ab September wahrscheinlich auch im SDAX gelistet werden, ist trotz des heutigen Rückschlags ein schönes Beispiel dafür, dass sich auch in sehr schwierigen Marktphasen immer wieder Aktien finden lassen, die Anlegern dicke Gewinne bescheren. Auf Monatssicht hat der DAX gut vier Prozent an Wert verloren, die Isra Vision-Aktie liegt trotz des heutigen Minus im gleichen Zeitraum immer noch 28 Prozent im Plus.

Neben dem an dieser Stelle bereits Ende Mai angesprochenen Aktiensplit im Verhältnis 1:5 sorgten auch gute Geschäftszahlen des Unternehmens für eine anhaltende Nachfrage der Investoren. Hinzu kamen positive Analystenkommentare, wie von Oddo BHF, die ihr Kursziel vor einer Woche von 36 auf 44,60 Euro angehoben haben. Das es im aktuell unsicheren Umfeld dann auch mal zu Gewinnmitnahmen kommen kann, ist nur nachvollziehbar.

Perfektes Timing bringt 25 Prozent Gewinn

Das Beispiel von Isra Vision zeigt daher auch, dass Kursgewinne nur dann etwas wert sind, wenn man sie irgendwann realisiert. Markus Mueller („rockeTrader“) ist das gerade noch rechtzeitig gelungen. Der vor fünf Wochen nach dem Aktiensplit bei Kursen von gut 45 Euro eröffnete Trade in seinem wikifolio „Hello New World” wurde am Montag bei 56,61 Euro wieder geschlossen. Der Trader, der seit dem Jahr 2000 bei einer „großen Investmentgesellschaft“ arbeitet, kommentierte das mit einem kurzen „Trade mit + 25 Prozent abgeschlossen“.

Aufgestockt hat er im direkten Gegenzug die Aktie von Norcom, die einer von jetzt nur noch acht Werten seines voll investierten Portfolios ist. Das besteht allerdings nicht nur aus Highflyern, wie das Minus von neun Prozent auf Monatssicht belegt. Unter dem Strich ist die Performance seit dem Start im Herbst 2016 mit 33 Prozent aber trotzdem klar positiv. Auch der bisherige Maximalverlust von 15 Prozent wurde in der aktuellen Schwächephase nicht überschritten.

Geringe Schwankungen, starke Performance

Der seit vielen Jahren aktive Börsianer Christian Ingerl („SmallCapGermany“) hat bei Isra Vision ebenfalls Gewinne mitgenommen. Der Teilverkauf seiner schon Anfang 2017 innerhalb des wikifolios „SmallCapGermany” eröffneten Position bescherte ihm dabei sogar einen Gewinn von über 70 Prozent. Mit einem Depotanteil von fast fünf Prozent ist die Aktie aber trotzdem immer noch das Schwergewicht in dem Anfang 2013 eröffneten Musterdepot.

Der auf deutsche Nebenwerte spezialisierte Trader analysiert die einzelnen Aktien laut Handelsidee nach sechs Kriterien (Bewertung, Momentum, Sondersituationen, bevorstehende Indexveränderungen, charttechnische Sondersituationen und Länderanalyse) und ist mit diesem Ansatz bislang nicht nur bei Isra Vision extrem gut gefahren. Bei einem für diesen langen Zeitraum mehr als überschaubaren Maximalverlust von gut 10 Prozent ist der Kurs des wikifolios relativ stetig um 90 Prozent gestiegen. Trotz der Schwäche am Gesamtmarkt notiert das wikifolio zudem fast auf Allzeithoch. Das wikifolio-Zertifikat ist seit Februar 2014 investierbar und liegt mit 40 Prozent im Plus. Dass der Kursverlauf zuletzt nur geringe Schwankungen auswies, dürfte vor allem an der hohen Cashquote von derzeit 76 Prozent liegen. Im aktuellem Umfeld sicher keine schlechte Idee.

Die 10 TecDAX-Aktien mit den meisten Trades
(20.06.2018 - 27.06.2018)

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Wirecard DE0007472060 1.133.830 445 60%
2 Dialog Semiconductor GB0059822006 595.546 165 81%
3 Nordex DE000A0D6554 383.188 151 66%
4 Evotec DE0005664809 312.252 140 57%
5 Siltronic DE000WAF3001 115.196 130 52%
6 Isra Vision DE0005488100 59.276 127 76%
7 Morphosys DE0006632003 35.523 110 63%
8 S+T  AT0000A0E9W5 245.371 101 49%
9 Siemens Healthineers DE000SHL1006 22.786 97 76%
10 Cancom DE0005419105 130.546 95 31%

 

Alle wikifolios mit Isra Vision (ISIN: DE0005488100) im Depot.

Das könnte Sie auch interessieren: